Der Prophet Daniel | Film

60855 Aufrufe 292

Historische und lehrmäßige Themen

Das Buch Daniel wurde geschrieben, um den Juden im Exil Mut zu machen, indem ihnen Gottes Plan für sie
vorgestellt wurde, sowohl während als auch nach der Zeit der heidnischen Weltherrschaft. Das wichtigste Thema
dieses Buches ist Gottes souveräne Kontrolle über die Angelegenheiten aller Herrscher und Völker und ihre
letztendliche Absetzung durch den wahren König. Die Schlüsselverse sind 2,20-22.44 (vgl. 2,28.37; 4,31-32; 6,26-
28). Gott hatte keine Niederlage erlitten, als er Israels Fall zuließ (Dan 1), vielmehr wollte seine Vorsehung sein
eindeutiges Ziel erreichen, d.h. seinen König, den erhöhten Christus, völlig zu zeigen. In seiner Souveränität
erlaubte Gott es den Nationen, ihre Herrschaft über Israel auszuüben, d.h. Babylon (605-539 v.Chr.), Medo-
Persien (539-331 v.Chr.), Griechenland (331-146 v.Chr.), Rom (146 v.Chr.-476 n.Chr.), sowie allen anderen Völkern
bis zum zweiten Kommen Christi. Diese Phasen heidnischer Weltherrschaft werden in den Kap. 2 und 7
dargelegt. Das gleiche Thema erfasst auch Israels Erfahrung der Niederlage sowie des letztendlichen Segens im
Reich des Messias in Kap. 8-12 (vgl. 2,35.45; 7,27). Ein wesentlicher Aspekt innerhalb des umfassenden Themas
von Gottes Königsherrschaft ist das Kommen des Messias, um über alle Menschen in Herrlichkeit zu regieren
(2,35.45; 7,13.14.27). In Kap. 2 wird er wie ein Stein beschrieben und in Kap. 7 wie der Sohn eines Menschen.
Hinzu kommt, dass er in Kap. 9,26 der Gesalbte (Messias) ist. Kap. 9 beinhaltet den Zeitrahmen von Daniel bis
zum Reich Christi.

Mehr sehen Weniger

Die Website "die Bibel studieren" bietet Online-Bibel, tägliche Andacht, christliche Predigten, christliche Lieder und andere Inhalte, um Ihr Glaubensleben zu bereichern und Sie Gott näher zu bringen. Bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Die App der Andacht, leicht die Bibel zu lesen