Der Herr ist Zurückgekehrt und hat die Geheimnisse der Namen Gottes in der Bibel Offenbart

Anmerkung des Verfassers:

Wir alle wissen, dass sowohl Jehova als auch Jesus Gottes Namen sind, aber viele Brüder und Schwestern im Herrn haben solche Fragen wie, warum Gott Namen annimmt, warum sich Sein Name geändert hat, und wenn der Herr in den letzten Tagen zurückkommt, wird Er dann immer noch Jesus genannt werden? Heute wird uns Schwester Li Qiong ihre persönliche Erfahrung darüber erzählen, wie sie die Wiederkunft des Herrn angenommen hat. Nachdem du ihre Erfahrung gelesen hast, wirst du die Antworten auf diese Fragen kennen.

Als ich jung war, sagte mir meine Mutter oft, dass der Herr Jesus ans Kreuz genagelt wurde, um Menschen zu retten, und dass Er es war, der uns erlöst hat. Deshalb war der Name des Herrn Jesus tief in meinem Herzen verwurzelt. Nachdem ich geheiratet und ein Kind bekommen hatte, dachte ich nicht, dass mein Kind im Alter von nur einem Monat eine seltsame Krankheit bekommen würde. Der Arzt sagte, dass auch einer seiner Verwandten diese Krankheit bekam und am Ende starb. Und er sagte auch, dass diese Krankheit vielleicht nicht geheilt werden konnte. In diesem Moment hatte ich solche Angst, dass ich nicht wusste, was ich tun sollte. Als ich mein krankes Kind sah, konnte ich nicht anders, als Tränen zu vergießen. Dann betete meine Mutter zu dem Herrn Jesus, dass Er die Krankheit meines Kindes heilen möge, und schließlich erholte sich mein Kind auf wundersame Weise. So glaubte ich viel fester an die Allmacht des Herrn Jesus, und ich fing an, an dem Namen des Herrn Jesus von nun an festzuhalten. Die ganze Zeit über begleiteten der Friede, das Glück, die Gnade und der Segen des Herrn meine ganze Familie, und danach glaubte meine Familie nacheinander an den Herrn Jesus.

Eines Tages sagte der Prediger in einer Versammlung: „Die Bibel sagt: ‚Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit.‘ (Hebräer 13,8)‚ Und ist in keinem andern-Heil, ist auch kein andrer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, darin wir sollen selig werden. ‘(Die Apostelgeschichte 4,12) Aus diesen Schriften können wir erkennen, dass sich der Name des Herrn Jesus nie ändern wird. Der Herr Jesus hat uns durch Sein kostbares Blut erlöst, deshalb müssen wir an dem Namen des Herrn Jesus für immer festhalten. Wir verraten den Herrn, wenn wir von diesem Namen abweichen.“ Als ich die Worte des Predigers hörte, wusste ich, dass sich der Name des Herrn Jesus nie geändert hat. Also entschied ich mich, am Namen des Herrn Jesus festzuhalten und eine keusche Jungfrau zu sein.

Im Frühjahr 2002 ging mein Mann eines Tages zu einem Treffen aus. Nachdem er zurückkam, gab er mir ein Buch zum Lesen. In diesem Moment war ich nicht in der Stimmung zu lesen, also legte ich es beiseite. Nach einer Weile schlief mein Kind ein, und ich hatte nichts zu tun, dann öffnete ich das Buch.

