Weinstock und Reben – Wie kann man eine gute Beziehung zu Gott haben?

Kürzlich hörte ich eine Schwester in der Gemeinde sagen: ,,Ich weiß nicht, warum ich immer in Sünde lebe. Wenn etwas gegen meinen Willen geschieht, weiß ich genau, dass ich die Worte des Herrn umsetzen sollte. Ich sollte geduldig und tolerant anderen gegenüber sein, aber ich kann es nicht. Ich komme mit den Menschen in meiner Umgebung nicht zurecht. Sogar wenn mein Mann und meine Kinder nicht gemäß meinen Erwartungen sich benehmen, versage ich darin, tolerant zu sein. Oft verliere ich meine Geduld mit ihnen. Weder Friede noch Fröhlichkeit lebt in meinem Herzen, deshalb fühle ich oft Leiden. Ich weiß wirklich nicht, wie ich den Zustand, der zuvor war, wieder herstellen kann, und wie ich meine Beziehung zu Gott wieder entdecken kann.“ Nachdem wir ihre Worte gehört hatten, fühlen die andere Brüder und Schwestern dasselbe. Dieser Zustand lies mich an die Worte unseren Herrn Jesus denken, „Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben. Wer in mir bleibt und ich in ihm, der bringt viele Frucht, denn ohne mich könnt ihr nichts tun. Wer nicht in mir bleibt, der wird weggeworfen wie eine Rebe und verdorrt, und man sammelt sie und wirft sie ins Feuer, und müssen brennen.“(Johannes 15,5-6) Nachdem ich über die zwei Verse nachgedacht hatte, erkannte ich, dass der Herr Jesus diese Parabel vom Weinstock und den Reben erzählt hat, um zu zeigen, wie sehr wichtig es ist, eine gute Beziehung zu Gott aufzubauen. Gott vergleich uns mit den Reben und sich mit dem Leben, abseits der Rebe werden die Äste den Vorrat des Lebens verlieren und dann verdorren und sterben. Nur wenn wir beständig vor Gott leben, seine Worte lesen und eine echte Beziehung zu ihm haben, können wir gewässert und unser Hunger gestillt werden vom Heiligen Geist und die Früchte des Lebens tragen. Im Gegensatz dazu gilt: Wenn wir oft weit weg von Gott wandeln, zu sehr an dieser Welt hängen und fleischlichen und materiellen Vergnügen nachgehen, aber wenig Gottes Wort lesen oder zu ihm beten, dann werden wir keine wahre Beziehung zu ihm haben, und auch nicht das Werk des Heiligen Geistes empfangen. Genauso wie das Vertrocknen der Weinreben, wenn sie vom Rebstock entfernt werden. Wenn wir keine Wirkung des Heiligen Geistes erhalten, könnten wir immer noch religiöse Zeremonien durchführen und Regeln einhalten, wie die Teilnahme an den Versammlungen, das Lesen und Studieren der Bibel und das Beten nach außen, aber in Wirklichkeit hat alles, was wir tun, keine Beziehung zu Gott. Es ist so, weil wir unfreiwillig immer noch im Reiche Satans wohnen.Wir sündigen am Tage und bekennen am Abend unsere Sünden. Weil wir keinen Platz für Gott in unseren Herzen haben und wir nicht das Herz haben, Ihn zu verehren und sprechen, handeln wir oft nach unseren eigenen Ideen, Natürlichkeit und arroganter Gesinnung, und es ist schwierig für uns, im Einklang mit Gottes Willen zu handeln. Wenn wir den Weg des Herrn nicht halten, haben wir keine Freude und keinen Frieden in unseren Herzen. Egal wie viel Anstrengung wir machen oder egal wie viel wir leiden, es ist nutzlos; Egal wie viele Jahre wir dem Herrn folgen, wir können kein Leben gewinnen. Es kann gesehen werden, dass die Herstellung einer richtigen Beziehung zu Gott die Grundlage für den Eintritt ins Leben ist.

Also wie bauen wir eine echte Beziehung mit Gott auf?

