Wie halten wir eine echte Beziehung zu Gott?

Relevante Worte Gottes:

Menschen glauben an Gott, lieben Gott und stellen Gott zufrieden, indem sie den Geist Gottes mit ihren Herzen berühren und dadurch Seine Zufriedenheit erlangen; wenn sie sich mit Gottes Worten mit ihren Herzen beschäftigen, werden sie daher vom Geist Gottes bewegt. Wenn du dir wünschst, ein echtes geistliches Leben zu erreichen und eine echte Beziehung zu Gott aufzubauen, musst du Ihm zuerst dein Herz geben und dein Herz vor Ihm still werden lassen. Erst nachdem du dein ganzes Herz in Gott hineingeschüttet hast, kannst du nach und nach ein echtes geistliches Leben entwickeln. Wenn Menschen Gott in ihrem Glauben an Ihn nicht ihr Herz geben, wenn ihr Herz nicht in Ihm ist und sie Seine Last nicht wie ihre eigene behandeln, dann ist alles, was sie tun, Gott betrügen, und es ist ganz das Verhalten religiöser Leute – dies kann nicht Gottes Lob erhalten.

aus „Eine echte Beziehung zu Gott aufzubauen ist sehr wichtig“

Erstens musst du die Worte Gottes in dein Herzen fließen lassen. Du darfst nicht den Worten Gottes der Vergangenheit folgen und darfst sie nicht studieren oder mit den Worten von heute vergleichen. Stattdessen musst du die heutigen Worte Gottes vollständig in dein Herzen fließen lassen. Wenn es Menschen gibt, die immer noch die Worte Gottes, spirituelle Bücher oder andere Berichte von Predigten aus der Vergangenheit lesen wollen, die nicht den Worten des Heiligen Geistes heute folgen, dann sind diese die törichtesten aller Menschen; Gott verabscheut solche Menschen. Wenn du bereit bist, das Licht des Heiligen Geistes heute zu akzeptieren, dann lass die Kundgebungen Gottes heute vollständig in dein Herzen fließen. Das ist das erste, was du erreichen musst.

aus „Erkennt die neuste Arbeit Gottes und folgt Gottes Fußspuren“

Nur indem man Gott kennenlernt und Ihn auf der Grundlage des Essens und Trinkens Seiner Worte zufriedenstellt, kann man schrittweise eine gebührliche Beziehung mit Ihm aufbauen. Das Essen und Trinken Seiner Worte und deren Umsetzen in die Praxis, ist die beste Zusammenarbeit mit Gott und es ist die Praxis, die am besten das Dasein als einer Seines Volkes bezeugt. … Um ein gebührliches geistiges Leben zu erlangen, iss und trink zunächst die Worte Gottes und setze sie in die Praxis um und baue auf dieser Grundlage eine gebührliche Beziehung zwischen dem Menschen und Gott auf.

aus „Diejenigen, deren Disposition sich geändert hat, sind diejenigen, die in die Wirklichkeit der Worte Gottes eingetreten sind“

