Befreit vom Schmerz der ehelichen Untreue

„Bis dass der Tod uns scheidet“, gerät gegenüber: „Es liegt nicht an dir, sondern an mir“, und: „So etwas wie einen ewigen Schwur gibt es nicht, nur einen ewigen Strom von Lügen“, sind einige beliebte Sprüche, die die Zerbrechlichkeit und Unbeständigkeit der Liebe prägnant beschreiben. Im wahren Leben gibt es so viele verheiratete Ehepaare und Pärchen, die von ihrem anfänglichen Liebesgeflüster zu Boshaftigkeit und Konflikten übergehen. Am Anfang weichen sie einander nicht von der Seite, aber gehen letztendlich getrennte Wege – eine grausame Wirklichkeit nimmt der Vollkommenheit, die sie sich vorgestellt hatten, den Platz weg. Ihre Herzen, die von Vorstellungen einer perfekten Liebe erfüllt sind, werden Stück für Stück schwarz und blau geschlagen. Wie kann man sich von diesem Schmerz befreien, wenn man in der Liebe betrogen und hintergangen wird?

In ihrer Jugend erfüllte die Vorstellung „bis dass der Tod uns scheidet“ Zhang Qing mit Erwartungen und Phantasien. Sie strebte an, diese Art von Liebe in Romanzen zu haben, in denen ein Mann und eine Frau sich tapfer um nichts anderes scheren als um ihre Liebe; sie wollte jemanden finden, der sie liebte und für sie schwärmte, der mit ihr Hand in Hand alt werden würde. Das war ihr größter Wunsch. Einige Jahre später kam ein Junge in ihr Leben, und er behandelte sie genauso wie sie es in Vorbild-Dramen gesehen hatte. Er schwärmte wirklich für sie und war unglaublich fürsorglich – Zhang Qing schwamm im Liebesglück. Sie spürte, dass er es wirklich wert war, sich an ihn zu binden, aber als ihre Eltern herausfanden, dass er kein Ortsansässiger war, lehnten sie ihre Beziehung entschieden ab. Sie ignorierte die Bitten und Überzeugungen ihrer Eltern und band sich bedenkenlos an ihn, um nach ihrem eigenen Glück zu streben.

Trauringe und Blumen

Nachdem sie geheiratet hatten, war ihr Ehemann ihr gegenüber sogar noch fürsorglicher. Da er besorgt war, dass sie sich in seiner Heimatstadt nicht wohl fühlen würde, kaufte er in ihrer Heimatstadt ein Haus und gründete dort ein Unternehmen. Zhang Qing nahm all diese Gesten zur Kenntnis und war davon sehr gerührt. Sie war sehr sicher, dass sie die richtige Wahl getroffen hatte – sie war in diese wunderschöne Liebe vollkommen eingetaucht und sonnte sich in diesem hart erkämpften Glück.

Aber als das Feuer der Liebe allmählich abkühlte und die anfängliche Romantik und Leidenschaft ihrer Ehe verblasste, begannen Zhang Qing und ihr Ehemann über Kleinigkeiten in ihrem Alltagsleben zu streiten. Die Unterschiede zwischen den Lebensstilen in ihren eigenen Regionen verschlimmerten, dass sie sich gegenseitig Kopfstöße versetzten. Darüber hinaus liefen die Geschäfte nicht gut, und zwei Ladenzeilen, die sie gekauft hatten, waren noch nicht wiederverkauft worden. Ihr Ehemann machte sich Sorgen um das investierte Geld, und im Laufe der Zeit begann er über das Eigentum zu murren, dass er in Zhang Qings Heimatstadt gekauft hatte. Er begann, Zhang Qing die Schuld für all diese Probleme übermäßig und unterschwellig zuzuschreiben, und wann immer er auf etwas stieß, dass nicht nach seiner Nase ging, pflegte er mit Zhang Qing nicht darüber zu sprechen, wie er es in der Vergangenheit getan hatte, sondern pflegte einen Streit mit ihr zu provozieren. Es schien, dass der Mann, den sie gekannt und der so sehr für sie geschwärmt hatte, ein vollkommen anderer Mensch geworden sei. Sie hatte keine Ahnung warum und war unglaublich aufgebracht. Aber als sie daran dachte, dass es im Laufe einer Beziehung Konflikte und Stolpersteine zwangsläufig gab und ihr Ehemann aufgrund ihrer geschäftlichen Schwierigkeiten launisch war, gab es also einen Grund für seine Ausbrüche, und Zhang Qing spielte weiterhin die Rolle der Frau in den Geschichten. Sie war ihm gegenüber fürsorglich und bedacht und tolerant gegenüber seinen grundlosen Beschuldigungen und Beschwerden. Sie kümmerte sich mühevoll um ihre Ehe.