Ein paar Worte kamen mir in den Sinn, die von einer Schwester geteilt wurden: „Menschen glauben an Gott, lieben Gott und stellen Gott zufrieden, indem sie den Geist Gottes mit ihren Herzen berühren und dadurch Seine Zufriedenheit erlangen; wenn sie sich mit Gottes Worten mit ihren Herzen beschäftigen, werden sie daher vom Geist Gottes bewegt. Wenn du dir wünschst, ein echtes geistliches Leben zu erreichen und eine echte Beziehung zu Gott aufzubauen, musst du Ihm zuerst dein Herz geben und dein Herz vor Ihm still werden lassen… Wenn dein Herz ausgegossen werden kann in Gott und still sein vor Ihm, dann wirst du die Gelegenheit und die Qualifikationen haben, die vom Heiligen Geist gebraucht werden, um die Erhellung und Erleuchtung des Heiligen Geistes zu empfangen, und noch mehr wirst du die Chance für den Heiligen Geist haben, deine Unzulänglichkeiten wiedergutzumachen. Wenn du dein Herz Gott gibst, kannst du tiefer in den positiven Aspekt eindringen und auf einer höheren Ebene des Verständnisses sein; im negativen Aspekt wirst du mehr Verständnis von deinen eigenen Fehlern und Unzulänglichkeiten haben, du wirst eifriger sein, danach zu trachten, Gottes Willen zufriedenzustellen, und du wirst nicht passiv sein und wirst aktiv eintreten.“ „Wenn du eine echte Beziehung zu Gott haben willst, muss sich dein Herz zu Gott wenden… Wenn jemand nicht sein Herz Gott gibt, wird sein Geist stumpf, er wird taub und unbewusst. Diese Art von Person wird niemals Gottes Worte verstehen und wird niemals eine echte Beziehung zu Gott haben; diese Art von Person wird niemals ihre Disposition ändern. Wenn du in der Lage bist, dein Herz Gott zu geben, wirst du imstande sein, jede subtile Bewegung innerhalb deines Geistes wahrzunehmen, und du wirst jede von Gott empfangene Erhellung und Erleuchtung erkennen. Halte dich daran, und du wirst Schritt für Schritt eintreten in den Pfad der Vervollkommnung durch den Heiligen Geist. Je ruhiger dein Herz sein kann vor Gott, desto empfindsamer und feinfühliger wird dein Geist sein, und desto mehr wird dein Geist in der Lage sein, die Bewegung des Heiligen Geistes wahrzunehmen, und dann wird deine Beziehung zu Gott mehr und mehr echt werden.“

Aus diesen Worten können wir folgendes erkennen: Wenn wir eine echte Beziehung zu Gott aufbauen wollen, müssen wir ihm unser Herz geben und oft unser Herz vor ihm beruhigen. Von unserem ganzen Wesen legt Gott auf unseres Herz großen Wert. Genauso wie es in die Bibel sagt: „Gott ist Geist, und die ihn anbeten, die müssen ihn im Geist und in der Wahrheit anbeten.“ (Johannes 4,24) Gott ist ein Geist. Nur mit unseren Herzen können wir uns mit seinem Geist vereinigen und eine echte Beziehung zu ihm aufbauen. Wenn wir ihm unser Herz geben wollen, sollen wir oft vor ihm mit einem ruhigen Herzen treten und durch Gebete eine richtige Gemeinschaft mit ihm herstellen und aus unserem Herzen sprechen. Das bedeutet, dass wir nicht nur ein paar unachtsame Worte sagen sollten oder ein religiöses Gebet sprechen; stattdessen sollten wir unsere Herzen öffnen und Gott unsere wirkliche Situation und die Schwierigkeiten, die in unser Leben getreten sind, erzählen. Und wir sollten unser Herz gänzlich Gott geben, seine Führung, seine Herrschaft und seine Leitung suchen. Solche Beten und Suchen sind die richtige Ausübung des Glaubens. Das bedeutet, eine wahre Beziehung zu Gott aufzubauen. Im Gegensatz hierzu haben wir diese echte Beziehung nicht, wenn wir nur ein leeres Loblied singen oder einige Glaubensworte sagen, ( das heißt, Doktrinen befolgen), aber keine echte Beziehung zu Gott haben oder unsere Herzen für Ihn öffnen, um uns selbst auszudrücken, das ist ähnlich wie im Buch Jesajas: „Und der HERR spricht: Darum daß dies Volk zu mir naht mit seinem Munde und mit seinen Lippen mich ehrt, aber ihr Herz fern von mir ist …“(Jesaja 29,13) Diese Art von Beten ist ohne Aufrichtigkeit. In den Augen Gottes betrügen wir Ihn auf diese Art und Weise. Gott erkennt dieses Gebet nicht an, und hört solche oberflächlichen Gebete nicht. Als Ergebnis werden wir von Ihm nicht gut gefunden und wir werden keine echte Beziehung zu Ihm aufbauen können.

