Kann man wirklich in einem Augenblick verwandelt werden wie 1 Korinther 15,52 steht?

In der Bibel steht: „und dasselbe plötzlich, in einem Augenblick, zur Zeit der letzten Posaune. Denn es wird die Posaune schallen, und die Toten werden auferstehen unverweslich, und wir werden verwandelt werden. Denn dies Verwesliche muß anziehen die Unverweslichkeit, und dies Sterbliche muß anziehen die Unsterblichkeit“ (1. Korinther 15,52–53). Obwohl wir sündigen, glauben viele Menschen, dass Gott allmächtig ist, und wenn der Herr wiederkehrt, Er uns im Handumdrehen ändern, die Sündhaften in Unsündige wandeln und uns dann hoch ins himmlische Königreich entrücken wird. Aber gibt es in den Worten des Herrn irgendeine Grundlage für diese Ansicht? Wenn der Herr wiederkehrt, wird Er wirklich so handeln, wie wir vermuten, dass Er handeln wird? Wie genau führt Gott Sein Werk aus, um den Menschen in den letzten Tagen zu ändern? Diese Fragen stehen in direktem Zusammenhang mit der entscheidenden Frage bezüglich unseres Schicksals und unserem endgültigen Ende. Wir werden uns im Folgenden über diese Angelegenheit gemeinschaftlich austauschen.

1 Korinther 15,52

„Im Handumdrehen geändert zu werden“ widerspricht den Worten des Herrn

Gemäß dem 1. Korintherbrief 15, 52-53 glauben wir, dass der Herr, wenn Er in den letzten Tagen wiederkehrt, uns alle im Handumdrehen ändern, uns heilig machen und uns in das himmlische Königreich entrücken wird. Aber ist diese Ansicht korrekt? Sagte der Herr Jesus jemals so etwas? Sagte der Heilige Geist jemals so etwas? Alle Worte des Herrn Jesus sind die Wahrheit, und nur die Worte des Herrn Jesus besitzen Autorität. Paulus war nur ein Mensch; er war nicht Christus. Die Worte, die er sprach, waren nicht die Wahrheit, und folglich wurden sie vom menschlichen Willen zwangsläufig verdorben. Wenn es um die Angelegenheit geht, die Wiederkunft des Herrn zu erwarten und hoch in das himmlische Königreich entrückt zu werden, sollten wir uns nur nach den Worten Gottes richten–dies ist die einzig richtige Maßnahme. Wenn wir jedoch unser Verständnis auf Paulus‘ Worten gründen und glauben, dass Gott nichts dagegen hat, wenn wir sündigen, ganz gleich wie sehr, und dass der Herr, wenn Er wiederkehrt, uns sofort ändern, heilig machen und uns hoch in das himmlische Königreich entrücken wird, wie würde dann diese Prophezeiung in der Offenbarung erfüllt werden? „Siehe, ich komme bald und mein Lohn mit mir, zu geben einem jeglichen, wie seine Werke sein werden“ (Offenbarung 22,12). Gemäß diesem Vers wird der Herr, wenn Er wiederkehrt, jeden Menschen, abhängig von seinen Handlungen, belohnen oder bestrafen. Dies bedeutet, dass es einen direkten Zusammenhang zwischen unseren Handlungen gibt und ob wir fähig sein werden, in das himmlische Königreich einzutreten oder nicht. Gemäß unseren Ansichten gibt es jedoch trotzdem nichts zu fürchten, selbst wenn wir dem Weg des Herrn nicht folgen und in Sünde leben. Wir glauben, dass der Herr, wenn Er wiederkehrt, uns im Handumdrehen ändern, uns heilig machen und uns dann hoch ins himmlische Königreich entrücken wird, und dass dann keine Verbindung welcher Art auch immer dazu besteht, wie gut und gerecht unsere Handlungen sind und ob wir in das himmlische Königreich eintreten können oder nicht. Aber würde das nicht die Worte des Herrn unerfüllt lassen, als Er sagte: „zu geben einem jeglichen, wie seine Werke sein werden“? Außerdem ist im Buch der Offenbarung prophezeit, dass Gott in den letzten Tagen kommen wird, um die Schafe von den Ziegen, den Weizen vom Unkraut und die guten Diener von den bösen Dienern zu trennen. Wenn jeder die Form ändern und hoch in das himmlische Königreich entrückt werden würde, dann würde sich die Aussage über die Schafe und Ziegen und den Weizen und das Unkraut als bedeutungslos erweisen, und wie würde dann Gottes Werk der Trennung eines jeden gemäß seiner Art in den letzten Tagen erfüllt werden? Deshalb können wir sehen, dass wenn wir unseren Glauben an den Herrn nicht auf den eigenen Worten des Herrn gründen, sondern ihn stattdessen auf Paulus‘ Worten gründen und uns ernsthaft nach der Wiederkunft des Herrn sehnen, um uns im Handumdrehen zu ändern und uns in das himmlische Königreich zu entrücken, dann steht unsere Ansicht im Widerspruch zu den eigenen Worten des Herrn und entspricht nicht Seinem Willen.

