Die Fleischsorten, die Wasserquellen und die Arzneipflanzen, die Gott für die Menschheit bereitstellt

Getreide, Früchte und Gemüse und alle Arten von Nüssen, sind alle vegetarische Nahrungsmittel. Obwohl sie vegetarische Nahrungsmittel sind, verfügen sie über genügend Nährstoffe, um die Bedürfnisse des menschlichen Körpers zu befriedigen. Gott sagte jedoch nicht: „Der Menschheit diese zu geben, ist genug. Die Menschheit kann einfach diese Dinge essen.“ Gott hörte dort nicht auf und bereitete stattdessen Dinge, die für die Menschheit sogar noch schmackhafter waren. Was sind das für Dinge? Es sind die verschiedenen Arten von Fleisch und Fisch, die die meisten von euch sehen und essen können. Es gibt so viele Arten von Fleisch und Fisch, die Gott für den Menschen vorbereitet hat. Alle Fische leben im Wasser; die Beschaffenheit ihres Fleisches ist anders, als die des Fleisches, das auf dem Land gezüchtet wird, und sie können die Menschheit mit unterschiedlichen Nährstoffen versorgen. Die Eigenschaften von Fisch können auch die Kälte und Hitze in menschlichen Körpern regulieren, sodass sie für die Menschheit äußerst nutznießend sind. Aber was gut schmeckt, darf nicht zu viel genossen werden. Es ist immer noch der gleiche Ausspruch: Gott lässt der Menschheit die richtige Menge zur richtigen Zeit zukommen, sodass die Menschen diese Dinge in Übereinstimmung mit der Saison und Zeit normal und richtig genießen können. Was umfasst Geflügel? Huhn, Wachtel, Taube, usw. Viele Menschen essen auch Ente und Gans. Obwohl Gott diese Fleischsorten bereitstellte, stellte Gott gewisse Forderungen an Sein auserwähltes Volk und schränkte dessen Auswahl im Zeitalter des Gesetzes gewissermaßen ein. Jetzt basiert dieses Angebot auf individuellem Geschmack und persönlichem Verständnis. Diese verschiedenen Arten von Fleisch versorgen den menschlichen Körper mit verschiedene Nährstoffen, die Protein und Eisen auffüllen, das Blut anreichern, Muskeln und Knochen stärken und mehr Energie liefern können. Unabhängig davon, welche Methoden die Menschen benutzen, um sie zu kochen und zu essen, können kurz gesagt, diese Dinge einerseits den Menschen helfen, Geschmäcker und Appetit zu verbessern, und andererseits ihre Mägen befriedigen. Das Wichtigste ist, dass sie den menschlichen Körper mit seinem täglichen Nährstoffbedarf versorgen können. Das sind die Überlegungen, die Gott hatte, als Er Nahrung für die Menschheit vorbereitete. Es gibt vegetarische Nahrungsmittel sowie Fleisch – ist das nicht üppig und reichlich? Aber die Menschen sollten verstehen, was Gottes ursprüngliche Absichten waren, als Gott alle Nahrungsmittel für die Menschheit vorbreitete. Waren sie, die Menschheit gierig diese materiellen Nahrungsmittel genießen zu lassen? Was wäre, wenn die Menschen in dieser materiellen Befriedigung schwelgen? Werden sie nicht überernährt? Bringt Überernährung dem menschlichen Körper nicht alle mögliche Arten von Gebrechen? (Doch.) Deshalb teilt Gott die richtige Menge zur richtigen Zeit zu und lässt die Menschen verschiedene Nahrungsmittel entsprechend verschiedener Zeiträume und Jahreszeiten genießen. Nachdem Menschen beispielsweise einen sehr heißen Sommer überstanden haben, werden sie einiges an Hitze, pathogener Trockenheit und Feuchtigkeit in ihren Körpern ansammeln. Wenn der Herbst kommt, werden viele Arten von Früchten reifen, und wenn die Menschen etwas Obst essen, wird ihre Feuchtigkeit beseitigt. Gleichzeitig werden Rinder und Schafe kräftig geworden sein, sodass die Menschen etwas Fleisch als Nahrung essen sollten. Nachdem sie verschiedene Arten von Fleisch gegessen haben, werden die Körper der Menschen Energie und die Hitze haben, die ihnen helfen wird, die Kälte des Winters auszuhalten, und als Folge werden sie friedlich durch den Winter kommen können. Zu welcher Zeit welche Dinge für die Menschheit vorzubereiten sind und zu welcher Zeit welche Dinge wachsen, Früchte tragen und reifen – all dies wird von Gott sehr wohlüberlegt geregelt und bemessen. Dies ist das Thema darüber „wie Gott die Nahrung des täglichen Lebens des Menschen bereitete“. Abgesehen von allen Arten von Nahrungsmitteln versorgt Gott die Menschheit auch mit Wasserquellen. Die Menschen müssen nach dem Essen etwas Wasser trinken. Ist es genug, nur Obst zu essen? Die Menschen werden es nicht aushalten können, nur Obst zu essen, und außerdem gibt es in einigen Jahreszeiten kein Obst. Wie kann also das Wasserproblem der Menschheit gelöst werden? Dadurch, dass Gott viele Wasserquellen bereitete, oberirdisch und unterirdisch, einschließlich Seen, Flüssen und Quellen. Von diesen Wasserquellen kann in Situationen getrunken werden, in denen es keine Verunreinigung, menschliche Verarbeitung oder Schädigung gibt. Das heißt, in Bezug auf die Nahrungsquellen für die Leben der physischen Körper der Menschheit hat Gott sehr präzise, ​​sehr genaue und sehr geeignete Vorbereitungen getroffen, damit die Leben der Menschen üppig und reichlich sind und an nichts Mangel haben. Dies ist etwas, was Menschen spüren und sehen können.