die Bibel, das Licht

Eines Tages fragte mich mein Mann lächelnd: „Was hältst du von dem Buch?“ Ich sagte: „Es ist sicherlich gut, aber warum erwähnt es immer Gott und den Allmächtigen Gott, aber selten Jesus? Der Herr Jesus wurde an das Kreuz genagelt, um uns zu erlösen, und Er hat uns viel Gnade geschenkt. Nur wenn wir an dem Namen des Herrn Jesus festhalten, können wir den Segen von Ihm empfangen und verzückt sein, wenn Er zurückkommt.“ Dann sagte mein Mann leise zu mir: „Zufällig haben wir die Brüder und Schwestern, die mir das Buch gegeben haben, eingeladen, und sie werden sich morgen im Haus meiner Mutter treffen. Warum kommst du nicht mit, um zuzuhören? Sie werden deine Frage beantworten.“ Ich habe zugestimmt. Am nächsten Tag fuhren wir zum Haus meiner Schwiegermutter (dieses Haus ist ein Treffpunkt). Als wir ankamen, waren die Brüder und Schwestern bereits dort gewesen. Damals wollte mein Kind nicht im Raum spielen und nur mit mir draußen spielen, also konnte ich nur vor dem Fenster zuhören. Ich hörte die Brüder und Schwestern sagen, dass Gott neue Arbeit geleistet hat, und dass wir nur durch die Befolgung von Gottes neuem Werk Seine Erlösung erlangen können. Ich dachte: „Warum unterscheidet sich das, was sie sagen, von dem, was andere Prediger sagen? Und sie erwähnten auch die neue Arbeit. Weicht es vom Namen des Herrn Jesus ab, wenn wir das neue Werk annehmen?“ Ich warf einen Blick in den Raum und sah, wie mein Mann lächelnd lauschte und ständig mit dem Kopf nickte. Dann war ich ein wenig wütend und dachte: „Hat mein Mann die neue Arbeit angenommen, die diese Prediger predigen? Ich muss ihn danach fragen, wenn wir nach Hause zurückkehren.“ Dann nahm ich mein Kind mit, um an einem anderen Ort zu spielen.

Mein Mann kam erst zurück, als ich anfing, das Abendessen zuzubereiten. Er kam schnell rüber, um mir zu helfen, als er mich beim Kochen sah. Ich sagte unglücklich: „Hast du die neue Arbeit angenommen, die sie gepredigt haben? Wie kannst du nur so dumm sein? Wie kannst du blind den Worten der Leute glauben? Wenn dein Glaube falsch ist, ist es dann nicht sinnlos, dass du so viele Jahre lang an den Herrn glaubst? Nicht nur, dass du nicht in das himmlische Königreich eintrittst, sondern stattdessen wirst du in die Hölle kommen. Wie dumm du bist! Du bist ein Prediger, wenn dein Glaube falsch ist, was wird dann mit den Brüdern und Schwestern passieren? Wirst du ihnen nicht wehtun? Ich sage dir, ich muss am Namen des Herrn Jesus festhalten und das neue Werk nicht annehmen.“ Mein Mann sagte lachend: „Beruhige dich. Wartest du nicht auf die Wiederkunft des Herrn? Eigentlich ist der Herr Jesus gekommen. Er ist der fleischgewordene Allmächtige Gott. Du solltest studieren und sehen, ob der Allmächtige Gott der zurückgekehrte Herr Jesus ist. Wenn du es nicht untersuchst und die Chance verpasst, die Wiederkunft des Herrn zu begrüßen, wird es dann nicht zu spät für dich sein, es zu bereuen?“ Als ich seine Worte hörte, starrte ich ihn an. Als ich dachte, dass er sich nicht an den Namen des Herrn Jesus hält, war ich sehr wütend. Ich wusch den Topf mit Wut und sagte ohne Geduld: „Okay, okay, hör auf, das zu sagen.“ Er hörte auf zu reden, als er sah, wie sich mein Gesichtsausdruck änderte. In den nächsten Tagen, wenn mein Mann Zeit hatte, würde er über Gottes neues Werk mit mir sprechen. In einer solchen Situation habe ich manchmal nichts gesagt, und manchmal habe ich mit ihm gestritten.

