Wirst du Gottes Warnung beachten?

Am 10. April trafen Bomben zwei koptische Kirchen in Nordägypten, töteten wenigstens 44 Menschen und verletzten mehr als 100 weitere Personen.

Am 27. Mai stürmten zehn maskierte und bewaffnete Männer einen Bus, der koptische Christen zu einem Kloster in der Provinz Minya in Ägypten brachte, und hinterließen 29 Tote.

Prophezeiungen

Vier terroristische Angriffe, darunter die beiden oben genannten, haben seit Dezember stattgefunden und waren gegen die Christen in Ägypten gerichtet. Tatsächlich ist jede Katastrophe eine Warnung, die Gott an uns Menschen richtet. Wir können uns nur Gedanken machen: Warum werden die Katastrophen immer schwerer und schwerer? Warum bleiben die Christen davon nicht verschont? Jeden Tag lesen wir im Internet von verschiedenen Arten von Katastrophen: terroristische Angriffe, drohende Kriege, anhaltende Dürren und Überschwemmungen, schreckliche Erdbeben, plötzliche Seuchen, und so weiter. Diese Unglücke können jederzeit über uns hereinbrechen und unser Leben bedrohen. Zum Beispiel hat in China wiederholt Smog das Land bedeckt, der die Menschen in Lebensgefahr brachte, und sogar die Luftqualität von Südkorea beeinflusste und unter den dortigen Menschen löste es Panik aus. Am 22. Mai war eine Bombe am Ausgang der Manchester Arena in England explodiert, kurz nachdem das Konzert der US-amerikanischen Sängerin Ariana Grande zu Ende gegangen war, und es wurden mindestens 22 Menschen getötet und 59 weitere Personen verletzt. Die Arena, die zuvor noch mit Musik und Jubelrufen erfüllt war, verwandelte sich augenblicklich in einen Ort voller Blut und Schrecken, an dem jeder verzweifelt auf der Flucht war, voller Tränen und schreiend vor Entsetzen. Am 26. Mai töten Flutwellen und Schlammmassen in Sri Lanka 91 Menschen und 110 weitere Personen blieben verschwunden…

Wenn wir angesichts der Katastrophen diese nur als Unglücke betrachten bedauernd seufzen und sie dann an uns einfach vorbeiziehen lassen, ohne noch weiter über sie nachzudenken, dann warten wir nur passiv auf den Tod. Jedes Geschehen zeigt den Willen Gottes und ist eine Botschaft des Schöpfers an die Menschen. Nun, welche Botschaften möchte uns der Herr heutzutage durch die häufigen Unglücke senden? Im Neuen Testament steht geschrieben: Als die Jünger Jesus fragten, an welchen Zeichen sie sehen würden, dass er wiederkäme, antwortete der Herr: „Es wird sich ein Volk wider das andere empören und ein Königreich wider das andere, und werden Erdbeben geschehen hin und wieder, und wird teure Zeit und Schrecken sein. Das ist der Not Anfang.“ (Markus 13, 8). Offensichtlich ist die Vorhersage der Wiederkehr von Jesus wahr geworden und die letzten Tage sind bereits angebrochen. Wir können nur Gottes Fürsorge und Schutz erfahren, wenn wir uns wie eine kluge Jungfrau uns darauf konzentrieren, auf Gottes Stimme zu achten und Ihn, wenn er wiederkommt, willkommen zu heißen. Wie die Bibel sagt: „Ob tausend fallen zu deiner Seite und zehntausend zu deiner Rechten, so wird es doch dich nicht treffen.“ (Psalmen 91, 7). „Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt,“ (Psalmen 91,1). Wir sollten wahrhaft wachsam sein!

Der Artikel stammt aus: DIE BIBEL STUDIEREN

Empfehlung:

Endzeit aktuell – Der Stärkste Hurrikan Aller Zeiten Tötet 14 Menschen

Wie werden die Prophezeiungen des Blutmonds in der Bibel erfüllt?

Die Website "die Bibel studieren" bietet Online-Bibel, tägliche Andacht, christliche Predigten, christliche Lieder und andere Inhalte, um Ihr Glaubensleben zu bereichern und Sie Gott näher zu bringen. Bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Die App der Andacht, leicht die Bibel zu lesen

Kommentar verfassen