Wie Gott wirkt, um den Menschen in den letzten Tagen zu reinigen

Vor langer Zeit erzählte uns der Herr Jesus eindeutig, welches Werk Er ausführen und wie Er die Menschen ändern wird, sodass sie gereinigt werden können, wenn Er in den letzten Tagen wiederkehrt. Der Herr Jesus sagte: „Ich habe euch noch viel zu sagen; aber ihr könnt es jetzt nicht tragen. Wenn aber jener, der Geist der Wahrheit, kommen wird, der wird euch in alle Wahrheit leiten. Denn er wird nicht von sich selber reden; sondern was er hören wird, das wird er reden, und was zukünftig ist, wird er euch verkünden“ (Johannes 16,12–13). „Und wer meine Worte hört, und glaubt nicht, den werde ich nicht richten; denn ich bin nicht gekommen, daß ich die Welt richte, sondern daß ich die Welt selig mache. Wer mich verachtet und nimmt meine Worte nicht auf, der hat schon seinen Richter; das Wort, welches ich geredet habe, das wird ihn richten am Jüngsten Tage“ (Johannes 12,47–48). „Ich bitte nicht, daß du sie von der Welt nehmest, sondern daß du sie bewahrst vor dem Übel. … Heilige sie in deiner Wahrheit; dein Wort ist die Wahrheit. … Ich heilige mich selbst für sie, auf daß auch sie geheiligt seien in der Wahrheit“ (Johannes 17,15–19). Außerdem steht in 1. Petrus 4,17: „Denn es ist Zeit, daß anfange das Gericht an dem Hause Gottes.“ Diese Verse sagen uns, dass der Herr, wenn Er wiederkehrt, die Wahrheit gemäß unseren Bedürfnissen als verdorbene Menschheit zum Ausdruck bringen und Sein Werk des Gerichts ausführen wird, angefangen beim Haus Gottes; Er wird die Menschen führen, um alle Wahrheiten zu verstehen und in sie einzutreten, und Er wird sich der Wahrheit bedienen, um die Menschen zu ändern und zu reinigen. Nur indem wir uns dem Gericht der Worte Gottes unterziehen, können wir die Fesseln der Sünde abschütteln, gereinigt werden und in das himmlische Königreich eintreten. Der Herr Jesus ist jetzt seit langem als der Allmächtige Gott wiedergekehrt, der Christus der letzten Tage. Auf der Grundlage des Erlösungswerks des Herrn Jesus hat Er viele Wahrheiten zum Ausdruck gebracht und führt das Werk aus, die Menschen zu richten und zu reinigen und befähigt uns, unsere sündige Natur ein für alle Mal zu beseitigen, unsere Sünden abzuschütteln und in das himmlische Königreich einzutreten. Das Werk des Gerichts, das in den letzten Tagen vom Allmächtigen Gott ausgeführt wird, erfüllt vollkommen die Prophezeiungen, die vom Herrn Jesus ausgesprochen wurden.