Eines Tages sagte mein Mann zu mir: „Das Buch ist für uns von Nutzen. Bitte lies es noch einmal durch.“ Ich sagte: „Das Buch ist sicherlich gut, aber ich will es nicht lesen. Die Bibel sagt deutlich: ‚Und ist in keinem andern-Heil, ist auch kein andrer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben, darin wir sollen selig werden.‘ (Die Apostelgeschichte 4,12) ‚Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit.‘ (Hebräer 13,8) Deshalb denke ich, dass der Name des Herrn Jesus für die Ewigkeit gleich sein wird. Aber jetzt sagst du, dass sich der Name Gottes in den Allmächtigen Gott geändert hat, aber ich denke, er ist nicht der Herr Jesus, an den wir glauben. Wenn ich an den Allmächtigen Gott glaube, wird das dann nicht ein Verrat an dem Herrn sein? Ich kann nicht das tun, was den Herrn zu Fall bringt.“ Mein Mann sagte ruhig zu mir: „Du sagst, der Name des Herrn Jesus wird sich nie ändern, dann wende dich an Exodus 3,15. Darin steht: ‚Jehova ist mein Name ewiglich, dabei soll man mein Gedenken für und für.‘ Dieser Abschnitt der Schrift besagt, dass Jehova Sein Name für alle Generationen sein wird, aber das Neue Testament dokumentiert, dass sich der Name des Herrn Jesus nie ändern wird. Wie erklärst du dir das? Im Zeitalter des Gesetzes war der Name Gottes Jehova, aber jetzt glauben wir an den Herrn Jesus und beten im Namen des Herrn Jesus. Kannst du sagen, dass wir Jehova Gott verraten haben? Sind Jehova und der Herr Jesus nicht derselbe Gott? Ebenso, wenn der Herr Jesus in den letzten Tagen zurückkommt, kann Er nicht einen neuen Namen annehmen?“ Als ich seine Worte hörte, war ich sprachlos und las die Schrift sofort aufmerksam. Ich dachte: „Warum habe ich diese Dinger nicht schon früher gefunden?“

Mein Mann fuhr fort: „Schauen wir uns die Worte des Allmächtigen Gottes an, ‚Manche sagen, dass sich der Name Gottes nicht verändert, warum also wurde dann der Name Jehovas zu Jesus? Die Ankunft des Messias wurde prophezeit, warum also kam dann ein Mann mit dem Namen Jesus? Warum änderte sich der Name Gottes? Wurde dieses Werk nicht vor langer Zeit ausgeführt? Kann Gott heute kein neues Werk tun? Das Werk von gestern kann verändert werden, und das Werk Jesu kann am Werk Jehovas ansetzen. Kann dann dem Werk Jesu kein anderes Werk folgen? Wenn der Name Jehovas zu Jesus umgewandelt werden kann, kann dann nicht der Name Jesu ebenfalls geändert werden? Dies ist nicht ungewöhnlich, und die Menschen denken nur so[a] wegen ihrer Einfältigkeit. Gott wird immer Gott sein. Ungeachtet der Veränderungen Seines Werkes und Seines Namens, bleiben Seine Disposition und Weisheit für immer unverändert. Wenn du glaubst, dass Gott nur mit dem Namen Jesus gerufen werden kann, dann weißt du zu wenig.‘ ‚In jedem Zeitalter verrichtet Gott neues Werk und wird bei einem neuen Namen genannt; wie könnte Er das gleiche Werk in verschiedenen Zeitaltern tun? Wie könnte Er Sich an das Alte klammern? Der Name von Jesus wurde zum Zweck des Werks der Erlösung angenommen, würde Er also trotzdem beim selben Namen gerufen werden, wenn Er in den letzten Tagen zurückkehrt? Würde Er noch immer das Werk der Erlösung tun? Woran liegt es, dass Jehova und Jesus eins sind, Sie aber trotzdem bei verschiedenen Namen in unterschiedlichen Zeitaltern gerufen werden? Liegt es nicht daran, dass die Zeitalter Ihrer Werke unterschiedlich sind? Könnte ein einzelner Name Gott in Seiner Gesamtheit repräsentieren? Da dem so ist, muss Gott in einem anderen Zeitalter bei einem anderen Namen gerufen werden und Er muss den Namen benutzen, um das Zeitalter zu verändern und das Zeitalter zu repräsentieren. Denn kein einzelner Name kann Gott Selbst voll und ganz repräsentieren und jeder Name kann nur den zeitlichen Aspekt von Gottes Disposition in einem gewissen Zeitalter darstellen; er muss nur Sein Werk repräsentieren. Deshalb kann Gott Sich aussuchen, welcher Name auch immer zu Seiner Disposition passt, um das gesamte Zeitalter darzustellen.

