Die Bibel lesen: Warum fragte der Herr Petrus dreimal: „Liebst du mich?“

Das Neue Testament berichtet: „… spricht Jesus zu Simon Petrus: Simon Jona, hast du mich lieber, denn mich diese haben? Er spricht zu ihm: Ja, HERR, du weißt, daß ich dich liebhabe. Spricht er zu ihm: Weide meine Lämmer! Spricht er wider zum andernmal zu ihm: Simon Jona, hast du mich lieb? Er spricht zu ihm: Ja, HERR, du weißt, daß ich dich liebhabe. Spricht Jesus zu ihm: Weide meine Schafe! Spricht er zum drittenmal zu ihm: Simon Jona, hast du mich lieb? Petrus ward traurig, daß er zum drittenmal zu ihm sagte: Hast du mich lieb? und sprach zu ihm: HERR, du weißt alle Dinge, du weißt, daß ich dich liebhabe. Spricht Jesus zu ihm: Weide meine Schafe!“ (Johannes 21,15-17)

Jesus Petrus

Jedes Mal, wenn ich diese Verse lese, würde ich darüber nachdenken: Warum hat der Herr Jesus Petrus dreimal hintereinander gefragt: „Liebst du mich?“ Was wollte Er uns durch diese drei Fragen sagen? Welche Botschaft wollte der Herr uns mitteilen? Mit meiner Verwirrung und Verwechslung suchte ich in einigen spirituellen Büchern nach Antworten.

Endlich habe ich einige relevante Inhalte über diesen Fragen gefunden. Nachdem ich sie gelesen hatte, wurde mir etwas klar durch die Worte, die der Herr Jesus dreimal fragte: „Liebst du mich?“. Wie es im Buch sagt, „In diesem Gespräch hat der Herr Jesus Petrus immer wieder das Eine gefragt: ‚Simon, Sohn des Jonas, liebst du mich?‘. Dies ist ein höherer Maßstab, den Jesus nach Seiner Wiederauferstehung von Menschen wie Petrus verlangte; diejenigen, die wahrlich an Christus glauben und danach streben, Gott zu lieben. Diese Frage war eine Art Untersuchung und Verhör; darüber hinaus war es eine Forderung und Erwartung an Menschen wie Petrus. Er gebrauchte diese Art der Befragung, damit Menschen über sich selbst nachdenken und in sich gehen würden. Was sind Jesus Anforderungen an die Menschen? Liebe ich den Herrn? Bin ich eine Person, die Gott liebt? Wie sollte ich Gott lieben? Obwohl der Herr Jesus nur Petrus diese eine Frage stellte; ist die Wahrheit, dass Er – in Seinem Herzen diese Gelegenheit, bei der Er Petrus fragte, gebrauchen wollte, mehr Menschen, die danach streben, Gott zu lieben, dieselbe Frage zu stellen. Petrus war lediglich damit gesegnet, als der Vertreter dieser Menschen zu dienen und diese Frage aus dem eigenen Mund des Herrn Jesus zu empfangen. … Dies war eine bedeutungsvolle und zum Nachdenken anregende Frage, die jeden Nachfolger Christi nur dazu bringt, Reue zu fühlen und Furcht, aber auch die bange und traurige Stimmung des Herrn Jesus zu fühlen. Wenn sie in großer Pein sind und leiden, sind sie eher in der Lage das Anliegen und die Fürsorge des Herrn Jesus zu verstehen; sie erkennen Seine ernsthaften Lehren und strengen Anforderungen an reine, ehrliche Menschen. Die Frage des Herrn Jesus erlaubt den Menschen, zu spüren, dass Seine Erwartungen, die Er mit diesen einfachen Worten den Menschen enthüllt, nicht nur dazu da sind, an Ihn zu glauben und Ihm zu folgen; sondern zu erreichen Liebe zu haben – deinen Herrn zu lieben und deinen Gott zu lieben. Diese Art von Liebe ist fürsorglich und gehorsam. Es sind Menschen, die für Gott leben, für Gott sterben, alles Gott widmen und alles für Gott aufwenden und geben. Diese Art von Liebe gibt Gott Trost; erlaubt Ihm, das Zeugnis für Ihn zu genießen und auszuruhen. Dies ist die Erwiderung der Menschheit an Gott, ihre Verantwortung, Verpflichtung und Aufgabe. Es ist ein Weg, dem die Menschen ihr Leben lang folgen müssen. Diese drei Fragen waren eine Forderung und Mahnung von Jesus an Petrus und alle Menschen, die Perfektion erlangen würden. Es waren diese drei Fragen, die Petrus leiteten und motivierten, seinen Weg im Leben zu vollenden. Es waren Jesus Fragen bei Seinem Scheiden, die Petrus dazu brachten, seinen Weg zu beginnen und Perfektion zu erlangen, die ihn dazu führten, wegen seiner Liebe zum Herrn, für das Herz des Herrn zu sorgen, dem Herrn zu gehorchen, Ihm Trost anzubieten; und wegen dieser Liebe sein ganzes Leben und sein ganzes Sein anzubieten.