Nur indem du dein Herz in Gottes Gegenwart still werden lässt, kannst du eine normale Beziehung zu Gott erlangen. Eine normale Beziehung zu Gott bedeutet in der Lage zu sein, kein Werk Gottes anzuzweifeln oder zu leugnen und sich diesem zu fügen. Es bedeutet außerdem in Gottes Gegenwart die richtigen Absichten zu hegen, nicht an dich selbst zu denken, stets die Interessen der Familie Gottes als das Wichtigste zu nehmen, ganz gleich, was du tust, Gottes Betrachtung zu akzeptieren und dich den Fügungen Gottes zu unterwerfen. Wann immer du etwas tust, kannst du dein Herz in Gottes Gegenwart zur Ruhe bringen; selbst wenn du Gottes Willen nicht verstehst, musst du dennoch deine Aufgaben und Verantwortlichkeiten nach besten Kräften erfüllen. Es ist nicht zu spät, darauf zu warten, dass sich dir Gottes Wille offenbart und ihn daraufhin in die Praxis umzusetzen. Wenn deine Beziehung zu Gott normal geworden ist, wirst du auch zu anderen Menschen eine normale Beziehung haben. Alles ist auf der Grundlage von Gottes Worten aufgebaut. Praktiziere in Übereinstimmung mit Gottes Anforderungen, bringe deine Ansichten zurecht und tue nichts, was sich Gott widersetzt oder die Kirche stört, indem du die Worte Gottes isst und trinkst. Tu nichts, was dem Leben der Brüder und Schwestern nicht zugutekommt, sage nichts, was anderen nichts einbringt, tu nichts Schändliches. Sei gerecht und ehrenhaft in allen Dingen, die du verrichtest, und mache sie vor Gott präsentabel. Auch wenn das Fleisch manchmal schwach ist, kannst du dem Nutzen für Gottes Familie die höchste Bedeutung beimessen, begehrst deinen eigenen Nutzen nicht und kannst Gerechtigkeit ausüben. Wenn du so praktizieren kannst, wird deine Beziehung zu Gott normal sein.

Wann immer du etwas tust musst du prüfen, ob deine Beweggründe richtig sind. Wenn du nach den Ansprüchen Gottes handeln kannst, ist deine Beziehung zu Gott normal. Das ist die Mindestvoraussetzung. Wenn bei der Prüfung deiner Beweggründe jene aufkommen, die falsch sind, und wenn du dich von ihnen abwenden und nach Gottes Worten handeln kannst, wirst du zu jemandem werden, der vor Gott recht ist, was beweisen wird, dass deine Beziehung zu Gott normal ist und dass all dein Tun Gottes wegen ist und nicht für dich selbst. Wann immer du etwas sagst oder tust, musst du dein Herz zurechtbringen, gerecht sein und darfst dich nicht von deinen Gefühlen leiten lassen oder nach deinem eigenen Willen handeln. Das sind die Grundsätze, nach denen sich Menschen verhalten, die an Gott glauben. … Die Menschen sind fähig, Gott in ihrem Herzen zu tragen, sich nicht um persönlichem Nutzen zu bemühen, nicht an ihre persönliche Zukunft zu denken (mit Bezug auf das Denken des Fleisches), stattdessen tragen sie vielmehr die Bürde des Eintritts in das Leben, suchen nach besten Kräften nach der Wahrheit und fügen sich Gottes Werk. Auf diese Weise sind die Ziele, die du anstrebst, richtig, und deine Beziehung zu Gott ist normal.

aus „Wie ist deine Beziehung zu Gott“

Wenn du eine echte Beziehung zu Gott haben willst, muss sich dein Herz zu Gott wenden, und auf dieser Grundlage wirst du auch eine echte Beziehung zu anderen Menschen haben. Wenn du keine echte Beziehung zu Gott hast, egal was du tust, um deine Beziehungen zu anderen Menschen zu pflegen, egal wie sehr du daran arbeitest oder wie viel Energie du aufbietest, es wird immer noch zu einer menschlichen Lebensphilosophie gehören. Du pflegst deine Stellung unter den Menschen durch eine menschliche Perspektive und eine menschliche Philosophie, sodass sie dich loben werden. Du baust keine echten Beziehungen zu anderen Menschen gemäß dem Wort Gottes auf. Wenn du dich nicht auf deine Beziehungen zu Menschen fokussierst, sondern eine echte Beziehung zu Gott aufrechterhältst, wenn du bereit bist, dein Herz Gott zu geben und zu lernen, Ihm zu gehorchen, werden ganz natürlich deine Beziehungen zu allen Menschen echt werden.

aus „Eine echte Beziehung zu Gott aufzubauen ist sehr wichtig“

Die Gemeinschaft des Menschen:

When establishing a proper relationship with God, where should we start? The most important thing is to speak from the heart when praying to God. Do you understand? For example, you say, “O God, I see that many of my brothers and sisters dedicate their entire selves to You, but my stature is too small. I’m thinking about my livelihood, my future and whether my flesh can endure hardships in the future. I can’t give everything up. I am in debt to You. May You save me, enlighten me, and enable me to sacrifice for You even sooner. I want to give my all to You.” What do you think of this prayer? (It’s very true.) When you pray, you say, “How can they have so much stature? We come from the same types of families. They can expend themselves for God full time, why can’t I? I severely lack the truth. I’m always concerned with my flesh. I don’t have enough faith. O God, I wish for You to enlighten me, enable me to truly believe in You and sacrifice for You earlier. Your greatest wish is for us to understand the truth, enter the reality of the truth and eventually become ones who have the truth and humanity. This way, we will be able to bear witness to You, offer our entire selves to carry out Your will and let You gain glory. God, may You be gracious to me and lead me. You know I’m ignorant, small of stature and lack faith.” This is speaking from the heart. If you communicate with God like this every day, from the heart, He’ll know you’re sincere and not trying to fool Him or sweet-talk and deceive Him. Then the Holy Spirit will do His work. This is what it means to establish a proper relationship with God. We are creations, and He is the Creator. What should creations possess when they stand in front of their Creator? True obedience, acceptance, faith and worship. They must give their hearts to God completely. They must seek to let Him lead, dominate and plan. Praying and seeking like this is correct. This is what it means to establish a proper relationship with God.

aus „Predigten und gemeinschaftlicher Austausch über den Eintritt in das Leben“, Band 134