„Wenn ich hier nicht so viel Geld investiert hätte, hätte ich mich schon vor langer Zeit von ihr scheiden lassen.“ Zhang Qing stieß zufällig auf dieses Chat-Protokoll mit jemandem, den sie nicht kannte – sie war schockiert, dass er so etwas sagen würde. Als sie sich das genauer anschaute, entdeckte sie, dass er mit seiner Exfreundin gechattet hatte. Er hatte Zhang Qing erzählt, dass er jeglichen Kontakt mit ihr abgebrochen hatte; er hatte sie die ganze Zeit belogen. Sie dachte an die Einstellung, die er in letzter Zeit ihr gegenüber gehabt hatte, die bei ihr ein leicht unbehagliches Gefühl hinterlassen hatte. Sie machte sich Gedanken darüber, ihre alten Gefühle füreinander wiederzuerwecken, und dass die Ehe, an der sie so hart gearbeitet hatte, auf einen Misserfolg zusteuerte. Sie wagte nicht, diesen Gedankengang fortzuführen. Anschließend begann sie in dem Bemühen, sein Herz zurückzugewinnen, Kochbücher zu kaufen und zu lernen, all das Essen zuzubereiten, das er liebte. Sie kaufte Schminke und Kleidung, um sich schick zu machen und tat absolut alles, was sie tun konnte, um ihren Ehemann in ihrem Geschäft zu unterstützen. Aber ganz gleich wie sehr sie sich bemühte, Zhang Qings Ehemann blieb ihr gegenüber gleichgültig. Es war sogar noch schlimmer, als Zhang Qing eine Fehlgeburt hatte und ihr Ehemann und seine Exfreundin nicht aufhörten, miteinander zu kommunizieren, sondern stattdessen sogar noch öfter einander kontaktierten. Ihre SMS-Nachrichten wurden sogar noch ekelerregender. Alles, was sie als Gegenleistung für ihre Geduld mit ihrem Ehemann erhielt, war nur Herzlosigkeit. Er interessierte sich kein bisschen für ihre Gefühle, und all der Zorn, der Kummer und das Gefühl, gedemütigt zu werden, wallten in Zhang Qings Herzen auf. In ihrem Zorn fing sie einen großen Streit mit ihrem Ehemann an, und schockierenderweise erhob er tatsächlich seine Hand gegen sie und kam die ganze Nacht nicht nach Hause.

Danach verließ er die Stadt. Als Zhang Qing herausfand, dass er sie verlassen hatte, wallten in ihr Gefühle der Verletzung und des Schmerzes auf. Sie dachte an all die Dinge, die sie getan hatte, um mit ihm zusammenzubleiben und fragte sich, warum er solch ein herziger Ehemann gewesen war, der ihr seine unsterbliche Liebe geschworen hatte, nur um sie so herzlos zu betrügen und zu täuschen. Sie hasste seine kalte Rücksichtslosigkeit zutiefst und wollte sich rächen, um ihm eine Kostprobe seiner eigenen Medizin zu geben, um ihm zu verstehen geben, wie es sich anfühlt, betrogen zu werden, aber ihr rationaler Verstand sagte ihr, dass sie das nicht tun sollte. Der Betrug ihres Ehemanns ließ sie in einem ständigen Zustand des Schmerzes und der Depression zurück. Sie wurde mit jedem Tag dünner und verlor all ihre Hoffnung im Leben.