Wie führt der Allmächtige Gott dann das Gerichtswerk aus, um die Menschen zu reinigen und zu erretten? Der Allmächtige Gott sagt: „In den letzten Tagen setzt Christus verschiedene Wahrheiten ein, um den Menschen zu belehren, das Wesen des Menschen zu offenbaren und seine Worte und Taten zu sezieren. Diese Worte umfassen verschiedene Wahrheiten, wie zum Beispiel die Pflichten des Menschen, wie der Mensch Gott gehorchen soll, wie der Mensch Gott treu sein soll, wie der Mensch eine normale Menschlichkeit ausleben sollte, sowie die Weisheit und Disposition Gottes und so weiter. Diese Worte richten sich alle an das Wesen des Menschen und seine verdorbene Veranlagung. Insbesondere werden jene Worte, die offenbaren, wie der Mensch Gott verachtet, in Bezug darauf gesprochen, wie der Mensch eine Verkörperung des Satans und eine feindliche Macht gegen Gott ist. Wenn Gott Sein Werk des Gerichts durchführt, verdeutlicht Gott nicht nur einfach die Natur des Menschen mit nur ein paar Worten; Er wirkt anhand von Enthüllung, Umgang und Zurechtstutzen auf lange Sicht. Diese Methoden der Enthüllung, des sich Befassens und Zurückschneidens können nicht durch gewöhnliche Worte ersetzt werden, sondern nur durch die Wahrheit, die der Mensch nicht im Geringsten besitzt. Nur Methoden dieser Art werden als Gericht erachtet. Nur mit einem Gericht dieser Art kann der Mensch gebändigt werden und völlig überzeugt werden, sich Gott zu fügen und darüber hinaus wahre Gotteskenntnis erlangen. Was das Urteilswerk herbeiführt, ist die Erkenntnis des Menschen des wahren Gesichts Gottes und die Wahrheit über Sein Aufbegehren. Das Werk des Gerichts macht es dem Menschen möglich, viel Erkenntnis über Gottes Willen zu gewinnen, über den Zweck von Gottes Werk und über die Geheimnisse, die ihm unbegreiflich sind. Es erlaubt dem Menschen auch, sein verdorbenes Wesen und die Wurzeln seiner Verdorbenheit zu erkennen und zu verstehen und auch die Hässlichkeit des Menschen festzustellen. Alle diese Auswirkungen werden durch das Urteilswerk herbeigeführt, da der Inhalt dieses Werkes eigentlich das Werk ist, die Wahrheit, den Weg und das Leben Gottes, all jenen zu eröffnen, die an Ihn glauben. Dieses Werk ist das Werk des Gerichts, das von Gott verrichtet wird.

Durch diese Arbeit des Urteils und der Züchtigung wird der Mensch die ihm innewohnende schmutzige und verdorbene Substanz voll und ganz in Erfahrung bringen und er wird dazu fähig sein, sich vollkommen zu ändern und rein werden. Nur auf diese Weise kann der Mensch würdig sein, vor den Thron Gottes zurückzukehren. Die ganze Arbeit, die heute getan wird, dient dazu, dass der Mensch gereinigt und geändert werden kann. Sowohl durch Urteil und Züchtigung des Wortes, als auch durch Verfeinerung kann der Mensch seine Verdorbenheit verwerfen und rein gemacht werden. Anstatt diese Arbeitsphase als eine der Erlösung zu erachten, wäre es richtiger zu sagen, dass es die Arbeit der Reinigung ist.

Gottes Worte leiten uns, um zu verstehen, dass Sein Gerichtswerk, um die Menschen in den letzten Tagen zu reinigen und zu erretten, nicht so einfach ist, wie wir uns vorstellen. Weil wir von Satan so tief verdorben worden sind und wir satanische Dispositionen wie Überheblichkeit und Eitelkeit, Egoismus und Niedertracht, Boshaftigkeit und Gier tief in uns verwurzelt haben, können wir oft nicht anders als zu sündigen und uns Gott zu widersetzen. Gott wird uns gänzlich reinigen und ändern, so tief verdorben wir sind, und uns zu Menschen machen, die Gott verehren und Ihm gehorchen, und folglich muss Er die Wahrheit zum Ausdruck bringen, um uns zu richten und zu reinigen. Um Gottes Gericht und Züchtigung zu erfahren, sodass wir uns von der Verdorbenheit befreien können und gereinigt werden, bedarf es eines langzeitigen Prozesses. Deshalb bringt Gott in den letzten Tagen alle Aspekte der Wahrheit gemäß unseren Bedürfnissen zum Ausdruck, um uns zu richten und zu reinigen. Gott urteilt nicht nur über unsere satanische Natur, die sich gegen Gott auflehnt und sich Ihm widersetzt, und enthüllt sie, sondern Er sagt uns auch, was Er von uns erfordert, beispielsweise wie wir eine normale menschliche Ähnlichkeit ausleben sollten, wie wir Gott gehorchen und verehren sollten und wie wir aufrichtige Menschen sein können. Erst nachdem wir das Gericht und die Züchtigung durch Gottes Worte erfahren haben, können wir die Wahrheit unserer Verdorbenheit wirklich erkennen und beginnen, unsere satanischen Dispositionen wie Überheblichkeit und Egoismus zu kennen. Gleichzeitig werden wir auch Gottes heiliges Wesen kennenlernen und Seine gerechte Disposition, die keine Vergehen toleriert, und nur dann erwächst unsere Entschlossenheit, unser eigenes Fleisch zu hassen, und wir werden bereit, vor Gott wirklich Buße zu tun und uns ordnungsgemäß zu verhalten und Dinge in Einklang mit der Wahrheit zu tun. Auf diese Weise und ohne es bewusst wahrzunehmen, schütteln wir die Fesseln der Sünde ab und werden fähig, eine wahre menschliche Ähnlichkeit auszuleben.