„Wir können aus den Worten Gottes erkennen, dass der Name Gottes nicht unveränderlich ist. Vielmehr ändert sich Sein Name mit Seinem Werk. Weil Gott so weise und allmächtig ist und es niemanden gibt, der Gott vollständig repräsentieren kann, wird Gott jedes Mal, wenn Er ein neues Werk tut und eine neue Ära beginnt, Seinen Namen ändern und einen neuen Namen annehmen – der die Bedeutung dieses Zeitalters besitzt – um Sein Werk und die Disposition darzustellen, die Er in diesem Zeitalter ausdrückt.“

Ich dachte: „Vorher habe ich noch nie gehört, was er heute gesagt hat. Er hat Recht.“ Und ich war sehr verwirrt darüber: Er wusste diese Dinge vorher nicht, aber warum weiß er jetzt so viel?

Mein Mann sah, wie meine Einstellung etwas sanfter wurde, dann fuhr er fort: „Wenn die Bibel sagt, dass ‚es ist kein andrer Name unter dem Himmel den Menschen gegeben‘ bedeutet das, dass Gott im Zeitalter der Gnade keinen anderen Namen hatte. Nur durch das Festhalten am Namen des Herrn Jesus konnten die Menschen in diesem Zeitalter also Seine Erlösung empfangen. Und ‚Jesus Christus gestern und heute und derselbe auch in Ewigkeit‘ bedeutet, dass sich die Essenz Gottes und Seine Liebe zum Menschen nie ändern wird, und nicht der Name Gottes. Egal wie sich der Name Gottes ändert, seine Essenz ändert sich nie. Wenn ein neuer Name von Gott verwendet wird, um ein neues Werk zu beginnen, bedeutet die Annahme des neuen Namens Gottes, dem Schritt des Werkes Gottes und Seinen Fußspuren zu folgen, anstatt Ihn zu verraten.“

Als ich die Worte des Allmächtigen Gottes und die Gemeinschaft meines Mannes hörte, war ich schockiert: „Unabhängig davon, ob der Name Gottes Jehova oder Jesus ist, ändert sich die Essenz Gottes nicht. Es ist immer derselbe Gott, der wirkt. Der Allmächtige Gott erklärt deutlich den Grund, warum sich der Name Gottes ändert. Wie praktisch sind die Worte des Allmächtigen Gottes!“ In diesem Moment erinnerte ich mich, dass die Schrift sagt, „Denn wer hat des HERRN Sinn erkannt, oder wer ist sein Ratgeber gewesen?“ (Römer 11,34) Die Weisheit Gottes ist höher als der Himmel, und niemand kann messen und sich vorstellen. Ich erinnerte mich daran, dass die Pharisäer, als der Herr Jesus zur Arbeit kam, nach ihren Konzepten und Vorstellungen definierten, dass Gott Messias genannt werden muss. Infolgedessen akzeptierten sie den Herrn Jesus nicht, und schließlich verloren sie Seine Erlösung. Kein Wunder, dass die Schrift sagt, „wer ist sein Ratgeber gewesen?“ Da sich der Name Jehovas in Jesus ändern konnte, schien es, dass sich auch der Name des Herrn Jesus ändern konnte. Es war nicht so, wie ich es mir vorgestellt hatte, dass Gottes Name nur Jesus sein konnte. In diesem Moment war mein Herz heller.