Inmitten ihres Schmerzes und ihrer Hilflosigkeit ließ ihre Schwägerin sie am Zeugnis des Werks Gottes in den letzten Tagen teilhaben. Sie las diese Worte Gottes: „Der Allmächtige hat Erbarmen mit diesen zutiefst leidenden Menschen. Gleichzeitig ist Er diesen Menschen, die ganz ohne Bewusstsein sind, überdrüssig, weil Er so lange auf eine Antwort von den Menschen warten muss. Er will dein Herz und deinen Geist suchen. Er will dir Wasser und Nahrung geben und dich erwachen lassen, sodass du nicht länger durstig und hungrig bist. Wenn du dich erschöpft fühlst und allmählich die Trostlosigkeit dieser Welt spürst, dann sei nicht verwirrt, weine nicht. Der Allmächtige Gott, der Wächter, wird deine Ankunft jederzeit mit offenen Armen begrüßen.” Gottes Worte beruhigten allmählich ihr verwundetes Herz, und sie spürte eine Wärme, die sie nie zuvor erfahren hatte. Anhand Seiner Worte erfuhr sie, dass Gott ihren Schmerz die ganze Zeit gesehen, schweigend auf sie aufgepasst und sie beschützt hatte, auch wenn sie von ihrem Ehemann schwer verwundet worden war und sie aufgrund seines Betrugs in unsäglichem Leid lebte. Er hatte sie vor Ihn gebracht, indem ihre Schwägerin das Evangelium weitergegeben hatte und ihr dadurch die Versorgung der Worte Gottes bereitgestellt hatte – all das war Gottes Liebe. Sie spürte den Schutz und die Fürsorge Gottes gleichwie einer liebenden Mutter, und von da an war sie entschlossen, an Gott wirklich zu glauben. Seit dieser Zeit besuchte sie häufig Versammlungen und las mit den Brüdern und Schwestern Gottes Worte, sie sang Hymnen, um Gott zu preisen, und mit der Zeit erlangte ihre verwundete Seele etwas Trost, und ein Lächeln begann erneut in ihrem Gesicht zu erscheinen.

ein Mädchen, das den Sonnenuntergang beobachtet

Eines Tages erhielt Zhang Qing aus heiterem Himmel einen Anruf ihres Ehemanns, und er bat sie, ihm eine zweite Chance zu geben. Sie dachte daran, wie er sie betrogen und sogar geschlagen hatte; sie wollte ihm unter keinen Umständen verzeihen. Aber als sie seine herzlichen Worte hörte, dachte sie an all die kleinen Dinge in ihrem gemeinsamen Leben und wie sie die Wünsche ihrer Eltern ignoriert hatte, um bei ihm zu sein. Diese Art von Glück war schwer zu bekommen, und jeder macht Fehler. Er war vorher zu ihr so gut gewesen – war sie zu kleinlich? Sogar in Filmen läuft für die Protagonisten auf der Suche nach der perfekten Liebe nicht alles glatt. Also beschloss sie, ihm einen Vertrauensbonus zu geben und stieg entschlossen in einen Zug, um sich mit ihm zu treffen. Den ganzen Weg dorthin stellte sie sich den glücklichen Blick ihres Ehemanns vor, sobald er ihr Gesicht sehen würde; sie konnte es kaum erwarten, ihn zu sehen. Ihr Zug kam nach Mitternacht an, aber ein Anruf nach dem anderen bei ihrem Ehemann blieb unbeantwortet. Er kam nicht vor dem nächsten Tag, um nach ihr zu suchen, und brachte die oberflächliche Entschuldigung hervor, dass er mit der Arbeit beschäftigt gewesen sei. Er bat Zhang Qing, nach Hause zurückzukehren und auf ihn zu warten, um sie dort zu treffen. Er schien genauso aufrichtig zu sein wie zuvor, also dachte sie sich dabei nicht allzu viel, sondern kaufte sofort eine Fahrkarte zurück nach Hause. Später erfuhr sie von Familienmitgliedern, dass er keine Absicht gehabt habe, sich mit ihr zu versöhnen, sondern diesen Anruf nur getätigt habe, um seine Familie zu beruhigen. In Wirklichkeit habe er vor langer Zeit begonnen, mit einer anderen Frau zu verkehren. Als sie dies hörte, hatte Zhang Qings Verstand einen völligen Blackout – sie konnte kein einziges Wort hervorbringen. Als sie wieder zu sich kam, rief sie ihren Ehemann an, und bei ihrer Befragung gab er zu, dass er sie angelogen hatte. Sie war überschwemmt von einer Mischung aus Gefühlen. Sie hasste sich selbst dafür, so dumm gewesen zu sein – sie wusste genau, dass sie von ihm mehrfach betrogen worden war, aber sie träumte trotzdem davon, ihre Liebe zurückzubekommen, also beschloss sie, ihm zu glauben. Alles, was sie zurückbekam, waren Lügen. Sie wollte brüllen und schreien – alles, was sie tun wollte, war an ihrer Liebe und ihrer Ehe festzuhalten, also warum entpuppten sich die Dinge auf diese Weise?