Jetzt sind es schon fast 30 Jahre, seitdem der Allmächtige Gott Sein Werk begann. Er hat bereits eine Gruppe von Überwindern erschaffen, bevor die großen Katastrophen eintreffen, und viele Erfahrungszeugnisse jener, die sich Gottes Gerichtswerk unterzogen und deren verdorbene Dispositionen eine Änderung erfahren haben sind jetzt online öffentlich verfügbar–dies sind die Früchte, die durch Gottes Gerichtswerk in den letzten Tagen geboren wurden. Verglichen mit der Menschheitsgeschichte könnte dieser kurze Zeitabschnitt von fast dreißig Jahren als einen Augenblick beschrieben werden, genauso wie in der Bibel steht: „daß ein Tag vor dem HERRN ist wie tausend Jahre, und tausend Jahre wie ein Tag“ (2. Petrus 3,8). Wenn wir sagen, dass der Herr, wenn Er in den letzten Tagen wiederkehrt, die Menschen in einem Augenblick und im Handumdrehen ändern wird, ist solch eine Aussage völlig angemessen, wenn sie sich auf die Früchte des Werks Gottes in den letzten Tagen bezieht, und sie offenbart völlig die Weisheit und Allmächtigkeit Gottes.

Nachdem ich mich in der Gemeinschaft bis hierhin ausgetauscht habe, will ich hoffen, dass jetzt jeder verstehen wird, dass dann, wenn wir gereinigt werden und in das himmlische Königreich eintreten wollen, der einzige Weg ist, um das zu tun, Gottes Werk des Gerichts in den letzten Tagen zu akzeptieren. Also sollten wir jetzt nicht unsere übernatürlichen Vorstellungen loslassen und das gegenwärtige Werk Gottes akzeptieren?

Anmerkung des Herausgebers: Hast du jetzt, nachdem du diesen Beitrag gelesen hast, den Weg gefunden, um gereinigt zu werden und in das himmlische Königreich einzutreten? Bitte zögere nicht, diesen Beitrag mit deinen Freunden zu teilen, die sich vielleicht auch wünschen, den Weg zum himmlischen Königreich zu finden. Wenn es trotzdem irgendetwas gibt, dass du über den Eintritt in das himmlische Königreich nicht verstehst, kontaktiere uns via Online-Chat oder WhatsApp, und wir werden uns freuen, mit dir darüber zu sprechen und dir helfen, diesen Weg zu suchen.

Schließlich möchten wir dir empfehlen, die folgenden Filme anzuschauen: „Das Volk des Himmelreiches,“ „Errettung,“ und „Feuertaufe.“ Beim Anschauen dieser Filme wirst du von Zeugnissen erfahren, die von Christen abgelegt wurden, die Gottes Gericht und Seine Züchtigung erfahren haben, und sie werden dir helfen zu verstehen, wie Gott Sein Werk des Gerichts ausführt, um die Menschen in den letzten Tagen zu reinigen und zu erretten.

Die Website "die Bibel studieren" bietet Online-Bibel, tägliche Andacht, christliche Predigten, christliche Lieder und andere Inhalte, um Ihr Glaubensleben zu bereichern und Sie Gott näher zu bringen. Bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Die App der Andacht, leicht die Bibel zu lesen