Dann sagte ich offen gesagt, was ich gerade an meinen Mann gedacht hatte. Als er meine Worte hörte, sagte er glücklich: „Gott sei Dank. Der Herr führt dich. Tatsächlich ist der Name, den Gott in jedem Zeitalter annimmt, von Bedeutung und existiert für Sein Werk. Lasst uns einen weiteren Absatz der Worte des Allmächtigen Gottes lesen, und du wirst klarer sein. Allmächtiger Gott sagt: ‚‚Jehova‘ ist der Name, den Ich während Meines Werkes in Israel annahm, und er bezeichnet den Gott der Israeliten (Gottes Auserwählte), der sich des Menschen erbarmen, den Menschen verfluchen und das Leben der Menschen führen kann. Er bezeichnet den Gott, der große Kraft besitzt und voller Weisheit ist. ‚Jesus‘ ist Immanuel, was Sündopfer bedeutet, das voller Liebe, voller Barmherzigkeit ist und den Menschen erlöst. Er verrichtete das Werk des Zeitalters der Gnade und Er verkörpert das Zeitalter der Gnade und kann nur einen Teil des Werks des Führungsplans darstellen. Das heißt, nur Jehova ist der Gott des auserwählten Volkes Israel, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks, der Gott Jakobs, der Gott Moses und der Gott aller Menschen Israels. Und somit beten im gegenwärtigen Zeitalter alle Israeliten, abgesehen von den Juden, Jehova an. Sie bringen Ihm Opfer auf dem Alter dar und dienen Ihm im Tempel, wobei sie Priesterroben tragen. Was sie sich erhoffen, ist das Wiedererscheinen von Jehova. Nur Jesus ist der Erlöser der Menschheit und Er ist das Sündopfer, das die Menschheit von der Sünde erlöste. Das bedeutet, der Name Jesus stammte aus dem Zeitalter der Gnade und entstand aufgrund des Erlösungswerks im Zeitalter der Gnade. Der Name Jesus entstand, um den Menschen des Zeitalters der Gnade zu erlauben, wiedergeboren und gerettet zu werden, und er ist ein spezieller Name für die Erlösung der gesamten Menschheit. Daher verkörpert der Name Jesus das Werk der Erlösung und kennzeichnet das Zeitalter der Gnade. Der Name Jehova ist ein spezieller Name für das Volk Israels, das unter dem Gesetz lebte. In jedem Zeitalter und in jeder Phase des Werkes ist Mein Name nicht grundlos, sondern ist von kennzeichnender Bedeutung: Jeder Name stellt ein Zeitalter dar. ‚Jehova‘ stellt das Zeitalter des Gesetzes dar und ist die ehrenvolle Anrede für den Gott, der vom Volk Israel angebetet wird. ‚Jesus‘ verkörpert das Zeitalter der Gnade und ist der Name des Gottes all jener, die während des Zeitalters der Gnade erlöst wurden. Wenn der Mensch sich immer noch nach der Ankunft von Jesus, dem Erlöser, während der letzten Tage sehnt und immer noch erwartet, dass Er in dem Bild herabsteigt, das Er in Judäa hatte, dann hätte der gesamte sechstausendjährige Führungsplan im Zeitalter der Erlösung geendet und könnte sich unmöglich weiterentwickelt haben. Die letzten Tage würden zudem niemals eintreffen, und das Zeitalter würde niemals zu Ende gebracht werden. Das liegt daran, dass Jesus der Erlöser nur der Erlösung und Rettung der Menschheit dient. Ich nahm den Namen Jesus nur um aller Sündiger willen im Zeitalter der Gnade an, aber es ist nicht der Name, unter dem Ich die gesamte Menschheit zu Ende bringen werde.