In ihrem Schmerz kam sie betend vor Gott und las diese Worte von Ihm: „Die Menschen hegen viele Illusionen über die Ehe, bevor sie sie selbst erleben, und alle diese Illusionen sind schön. Frauen stellen sich vor, dass ihre andere Hälfte ein Märchenprinz sein wird, und Männer stellen sich vor, dass sie Schneewittchen heiraten. Diese Phantasien zeigen, dass jeder Mensch bestimmte Anforderungen an die Ehe hat, seine eigene Reihe von Ansprüchen und Maßstäben. Obwohl die Menschen in diesem bösen Zeitalter ständig mit verzerrten Botschaften über die Ehe bombardiert werden, die noch mehr zusätzliche Ansprüche schaffen und den Menschen allerlei Belastungen und seltsame Haltungen auferlegen, weiß jeder, der die Ehe erlebt hat, dass ganz gleich, wie man sie versteht, ganz gleich, was für eine Haltung man ihr gegenüber hat, die Ehe keine Sache der individuellen Wahl ist.

Wir möchten nur über die Ideen reden, die die sozialen Trends in den Menschen hervorrufen, die Art und Weise, zu der sie die Menschen bewegen, sich in der Welt zu verhalten, die Lebensziele und Perspektive, die sie in den Menschen hervorrufen. Diese sind sehr wichtig. Sie können den Bewusstseinszustand des Menschen kontrollieren und beeinflussen … Wenn der Wind eines Trends durchweht, wird vielleicht nur eine kleine Anzahl von Menschen zu Trendsettern. Sie beginnen diese Art von Dingen zu tun, akzeptieren diese Art von Idee oder diese Art von Perspektive. Jedoch werden die meisten Menschen, inmitten ihrer fehlenden Kenntnis, durch diese Art der Trends kontinuierlich infiziert, assimiliert und angezogen, bis sie von allen unbewusst und unfreiwillig akzeptiert werden und sie in sie eintauchen und von ihnen kontrolliert werden. Beim Menschen, der keinen gesunden Körper und Verstand hat, der niemals weiß was die Wahrheit ist, der die Unterschiede zwischen positiven und negativen Dingen nicht erkennen kann, bewirkt ein Trend nach dem anderen dieser Art, dass die Lebensanschauung und Werte, die von Satan kommen, von ihnen allen bereitwillig akzeptiert werden. Sie akzeptieren das, was Satan ihnen darüber sagt, wie man das Leben angeht und die Lebensweise, die Satan ihnen „zuteilwerden lässt“. Sie haben weder die Kraft noch die Fähigkeit, geschweige denn das Bewusstsein, zu widerstehen.