Die Fleischsorten, die Wasserquellen und die Arzneipflanzen, die Gott für die Menschheit bereitstellt

Darüber hinaus schuf Gott unter allen Dingen einige Pflanzen, Tiere und allerlei Arten von Gras, die vor allem dem Behandeln von menschlichen Verletzungen oder Krankheiten dienen. Was machst du zum Beispiel, wenn du dir eine Verbrennung zuziehst oder dich versehentlich mit heißem Wasser verbrühst? Kannst du es mit Wasser abspülen? Kannst du einfach irgendwo ein Stück Stoff finden und es umwickeln? Es könnte sich so mit Eiter füllen oder sich entzünden. Wenn du zum Beispiel Fieber bekommst, dich erkältest, eine Verletzung durch körperliche Arbeit erleidest, Magenbeschwerden vom Essen falscher Dinge bekommst oder bestimmte Krankheiten durch Lebensgewohnheiten oder emotionale Probleme entwickelst, wie Gefäßerkrankungen, psychische Zustände oder Krankheiten der inneren Organe – dann gibt es entsprechende Pflanzen, um all dies zu heilen. Es gibt Pflanzen, die die Durchblutung verbessern, um einen Stau zu beseitigen, Schmerzen lindern, Blutungen stillen, für Betäubung sorgen, Menschen bei der Wiederherstellung der normalen Haut helfen, Blutstauung im Körper beseitigen und Giftstoffe aus dem Körper entfernen. Kurzum, sie alle können im täglichen Leben angewandt werden. Sie sind von Nutzen für Menschen und wurden von Gott dem menschlichen Körper für den Bedarfsfall bereitet. Einige von ihnen ließ Gott unbeabsichtigt vom Menschen entdecken, während andere aus bestimmten besonderen Phänomenen oder von bestimmten Menschen entdeckt wurden, die von Gott vorbereitet worden waren. Nach ihrer Entdeckung würde die Menschheit sie weitergeben, und dann würden viele Menschen von ihnen wissen. Auf diese Weise hat Gottes Schöpfung dieser Pflanzen Nutzen und Bedeutung. Kurzum, diese Dinge sind alle von Gott und wurden bereitet und gepflanzt, als Er eine Lebensumgebung für die Menschheit schuf. All diese Dinge sind sehr notwendig. Waren Gottes Überlegungen besser durchdacht als die der Menschheit? Wenn du alles siehst, was Gott getan hat, bist du dann imstande, Gottes praktische Seite wahrzunehmen? Gott arbeitete im Geheimen. Als der Mensch noch nicht in diese Welt gekommen war, bevor Er mit dieser Menschheit in Berührung kam, hatte Gott das alles schon geschaffen. Alles was Er tat, war um der Menschheit willen, um ihres Fortbestehens willen und wegen der Berücksichtigung der Existenz der Menschheit, damit die Menschheit in dieser üppigen und reichlichen materiellen Welt glücklich leben kann, die Gott ihr bereitet hat, sich nicht wegen Nahrung oder Kleidung sorgen muss und es ihr an nichts fehlt. Die Menschheit vermehrt sich und besteht weiterhin in einer solchen Umgebung fort.

Die Website "die Bibel studieren" bietet Online-Bibel, tägliche Andacht, christliche Predigten, christliche Lieder und andere Inhalte, um Ihr Glaubensleben zu bereichern und Sie Gott näher zu bringen. Bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Die App der Andacht, leicht die Bibel zu lesen