„Wir können die Bedeutung des Namens Gottes in jeder Epoche aus den Worten des Allmächtigen Gottes erkennen. Nachdem die Erde durch die Flut zerstört worden war, wussten die Menschen nicht, wie sie Gott leben oder anbeten sollten. Deshalb benutzte Gott Mose, um die Gesetze, Statuten und Verordnungen zu erlassen, und führte die Menschen unter dem Namen Jehovas, damit sie ein normales Leben auf Erden führen konnten. Der Name Jehova steht für die Dispositionen, die Gott in diesem Zeitalter ausgedrückt hat, wie Majestät, Zorn, Fluch, Mitgefühl und so weiter. In der Spätzeit des Gesetzesalters wurde die menschliche Rasse immer tiefer korrumpiert, und ihre Sünden wuchsen immer mehr, so dass sie sich nicht an die Gesetze halten konnten. Wenn die Dinge so weitergehen würden, weil sie gegen Gottes Gesetze verstoßen, würden sie alle verurteilt werden. Deshalb hatte Gott ein neues Werk, um sie zu erlösen, und dann wurde der Name Gottes geändert. Wie Matthäus 1,21 sagt: ‚Und sie wird einen Sohn gebären, des Namen sollst du Jesus heißen; denn er wird sein Volk selig machen von ihren Sünden.‘ Deshalb steht der Name Jesus für das Werk der Erlösung im Zeitalter der Gnade. Solange die Menschen im Namen des Herrn Jesus beteten, ihre Sünden gestanden und Buße getan hatten, dann würden sie vergeben werden und mussten nicht sterben. Der Name Jesus steht für Gottes Disposition der Güte und Barmherzigkeit, die Er im Zeitalter der Gnade ausdrückte. Obwohl sich der Name Gottes und Sein Werk ändern, ändert sich der Wille Gottes, die Menschheit zu lieben und zu retten, nicht. Jetzt leben wir das Leben der Sünde und des Bekennens von Sünden und sind nicht in der Lage, uns selbst zu retten. Das Werk des Allmächtigen Gottes in den letzten Tagen folgt auf das des Herrn Jesus. Der Allmächtige Gott benutzt Seine Worte, um uns zu züchtigen und zu richten, um uns, die wir von der Sünde erlöst wurden, gründlich zu reinigen, damit wir von Ihm gerettet werden können. Deshalb tut Gott in den letzten Tagen das Werk des Gerichts, das im Haus Gottes beginnt. Das Werk Gottes hat sich geändert, und Sein Name hat sich entsprechend in Allmächtiger Gott geändert, der die Prophezeiungen im Buch der Offenbarung erfüllt: ‚und Ich will auf ihn schreiben den Namen meines Gottes und den Namen des neuen Jerusalem, der Stadt meines Gottes, die vom Himmel herniederkommt von meinem Gott, und meinen Namen, den neuen.‘ (Offenbarung 3,12) ‚Ich bin das A und das O, der Anfang und das Ende, spricht Gott der HERR, der da ist und der da war und der da kommt, der Allmächtige.‘ (Offenbarung 1,8) Wenn wir also unsere Sünden ablegen und gereinigt werden wollen, müssen wir den Namen des Allmächtigen Gottes annehmen und Seinem neuen Werk folgen. Nur so können wir Seine Erlösung, Verheißungen und Segnungen erlangen.“

Ich sagte aufgeregt: „Jetzt verstehe ich, dass der Name Gottes in jedem Zeitalter von Bedeutung ist. In der Vergangenheit habe ich mich immer an den Namen des Herrn Jesus gehalten und dachte, der Name des Herrn Jesus würde sich nie ändern. Deshalb, wenn ich hörte, dass Gott gekommen ist und ein neues Werk tut und dass Sein Name nicht mehr Jesus ist, konnte ich es nicht akzeptieren und an meinen falschen Ansichten festhalten und so die Erlösung Gottes in den letzten Tagen fast verpassen. Wie töricht und blind bin ich! Danke dem Herrn, dass Er mich nicht verlassen hat und mir erlaubt hat, Gottes Worte zu hören und die Wahrheit der Geheimnisse der Namen Gottes zu verstehen.“

Mein Mann lachte vor Freude, nachdem er gehört hatte, was ich sagte, seufzte tief und sagte: „Gott sei Dank, du verstehst es schließlich.“

Während ich recherchierte, las ich viele der Worte des Allmächtigen Gottes, und mein Mann war oft mit mir in Gemeinschaft. Ich verstand mehr über die Geheimnisse der Namen Gottes und glaubte fest daran, dass der Allmächtige Gott der zurückgegebene Herr Jesus ist und dass der Name Gottes in den letzten Tagen der Allmächtige Gott ist. So nahm ich in den letzten Tagen das Werk des Allmächtigen Gottes an und begrüßte die Rückkehr des Herrn.

Fußnote:
a. Der Originaltext lautet „das ist“.


DIESE ARTIKEL KÖNNTEN SIE INTERESSIEREN

Die Website "die Bibel studieren" bietet Online-Bibel, tägliche Andacht, christliche Predigten, christliche Lieder und andere Inhalte, um Ihr Glaubensleben zu bereichern und Sie Gott näher zu bringen. Bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Die App der Andacht, leicht die Bibel zu lesen