Prediger 3,1 – Lesung des Tages

Lesung des Tages:

Ein jegliches hat seine Zeit, und alles Vornehmen unter dem Himmel hat seine Stunde.

– Prediger 3,1

Überlegungen über die heutigen Bibelverse 

Dieser Vers hat es uns ermöglicht, die Autorität zu schätzen, durch die Gott alle Dinge regiert. Dank der Autorität Gottes, dass alle Dinge regelmäßig und ordentlich sind. Gott sagt: „Gott ist der Herr der Regeln, die das Universum kontrollieren, Er kontrolliert die Regeln, die das Überleben aller Dinge steuern, und Er kontrolliert auch das Universum und alle Dinge, damit sie zusammenleben können; Er tut es, damit sie nicht aussterben oder verschwinden, damit die Menschheit weiterhin existieren kann, und der Mensch kann in einer solchen Umgebung durch Gottes Führung leben. Diese Regeln, die alle Dinge steuern, unterliegen der Herrschaft Gottes, und die Menschheit kann nicht eingreifen und sie nicht ändern; nur Gott Selbst kennt diese Regeln und nur Er Selbst verwaltet sie. Wann die Bäume sprießen werden, wann es regnen wird, wie viel Wasser und wie viele Nährstoffe die Erde den Pflanzen geben wird, in welcher Jahreszeit die Blätter fallen werden, in welcher Jahreszeit die Bäume Früchte tragen werden, wie viel Energie das Sonnenlicht den Bäumen geben wird, was die Bäume von der Energie verströmen, die sie aus dem Sonnenlicht bekommen – das sind alles Dinge, die Gott bereits veranlasst hatte, als Er das Universum erschuf, und sie sind Gesetze, die vom Menschen nicht gebrochen werden können. Die von Gott erschaffenen Dinge – ob sie lebendig sind oder für die Menschen nicht lebendig zu sein scheinen – sind alle in Gottes Hand und unter Seiner Herrschaft. Kein Mensch kann diese Regel ändern oder brechen. Das heißt, als Gott alle Dinge erschuf, formulierte Er, wie sie sein sollten. Der Baum könnte ohne die Erde keine Wurzeln schlagen, sprießen und wachsen. Wenn die Erde keine Bäume hätte, würde sie austrocknen. Ist das nicht richtig? Der Baum ist auch das Zuhause der Singvögel, er ist ein Ort, wo sie Schutz vor dem Wind suchen. Wäre es in Ordnung, wenn der Baum ohne Sonnenlicht wäre? (Es wäre nicht in Ordnung.) Wenn der Baum nur die Erde hätte, würde das nicht funktionieren. All dies ist für die Menschheit und für das Überleben der Menschheit. Sie erhält frische Luft vom Baum und lebt auf der Erde, die durch ihn geschützt wird. Sie kann nicht ohne Sonnenlicht leben, sie kann nicht ohne all die verschiedenen Lebewesen leben. Auch wenn die Beziehungen zwischen diesen Dingen komplex sind, müsst ihr euch daran erinnern, dass Gott die Regeln erschuf, die alle Dinge steuern, damit sie in einer miteinander verbundenen und voneinander abhängigen Weise existieren können; jedes einzelne Ding, das Er erschaffen hat, hat Wert und Bedeutung. Wenn Gott etwas ohne Bedeutung erschaffen hätte, würde Gott es verschwinden lassen. Dies ist eine der Methoden, die Er bei der Bereitstellung aller Dinge verwendete.” Wir verstehen aus Gottes Worten, dass die von Ihm gesetzten Gesetze von niemandem gebrochen werden können. Ob Sie es glauben oder nicht, egal wie viel Wissen sie über Gottes Autorität haben, die Tatsache, dass Gott die Quelle aller Dinge ist, ist unwiderlegbar. Was wir tun sollten, ist, Gottes Souveränität aus solchen Gesetzen zu erkennen und sich Seiner Souveränität und Seinen Vereinbarungen zu unterwerfen.

Die Website "die Bibel studieren" bietet Online-Bibel, tägliche Andacht, christliche Predigten, christliche Lieder und andere Inhalte, um Ihr Glaubensleben zu bereichern und Sie Gott näher zu bringen. Bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Die App der Andacht, leicht die Bibel zu lesen