Des Weiteren sollten wir, wenn wir unser Herz Gott geben wollen, müssen wir Gott unsere Herzen in allen Angelegenheiten leiten lassen. Wir sollten unsere Herzen vor Ihm beruhigen und über seine Worte nachdenken und seinen Willen anstreben. Egal was auf uns zukommen, können wir Gottes Willen und seine Erfordernisse in seinen Worten finden und befriedigen und dementsprechend handeln. Dann kann unser Leben die Zufriedenheit Gottes erlangen, und wir können unter seiner Fürsorge und seinem Schutz leben und nicht länger durch Übertretungen besiegt werden. In unserem wirklichen Leben geben wir unser Herz jedoch selten Gott. Die meiste Zeit beherrschen wir uns selbst; nicht die Wahrheit suchen, wenn Probleme auftauchen, die an den äußeren Worten des Wortes Gottes festhalten; seine Worte aufgrund unserer eigenen Vorstellungen und unseres Willens verzerren und sogar falsch interpretieren. Äußerlich scheinen wir gemäß seinen Worten zu handeln. Tatsächlich sind wir bereits gegen seinen Willen und seine Anforderungen gegangen. Aus diesem Grund haben wir viele Dinge getan, die mit seiner Wahrheit nichts zu tun haben und leben in einem Zustand, der keine echte Beziehung zu Gott darstellt. Obwohl wir Gott äußerlich folgen, geben wir ihm dennoch unser Herz nicht, und solche Menschen verachtet Gott und verbirgt sich vor ihnen. Letztendlich verlieren wir die Wirkung des Heiligen Geistes und leben im Dunkeln. Wenn es uns nicht gelingt, eine echte Beziehung zu Gott aufzubauen, werden wir vom Satan verzehrt. So Jesus, unser Herr, sagt: „Wer nicht in mir bleibt, der wird weggeworfen wie eine Rebe und verdorrt, und man sammelt sie und wirft sie ins Feuer, und müssen brennen.“ (Johannes 15,6)

Je mehr wir also üben, unser Herz Gott zu geben, desto wahrhaftiger wird unsere Beziehung zu Ihm, und desto mehr werden wir die Erhellung und Erleuchtung des Heiligen Geistes erlangen, und dann können wir der Führung des Heiligen Geistes bewusst folgen. Wir können basierend auf dem Prinzip der Wahrheit Dinge durchschauen und mit Problem umgehen. Auf diese Weise werden wir Gottes Errungenschaften in vielen Dingen bezeugen und seinen Willen und seine Forderungen verstehen und ein wahres Verständnis von Ihm entwickeln. Zur gleichen Zeit wird die Auflösung und der Wunsch, Gott zu lieben und Ihn zu befriedigen, in unseren Herzen wachsen. Wir werden auch in der Lage sein, unser Fleisch zu verlassen und die Wahrheit in der Umgebung, in die Gott uns versetzt hat, zu praktizieren. Während dieses Prozesses werden wir allmählich von unserer Arroganz, Selbstgerechtigkeit und anderen korrupten Dispositionen befreit sein; Gott wird einen Platz in unseren Herzen haben; Das Leben, Gott zu fürchten und Gott zu gehorchen, wird erwachsen werden und schließlich die Frucht des Lebens tragen.

Willkommen auf der Seite „DIE BIBEL STUDIEREN“, die viele Inhalte enthält, wie die tägliche Bibellese, christliche Predigten, geistliche Andacht der Christen und eine Vielzahl kostenlose christliche Filme. Wenn Sie Schwierigkeiten in Ihrem Glauben haben oder irgendwelche Ideen zu diesem Artikel haben, teilen Sie uns diese bitte mit. Sie können uns über die [Online] Chatfunktion in der unteren rechten Ecke des Bildschirms kontaktieren, und wir freuen uns auf Sie und kommunizieren mit Ihnen.

Die App der Andacht, leicht die Bibel zu lesen
Kostenlose App für iPhone und Android

Kommentar verfassen