Aufgrund der Worte Gottes verstand Zhang Qing, dass Satan den Menschen durch Romanzen und Romane allerlei satanisches Denken und Perspektiven einflößt, genauso wie die Ideen „Hand in Hand gemeinsam alt werden“, „Harte Zeiten gemeinsam durchleben und unerschütterlich zu seinen Schwüren stehen“, „das Leben ist kostbar, aber die Liebe umso mehr“ und „Liebe ist das Höchste“. Diese Ideen erfüllen die Menschen mit Phantasien über die Liebe, und sie sehnen sich nach einer Art von Liebe, die in Geschichten existieren. Sie möchten eine leidenschaftliche Liebe erfahren und dann für den Rest ihrer Tage gemeinsam durch dick und dünn gehen – sie verlieren sich in diesen Vorstellungen von einer perfekten Liebe. Zhang Qing dachte daran, dass sie romantische Belletristik immer gemocht hatte, wie sie von der Romantik in diesen fiktiven Liebesgeschichten angezogen worden war. Sie hatte sich immer danach gesehnt, so zu sein wie die weiblichen Hauptcharakteren in diesen Geschichten und eine Art von lebenslanger Liebe zu finden; sie hoffte, dass ihre eigene, romantische Liebesgeschichte ausgelebt werden könnte. Und sie fand den männlichen Hauptcharakter ihrer Träume, widersetzte sich ihren Eltern um der Liebe willen und bestand darauf, ihn zu heiraten. Als sie seinen Betrug entdeckte, beschloss sie tolerant und nachsichtig zu sein, um ihre Liebe zu fördern; sie ging allerlei Kompromisse ein und tat alles Erdenkliche, um ihn zu befriedigen, aber seine Gleichgültigkeit ließ nie nach. Er schlug sie sogar. Aber sie verlor die Hoffnung trotzdem nicht und beschloss, seinen Lügen erneut zu glauben, um ihre Liebe zu bewahren. Sie wurde immer wieder von ihm getäuscht und betrogen. Sie lebte im Schmerz und hatte sogar all ihre Hoffnung im Leben verloren. Zhang Qing fiel auf, dass sie von Satans Denken und Perspektiven so geschädigt worden war und sie immer nur nach dieser leeren, bedeutungslosen Liebe gestrebt hatte – wie konnte sie nicht gewusst haben, dass sie auf Satans Tricks hereingefallen war, dass sie in seine Falle getappt war? Sie war eindeutig verführt worden und in Depressionen verfallen. Satan lockt die Menschen mit Ideen dieser Art in eine Falle, schädigt sie und bringt sie dazu, sich seinen Betrügereien zu unterwerfen und in schrecklichem Schmerz zu leben.

