Warum nur Petrus erkannte Jesus als Christus an?

Die Bibel protokolliert: Als Jesus in die Gegend der Stadt Cäsarea Philippi kam, fragte er seine Jünger und sprach: ‘Wer sagen die Leute, daß des Menschen Sohn sei?’ Sie sprachen: Etliche sagen, du seist Johannes der Täufer; die andern, du seist Elia; etliche du seist Jeremia oder der Propheten einer. Jesus sprach zu ihnen: Wer sagt denn ihr, daß ich sei? Da antwortete Simon Petrus und sprach: Du bist Christus, des lebendigen Gottes Sohn! Und Jesus antwortete und sprach zu ihm: „Selig bist du, Simon, Jona’s Sohn; denn Fleisch und Blut hat dir das nicht offenbart, sondern mein Vater im Himmel. Und ich sage dir auch: Du bist Petrus, und auf diesen Felsen will ich bauen meine Gemeinde, und die Pforten der Hölle sollen sie nicht überwältigen. Und ich will dir des Himmelsreichs Schlüssel geben: alles, was du auf Erden binden wirst, soll auch im Himmel gebunden sein, und alles, was du auf Erden lösen wirst, soll auch im Himmel los sein.“ (Matthäus 16,17-19) Jedes Mal, wenn ich diese Verse sah, dachte ich: die zwölf Jünger waren alle Anhänger des Herrn Jesus, aber als der Herr Jesus sie fragte, wer war ich? Aber ihre Antworten waren anders, und nur Petrus sagte, der Herr Jesus sei der Christus, des lebendigen Gottes Sohn! Petrus erkannte die innewohnende Substanz und Identität des Herrn Jesus, daher war seine Antwort die genaueste und die auch stellt den Herrn Jesus zufrieden. Der Herr gab ihm die Schlüssel des Himmelreiches, weil nur er Erkenntnis von Gott hatte. Da sie alle die Jünger des Herrn Jesus waren, warum erkannte dann nur Petrus Jesus als Christus zu jener Zeit an?

DIE BIBEL STUDIEREN

Später las ich mittels die Bibel, ich tauschte mich mit einigen Brüdern und Schwestern aus und betete mit diesen Fragen zu Gott, damit ich eine gewisse Erleuchtung erlangte. Mir wurde klar, dass es kein Zufall war, dass Petrus den Herrn Jesus als Christus erkannte; es war eng verbunden mit seiner sorgfältigen Beobachtung, die die Handlung des Herrn Jesus und was Jesus hat und ist im gewöhnlichen Leben. Während der Zeit der Arbeit des Herrn Jesus lebte Petrus mit dem Herrn Jesus und aß mit Ihm. Er konzentrierte sich darauf, jede Handlung und jedes Wort des Herrn Jesus im wirklichen Leben zu beobachten, von diesen Details fühlte er die Disposition und die Emotionen Gottes mit seinem Herzen, die der Herr Jesus offenbarte. Insbesondere hielt Petrus die Worte des Herrn Jesus mit großer Aufmerksamkeit für wichtig, er suchte oft nach Gottes Willen in die Worte des Herrn Jesus. Er fand, dass jedes Wort, das der Herr Jesus sprach, die Wahrheit war und Menschen die Versorgung mit Wahrheit und Leben bringen konnte und niemand solche Worte sprechen konnte. Durch die Worte und die Arbeit des Herrn Jesus, er erkannte allmählich Gottes Disposition und was Gott hat und war. Er sah, dass, obwohl der Herr Jesus wie das Erscheinungsbild einer normalen Person aussah, und nicht im Palast oder in der Familie des Adligen physisch imponiert geboren wurde, wie die Menschen es sich vorgestellt hatten. Aber er drückte die Wahrheit aus, die nicht die korrumpierten Menschheit besaßen, und er war mit allem ausgestattet, was Gott hat und ist.

Er sah, dass Seine Großherzigkeit so grenzenlos wie die Meere und der Himmel war, und seine Toleranz und Erbarmen für die Menschheit war unbegrenzt, doch er war demütig und verborgen und speiste mit den Sündern. Er war nicht arrogant, nicht selbstsüchtig, und er hatte keine Spur, die jede korrumpierte Person korrumpierte Disposition hatte. Alles, was vom Herrn Jesus offenbart wurde, war heilig und gerecht und Seine selbstlose Liebe für uns Menschen. Seine Gefühlsregungen waren nicht für ihn selbst. Er freute sich, wegen die Wahrheit, die er ausgedrückt hatte, das Licht zu den Menschen gebracht hatte. Er fühlte Leid, weil die korrumpierte Menschheit in der Sünde lebte und von Satan geplagt wurde. Die Wahrheit, die der Herr Jesus ausdrückte, war die Realität aller positiven Dinge, und diese Substanz und dieses Sein konnte nur Gott selbst besitzen. Durch jedes Detail seines Kontakts mit dem Herrn Jesus erkannte Petrus den Herrn Jesus als den Christus, den Sohn des lebendigen Gottes. Schließlich wurde Petrus durch seine Kenntnis von Gott vom Herrn gebilligt, und der Herr gab ihm die Schlüssel des Himmelreiches und vertraute ihm die Mission an, die Herde zu hüten.

Ich beneide und strebe nach Petrus‘ Erfahrung, den Herrn Jesus zu kennenlernen. Und davon sah ich die kostbare Eigenschaft von Petrus, dass er den Herrn Jesus nie von Seiner Erscheinung kennenlernte, sondern er indem allmählich die Realität der Worte und das Werk des Herrn Jesus erfuhr, mit seinem Herzen spürte und danach trachtete, Gott zu erkennen , erkenne Gottes Substanz, Gottes Disposition und Gottes Wesen, und schließlich erkannte er den Herrn Jesus als fleischgewordenen Christus an. Davon hat es mir auch etwas Inspiration gebracht: wir glauben an Gott und wollen wirkliche Erkenntnis über Gott erlangen, müssen wir uns auf Gottes Wort konzentrieren, mittels seinen Worte lassen wir Seine Besitztümer und Sein Wesen, seine Disposition, seinen Willen, seine Forderung an den Menschen und so weiter erkennen. Nur wenn wir auf Gottes Wort aufpassen, können wir Ihn Schritt für Schritt kennenlernen. Ich bin bereit wie Petrus, oft Gottes Willen in Gottes Wort zu suchen, Gottes Werk zu erfahren, Gottes Disposition zu erkennen, und danach zu streben, eine Person zu sein, die Gott kennt.

Die Website "die Bibel studieren" bietet Online-Bibel, tägliche Andacht, christliche Predigten, christliche Lieder und andere Inhalte, um Ihr Glaubensleben zu bereichern und Sie Gott näher zu bringen. Bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Die App der Andacht, leicht die Bibel zu lesen

Kommentar verfassen