Nachdem ich diese Worte gelesen hatte, wusste ich, dass das Wort „liebst du mich?“, das der Herr Jesus dreimal Petrus gefragt hat, zu bedeutungsvoll ist. Besonders für uns Anhänger des Herrn hat es eine viel tiefere Bedeutung. Aus diesen Fragen können wir Gottes Erwartungen an den Menschen erkennen: In Gottes Herzen möchte er nicht nur Menschen gewinnen, die an Gott glauben und Ihm folgen, sondern auch, dass Er die Liebe des Menschen zu Ihm und das Herz des Menschen, das Ihn wirklich liebt, erhält. In Gottes Augen ist es das Kostbarste, dass der Mensch ein Herz hat, das Gott liebt. Denn in Gottes mehreren tausend Jahren Arbeit gab es viele Menschen, die an Gott glauben und Gott folgen, aber diejenigen, die Gott geliebt haben, gibt es nur wenige. Von Gottes dreimaligen Frage an Petrus stellt, „Liebst du mich?“ können wir Gottes Willen sehen, von dem hofft Er, dass alle, die Gott wirklich folgen, eine Person wie Petrus werden und erreichen können, Gott zu lieben, das erwartet Gott. In diesem Moment konnte ich nicht umhin darüber nachdenken: Habe ich Liebe zu Gott? Viele Male sagte ich, ich würde versuchen, Gott zu lieben, aber in Wirklichkeit waren meine Handlungen nicht aus Liebe zu Gott. Denn wenn eine Person Gott wirklich liebt, wird sie auf Gott achten und Gott gehorchen, und kann ihre Verantwortung und Pflicht als ein geschaffenes Wesen erfüllen, um Gottes Liebe zu erwidern. Aber diese waren nicht von mir besessen. Im wirklichen Leben führte ich gewöhnlich eine Abmachung mit Gott um meiner eigenen fleischlichen Interessen willen – ich wünschte Segnungen, wenn ich ein wenig widmete, und ich verlangte Gottes Segen für meine kleinen Opfer. Und ich sah auch, dass viele Mitarbeiter, die „den Herrn liebten“, um die Arbeit des Evangeliums, den ganzen fleischlichen Genuss aufzugeben, ihre Jugend zu widmen und sogar verhaftet und ins Gefängnis gebracht zu werden, aber keiner von ihnen hat Gott geliebt, weil es zu viele Unreinheiten und Transaktionen in diesen sogenannten Lieben gab. Zum Beispiel gaben einige für den Herrn aus, weil sie so viel von Seiner Gnade genossen hat, einige wollten eine Katastrophe vermeiden; einige wollten Segnungen erhalten und in den Himmel eingehen; manche wollten den Status-Segen begehren. Mit einem Wort, unser Glaube an Gott war mit diesen Unreinheiten und Absichten, also war es nicht wahre Liebe für Gott von unserer Herzen. Gott ist beunruhigt und besorgt über unsere Standpunkte und Absichten des Glaubens an Gott, weil Gott sehnsüchtig erwartet, dass unser Leben so schnell wie möglich reifen kann und wir uns von dem Glauben befreien können, dass wir darum bitten, dass Brot gefüllt wird, damit wir als ein geschaffenes Wesen zur Anbetung Gottes stehen können, um eine Person mit Gewissen und Vernunft zu sein, und die lieben, gehorchen und fürchten Gott. Nur diese Art von Person ist im Einklang mit Gottes Willen und ist die eine, die Gott benötigt.

In diesem Moment las ich die Worte noch einmal, dass der Herr Jesus Petrus dreimal fragte: „Liebst du mich?“ Ich fühlte, dass sie sehr bedeutsam sind, weil sie Gottes Willen und Erwartung für Petrus und diejenigen, die wie Petrus sind, enthalten. Gott möchte mehr Menschen bekommen, die an Gott glauben und folgen, um Gott wie Petrus zu lieben. Denn nur diejenigen, die Gott wirklich lieben, können sich um Gottes Herz sorgen und sich Gott in allem unterwerfen, nur solche Menschen sind diejenigen, die Gott am Ende Seiner Arbeit erwarten und die von Gott vervollkommnet werden können. Gemäß Gottes Anforderungen haben wir einen langen Weg vor uns. Aber solange wir uns auf Gott verlassen und zu Ihm aufblicken, glaube ich, dass Gott uns führen wird. Möge der Heilige Geist uns mehr bewegen, damit wir immer zu Gott beten können, mehr von den Worten des Herrn lesen, die Erleuchtung und Beleuchtung des Heiligen Geistes suchen und die Anforderungen und den Willen des Herrn in Seinen Worten verstehen, damit wir alles tun könnten, um Gott zu lieben, wie Petrus, und dadurch Gott zu befriedigen und Sein Herz zu trösten.


Lesen Sie mehr über „Gott kennenlernen“

Willst du Gott aus Gottes Haltung für den Menschen kennen?

Wer ist Jesus und wie sollen wir Ihn kennen? 

Die Website "die Bibel studieren" bietet Online-Bibel, tägliche Andacht, christliche Predigten, christliche Lieder und andere Inhalte, um Ihr Glaubensleben zu bereichern und Sie Gott näher zu bringen. Bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Die App der Andacht, leicht die Bibel zu lesen