Und wie stellt ihr eine normale Beziehung zu Gott her? Mehrere Prinzipien sind beteiligt. Das erste ist, dass ihr an die Allmacht und Weisheit Gottes glauben müsst, ihr müsst glauben, dass alle Worte Gottes erfüllt werden. Dies ist die Grundlage. Es wird nicht gehen, wenn ihr nicht an Gottes Worte glaubt, denn es zeigt einen Mangel an echtem Glauben; Unvermögen, an Gottes Allmacht zu glauben, zeigt einen Mangel an echtem Glauben. Zweitens müsst ihr euer Herz Gott geben und Gott erlauben, alle Dinge zu übernehmen. Drittens müsst ihr Gottes Beobachtung annehmen, und das ist wesentlich. Wenn ihr Gottes Beobachtung eurer Gebete und eurer Gemeinschaft, eurer Handlungen und eurer Worte nicht annehmt, könnt ihr dann wahre Gemeinschaft mit Gott haben? Könntet ihr Ihm sagen, was in euren Herzen ist? Ihr müsst Gottes Beobachtung annehmen. Wenn ihr sprecht, betet ihr nur für euch selbst; wenn ihr sprecht, ist das, was ihr sagt, mit Unwahrheit vermischt, trägt schlechte Absichten und ist voll von Schönfärberei und Lügen. Wenn ihr Gottes Beobachtung nicht annehmt, könnt ihr das dann bemerken? Wenn ihr Gottes Beobachtung annehmt, dann denkt ihr, wenn ihr die falschen Dinge sagt, nachdem ihr bedeutungslose Worte gesprochen habt, nachdem ihr Versprechen gemacht habt: „Oh, täusche ich Gott nicht gerade? Warum fühlt sich das so an, als würde ich Gott anlügen?“ Seht ihr? So funktioniert Gottes Beobachtung. Es ist wesentlich, Gottes Beobachtung anzunehmen. Viertens müsst ihr lernen, die Wahrheit in allen Dingen zu suchen. Verlasst euch nicht auf die Philosophie Satans und tut Dinge, die darauf basieren, ob ihr davon profitiert. Ihr müsst die Wahrheit suchen, die Wahrheit verstehen, dann müsst ihr die Wahrheit praktizieren. Ungeachtet persönlicher Vorteile müsst ihr die Wahrheit praktizieren und die Wahrheit sagen, sowie eine ehrliche Person sein. Es ist ein Segen, ausgenutzt zu werden; ihr werdet von Gott weiter gesegnet werden, wenn ihr ausgenutzt werdet. Abraham wurde viele Male ausgenutzt und er machte immer Kompromisse, wenn er mit Menschen umging. Sogar seine Diener beklagten sich: „Warum bist du so schwach? Lass uns gegen sie kämpfen!“ „Wir kämpfen nicht mit ihnen. Alles liegt in Gottes Hand und es ist in Ordnung, ausgenutzt zu werden.“ Infolgedessen segnete Gott Abraham noch mehr. Ist das nicht der Fall? Wenn ihr durch das Praktizieren der Wahrheit hinsichtlich eurer persönlichen Vorteile gelitten habt und ihr nicht Gott beschuldigt, dann wird Gott euch segnen. Fünftens müsst ihr lernen, der Wahrheit in allen Dingen zu gehorchen, das ist auch wesentlich. Unabhängig von der Identität der Person, die Dinge in Übereinstimmung mit der Wahrheit sagt, unabhängig davon, ob die Person, die solche Dinge sagt, ein gutes Verhältnis zu uns hat oder nicht, und unabhängig davon, wie wir sie behandeln, solange das, was sie sagt, in Übereinstimmung mit der Wahrheit ist, sollten wir ihr gehorchen und annehmen, was sie sagt. Was zeigt das? Es zeigt, dass der Mensch ein Herz hat, das Gott fürchtet. Wenn eine Person einem dreijährigen Kind gehorchen kann, das in Übereinstimmung mit der Wahrheit spricht, ist diese Person dann in irgendeiner Weise arrogant? Ist das jemand, der arrogant ist? Er hat sich verändert, seine Disposition hat sich umgewandelt. … Sechstens, seid Gott treu bei der Erfüllung eurer Pflichten. Vergesst nie eure Pflichten als Geschöpfe. Ihr werdet niemals in der Lage sein, Gottes Erwartungen zu erfüllen, wenn ihr eure Pflichten nicht erfüllt. Wenn der Mensch seine Pflichten nicht erfüllt, ist er Abfall und er gehört zu Satan. Wenn er seine Pflichten vor Gott erfüllen kann, dann wird er einer von Gottes Volk sein, denn das ist das Kennzeichen. Wenn er seine Pflichten gut erfüllt hat, dann ist er ein qualifiziertes Geschöpf; wenn er bei der Erfüllung seiner Pflichten gescheitert ist, dann ist er kein qualifiziertes Geschöpf, und er wird nicht die Zustimmung Gottes erhalten. Wenn also der Mensch bei der Erfüllung seiner Pflichten Gott treu sein kann, wenn er dann mit Gott Umgang pflegt, kann Gott ihn dann nicht segnen? Kann Gott nicht bei ihm sein? Siebtens, seid in allen Dingen auf Gottes Seite, seid mit Gott vereinbar, seid eins mit Gott. Sagt: „Wenn meine Eltern irgendetwas sagen sollten, das sich Gott widersetzt, dann werde ich zu Gott stehen und mit meinen Eltern streiten, sie ablehnen, sie nicht annehmen, obwohl sie meine Eltern sind. Wenn das, was sie sagen, nicht in Übereinstimmung mit der Wahrheit ist, dann begehren sie gegen Gott auf und widersetzen sich Gott, und ich werde zu Gott stehen, nicht zu meinen Eltern.“ Ist das nicht Bezeugen? Kann dies Satan beschämen? (Ja, das kann es.) … Wenn der Mensch sich an diese sieben Prinzipien halten kann, sagt mir, wird der Mensch dann Gott gewinnen? Wird er die Zustimmung Gottes erhalten? (Ja, das wird er.) Ist seine Beziehung zu Gott dann völlig normal? (Ja, das ist sie.) Diese sieben Prinzipien sind sehr wesentlich, beinah zu wesentlich.

aus „Predigten und gemeinschaftlicher Austausch über den Eintritt in das Leben“, Band 135

Die Website "die Bibel studieren" bietet Online-Bibel, tägliche Andacht, christliche Predigten, christliche Lieder und andere Inhalte, um Ihr Glaubensleben zu bereichern und Sie Gott näher zu bringen. Bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Die App der Andacht, leicht die Bibel zu lesen