Matthäus 19,19 – Lesung des Tages

Lesung des Tages:

„ehre Vater und Mutter;“ und: „Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst.“

– Matthäus 19,19


Überlegungen über die heutigen Bibelverse 

Jeder soll mit diesem Vers sehr vertraut sein. Früher habe ich verstanden, dass dies die Forderung Gottes an alle ist, die Ältesten zu respektieren und die Jungen zu schätzen, unsere Eltern zu ehren, andere als uns selbst zu lieben. Aber später las ich eine Passage von Gottes Worten, die mir ein tieferes Verständnis über diesen Vers gab. Gottes Wort sagt: „Dies waren alles Dinge, die der Menschensohn in Menschlichkeit sagte; nur die Menschen würden so etwas sagen, wie „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst. Andere zu lieben ist dasselbe, wie dein eigenes Leben zu schätzen“, und nur Menschen würden in dieser Art und Weise sprechen. Gott hat nie auf diese Weise gesprochen. Zumindest hat Gott nicht diese Art der Sprache in Seiner Göttlichkeit, da Er diese Art von Lehre „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ nicht braucht, um Seine Liebe für die Menschheit zu regulieren denn Gottes Liebe für den Menschen ist eine natürliche Enthüllung von dem, was Er hat und ist. Wann habt ihr jemals davon gehört, dass Gott sagte: „Ich liebe die Menschen wie mich selbst“? Weil Liebe in Gottes Wesen ist und in dem, was Er hat und ist. Gottes Liebe für die Menschen, Seine Art, Menschen zu behandeln und Seine Einstellung sind ein natürlicher Ausdruck und eine Enthüllung Seiner Disposition. Er muss dies nicht absichtlich in einer bestimmten Weise tun oder absichtlich einer bestimmten Methode oder Moral folgen, um Seinen Nächsten wie sich selbst lieben zu können – Er besitzt diese Wesensart bereits. Was seht ihr darin? Als Gott als Mensch wirkte, waren viele seiner Methoden, Worte und Wahrheiten in einer menschlichen Weise formuliert. Zur selben Zeit aber wurden Gottes Disposition, was Er hat und ist und Sein Wille den Menschen gegenüber zum Ausdruck gebracht damit sie sie kennen und verstehen konnten. Was sie kannten und verstanden war genau Sein Wesen und was Er hat und ist, was die angeborene Individualität und den Status von Gott Selbst repräsentierte.“

Aus Gottes Worten können wir ersehen, dass Gott uns bittet, andere wie uns selbst zu lieben, und hofft, dass wir diese Forderung als die Prinzipien des Verhaltens und Standards unseres wirklichen Lebens betrachten können. Gott braucht aber dieses Prinzip nicht, um sich Selbst zu standardisieren, denn Gott selbst ist Liebe und Sein Wesen ist Liebe. Gottes Liebe zum Menschen ist Sein natürlicher Ausdruck, in dem es nichts Unreines und keine Bedingungen gibt. Wie echt und wirklich Gottes Liebe ist! Gott sei Dank!

Die Website "die Bibel studieren" bietet Online-Bibel, tägliche Andacht, christliche Predigten, christliche Lieder und andere Inhalte, um Ihr Glaubensleben zu bereichern und Sie Gott näher zu bringen. Bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Die App der Andacht, leicht die Bibel zu lesen