Zhang Qing las einen weiteren Textabschnitt der Worte Gottes: „Warum liebt ein Ehemann seine Frau? Und warum liebt eine Ehefrau ihren Ehemann? Warum gehorchen Kinder ihren Eltern? Und warum schwärmen Eltern für ihre Kinder? Welche Art von Absichten hegen die Menschen wirklich in sich? Ist es nicht, damit die eigenen Pläne und egoistischen Wünsche zufriedengestellt werden?” Gottes Worte offenbaren so eindeutig die verdorbene Überlebensweise der Menschheit. Sobald die Menschen von Satan verdorben sind, werden ihre Naturen egoistisch, abscheulich, korrupt und listig. Sogar die Beziehungen zwischen Partnern, Ehegatten, Eltern und Kindern sind gespickt mit Täuschung, Lügen und Betrug. Zhang Qing dachte daran, wie ihr Ehemann anfänglich so herzig und fürsorglich gewesen war und gesagt hatte, dass er um ihretwillen Eigentum kaufe, aber als sich das Eigentum nicht verkaufen ließ und er von seiner Investition nichts zurückbekam, wurde er ihr gegenüber kalt und begann sie wegen allem ins Visier zu nehmen. Er ließ sich sogar mit einer anderen Frau ein, und ihre Beziehung als Ehemann und Ehefrau war ihm völlig egal. Und es gab diesen letzten Vorfall – Dort, wo er wohnte, hatte er bereits eine andere Frau gefunden und plante keinesfalls mit Zhang Qing zu leben, aber er gab trotzdem vor, dass er sich mit ihr versöhnen wolle, nur um seine Eltern zu beruhigen. Aufgrund seiner Täuschung brachte er Zhang Qing dazu, sich auf eine lange Reise weit weg von Zuhause zu begeben ohne überhaupt Rücksicht auf ihre Gefühle zu nehmen. Und Zhang Qing dachte immer, dass sie ihren Ehemann aufrichtig liebe, aber sobald er sie mehrfach getäuscht und betrogen hatte, wurde sie ihm gegenüber von Feindseligkeit erfüllt und wollte sich sogar rächen, indem sie ihm das Gleiche antun wollte. Als sie mit den Tatsachen konfrontiert wurde, verstand sie, dass es in zwischenmenschlichen Beziehungen so etwas wie Liebe nicht gibt und die perfekte Liebe in der romantischen Belletristik nichts als eine Illusion ist. Schließlich verstand sie vollkommen all diese Dinge aufgrund der Offenbarungen in Gottes Worten. Wer weiß, wie lange sie anderenfalls von dieser leeren Liebe geblendet worden wäre. Sie dankte Gott aufrichtig für Seine Liebe zu ihr.

Nachdem Zhang Qing all das durchlebt hatte, erfuhr sie auf sehr realistische Weise, dass nur Gottes Liebe wahr ist. Als sie von irrigen Ideen wie beispielsweise „Liebe ist das Höchste“ und „Hand in Hand gemeinsam alt werden“ verblendet und gefesselt war, lebte sie in einem unglaublichen Schmerz. Aber aufgrund Gottes rechtzeitiger Bewässerung und Ernährung ihrer Seele wurde ihr verwundetes Herz beruhigt, und sie war fähig, das Wesen von Liebe und Ehe vollkommen eindeutig zu verstehen. Sie war fähig, sich allmählich davon zu befreien, dass Satan mit ihr rumspielte und begann in Gottes Fürsorge und Schutz zu leben. Diese Worte Gottes fanden bei ihr Widerhall: „Denn die Essenz Gottes ist heilig, das bedeutet, dass du nur durch Gott den hellen, richtigen Weg durchs Leben gehen kannst. Nur durch Gott kannst du die Bedeutung des Lebens wissen, nur durch Gott kannst du ein wirkliches Leben ausleben, die Wahrheit besitzen, die Wahrheit kennen, und nur durch Gott kannst du durch die Wahrheit Leben erhalten. Nur Gott Selbst kann dir helfen, das Böse zu meiden, und dich vom Schaden und der Kontrolle Satans zu erlösen. Neben Gott kann nichts und niemand dich von dem Meer des Leidens erretten, damit du nicht länger leidest: Das ist durch das Wesen Gottes bestimmt.

Später schlug ihr Ehemann ihr vor, sich scheiden zu lassen, und Zhang Qing stimmte bereitwillig zu, um jenes Kapitel zu beenden. Nach ihrer Scheidung fühlte sie sich nicht im Entferntesten einsam. Gott war immer an ihrer Seite, wachte über sie und begleitete sie. Ihr Herz war im Frieden und fühlte sich wohl aufgrund der Bewässerung und der Nahrung Seiner Worte, der Fürsorge und Hilfe, die die Brüder und Schwestern zur Verfügung stellten sowie der Pflichten, die sie innerhalb der Kirche erfüllen konnte.


Für Sie empfohlen:

Die Website "die Bibel studieren" bietet Online-Bibel, tägliche Andacht, christliche Predigten, christliche Lieder und andere Inhalte, um Ihr Glaubensleben zu bereichern und Sie Gott näher zu bringen. Bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Die App der Andacht, leicht die Bibel zu lesen