Das Elend ist der beste Segen, den Gott uns schenkt

Eines Tages las ich zufällig eine Fabelsgeschichte: Es war einmal ein Farmer. Seine Weizen wurde von Insektenplagen und Überschwemmungen heimgesucht. Mit der Erwartung einer reichen Ernte im nächsten Jahr bat er Gott, genügend Sonnenschein und sonnige Tage zu lassen, damit seine Weizen keine grausamen Winden und extremen Kälte erlitten. Außerdem bat er Gott, seine Weizen vor Insektenangriffen zu schützen. Danach realisierten alles so, wie er es sich erhofft hatte. In der Erntezeit wurden die Weizen groß und golden. Als der Farmer für die Dankbarkeit Gott dankte, entdeckte seine Frau dennoch, dass die Pelle tatsächlich keine Weizenkörner enthielten. Wie sich herausstellt, wenn die Weizen nur sonnige, luftige Tage erlebt, wenn er ohne die Temperierung von rauen Umgebungen erlebt wie extrem kaltes Wetter und starke Winde fehlt, kann es keine volle Früchte tragen.

Das Wachstum des Weizens löste diesen Gedanken bei mir aus: Wir müssen auch gleich Schwierigkeiten erfahren, Damit wir wachsen können, sonst werden wir so verwundbar sein wie Treibhausblumen, unfähig, sich an verschiedene harte Umstände und grimmige Realitäten anzupassen. In der Bibel steht: „Was die Unverständigen gelüstet, tötet sie, und der Ruchlosen Glück bringt sie um.“(Sprueche 1,32) Um erwachsen zu werden, muss man einige Frustrationen und Schwierigkeiten erleiden. Wenn man mehr Schwierigkeiten hat und mehr Probleme löst, wird man stärker, reifer und widerstandsfähiger, mit größeren Willen und Ausdauer, und seine Fähigkeit, Dinge zu durchschauen und mit Schwierigkeiten fertig zu werden, wird sich verbessern. Also, nur Leiden und Prüfungen sind vorteilhaft für unser Wachstum; wenn alles für uns reibungslos verläuft, ist das nicht gut.

Für uns Christen sind es die besten Segnungen von Gott, die Mühsal und Verfeinerung zu erleben, denn sie sind wesentlich für uns, um Leben zu erreichen. In der Bibel steht es: „Viele werden gereinigt, geläutert und bewährt werden……“(Daniel 12,10) „Meine lieben Brüder, achtet es für eitel Freude, wenn ihr in mancherlei Anfechtungen fallet, und wisset, daß euer Glaube, wenn er rechtschaffen ist, Geduld wirkt. Die Geduld aber soll festbleiben bis ans Ende, auf daß ihr seid vollkommen und ganz und keinen Mangel habet.“ (Jakobus 1:2-4) Es gibt viele andere ähnliche Schriften in der Bibel. Diese Schriften sagen uns, dass wir nur durch Mühsal und Verfeinerung von Gott vervollständigt werden können. Zum Beispiel haben die Heiligen und Propheten, die im Einklang mit Gottes Willen zu sein, im Laufe jeder Jahrhunderte alle Schwierigkeiten erlitten, bevor sie für den Gebrauch Gottes geeignet sind und Gottes Segen empfangen. Abraham bot Isaak als Opfer dar, Abraham war in Anfechtungen gefangen, aber er entschied sich schließlich, Gott zu befriedigen und seinen geliebtesten Sohn zu opfern, danach segnete Gott ihn mit dem Segnen, seine Nachkommen so zahlreich zu machen wie die Sterne des Himmels und wie der Sand am Meeresufer. Moses erlebte vierzig Jahre die Nöte in der Wüste und vertrieb seine Natürlichkeit, danach gehorchte er Gott und war für den Gebrauch Gottes geeignet, und übernahm daher die schwere Verantwortung, die Israeliten aus Ägypten zu führen.Inmitten der Mühsal, in der seine Besitztümer entrißen und die Kinder geschlagen wurden, wegen Hiob die wahre Zuversicht hatte, wurde er das Gerecht gewessen, Fürchtet Gott und scheut das Übel. Petrus, nachdem er der Reise des Herrn gefolgt war, lebte er aberhunderte Prüfungen und Schwierigkeiten, schließlich war er am kreuz rückwärts genagelt geworden, um Gott bis zum Tod zu gehorchen und Gott Äußersten zu lieben zu erreichen.

Der Herr Jesus sagte: „Wer mir will nachfolgen, der verleugne sich selbst und nehme sein Kreuz auf sich und folge mir nach.“(Markus 8,34) Seit Tausenden Jahren ist des Glaubens an Gott ein schwieriger und gewundener Weg. Wir haben schon aus Erfahrung wirklich gelernt, das Elend ist der beste Segen, den Gott uns schenkt ! Nur wenn wir Schwierigkeiten und Prüfungen erlebt haben, können wir eine Veränderung in der Lebensdisposition haben; Erst nachdem sich unsere Lebensdisposition geändert hat, können wir qualifiziert sein, Gottes Erbe zu aufnehmen und Gottes Verheißung zu empfangen.

Der Artikel stammt aus: DIE BIBEL STUDIEREN

Für Sie empfohlen:

Ermutigung Bibel – Härte: Das beste Geschenk von Gott

Die Website "die Bibel studieren" bietet Online-Bibel, tägliche Andacht, christliche Predigten, christliche Lieder und andere Inhalte, um Ihr Glaubensleben zu bereichern und Sie Gott näher zu bringen. Bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Die App der Andacht, leicht die Bibel zu lesen