Menü

Meine Erfahrung mit der Verbreitung des Evangeliums

Die Quelle des Lebendigen Wassers des Lebens Finden

Als ich jung war, gingen meine Eltern oft an andere Orte, um Geschäfte zu machen, und so wurde meine ältere Schwester zu meiner spirituellen Unterstützung. Im Alter von 15 Jahren predigte meine ältere Tante meiner Schwester und mir das Evangelium, und dann begannen wir, an den Herrn zu glauben. Nachdem ich geheiratet hatte, wurde mein Mann drogenabhängig, also hatte ich keine andere Wahl, als mich von ihm scheiden zu lassen. Ich nahm mit meinen beiden kleinen Kindern Zuflucht bei meiner Schwester, und ich begann mit der Arbeit, dem Herrn in der Gemeinde zu dienen, die mein Schwager führte.

Zehn Jahre vergingen. In diesem Jahr begann ich zu erkennen, dass mein Geist verwelkt: Ich bekam keine Erleuchtung durch meine Bibellektüre, und ich fühlte mich beim Hören der Predigten des Pastors nicht mit etwas versorgt. Insbesondere war ich nicht in der Lage, Gottes Absichten zu verstehen. Obwohl ich im Laufe der Jahre einige Erfolge im Dienst am Herrn hatte, konnten sie den Durst meines Geistes nicht erfüllen. Als ich am meisten in dieser Dunkelheit festsaß, lernte ich Bruder Zhao kennen. Durch die gemeinsamen Gespräche mit ihm wurde mir klar, dass der Grund, warum ich mich in meinem Geist durstig fühlte und warum die Kirche trostlos war, darin bestand, dass Gott neues Werk getan hat und sich das Werk des Heiligen Geistes bewegt hat, und nur wenn ich mit dem neuen Werk Gottes Schritt hielt, konnte ich die Versorgung mit dem lebendigen Wasser des Lebens erhalten. Durch die mehrfache Gemeinschaft mit Bruder Zhao und das Lesen von immer mehr Worten Gottes wurde mein Geist allmählich stärker und ich wurde überzeugt, dass der Allmächtige Gott die Erscheinung des Herrn Jesus ist.

Verbreitung des Evangeliums und Zeugnis Ablegen für Gott

Nachdem ich Gottes neues Werk angenommen hatte, sah ich die folgende Passage von Gottes Wort: „Sie sind arm, erbarmungswürdig, blind und verloren und klagen in der Dunkelheit: „Wo ist der Weg?“ Wie sie sich nach dem Licht sehnen, wie eine Sternschnuppe, um plötzlich die Kraft der Finsternis, die die Menschen über so viele Jahre hinweg unterdrückt hat, zu vertreiben. Wer weiß, wie begierig sie darauf hoffen, und wie sie sich Tag und Nacht danach sehnen? Diese Menschen, die schwer leiden, bleiben in den Kerkern der Finsternis gefangen, ohne Hoffnung auf Befreiung, selbst an dem Tag, an dem das Licht aufleuchtet; wann werden sie nicht mehr weinen? Diese zerbrechlichen Geister, denen nie Ruhe gewährt worden ist, leiden wirklich unter solchem Unglück. Sie sind seit langem durch die gnadenlosen Seile und die Geschichte, die festgefroren ist, abgeschottet. Wer hat je den Klang ihres Wehklagens gehört? Wer hat jemals ihr elendes Gesicht gesehen? Hast du jemals daran gedacht, wie traurig und bekümmert das Herz Gottes ist? Wie kann Er es ertragen zu sehen, wie die unschuldige Menschheit, die Er mit Seinen eigenen Händen schuf, solche Qualen erleidet? Schließlich sind die Menschen die Unglücklichen, die vergiftet worden sind. Wenngleich sie bis heute überlebt haben, wer hätte gedacht, dass sie schon lange von dem Bösen vergiftet worden sind? Hast du vergessen, dass du eines der Opfer bist? Aus deiner Liebe zu Gott, bist du nicht etwa bereit, danach zu streben, diejenigen zu retten, die überlebt haben? Bist du nicht bereit, alle deine Bemühungen darauf zu verwenden, dem Gott, der die Menschheit liebt wie Sein eigenes Fleisch und Blut, alles zurückzugeben?“ Aus Gottes Worten habe ich gesehen, dass Gottes Herz so traurig und ängstlich wird, wenn Er sieht, wie die Menschheit, die Er erschaffen hat, in Satans Knechtschaft und Qualen lebt. Gott hofft, dass diejenigen, die noch in den trostlosen Kirchen sind und geistig durstig und hungrig sind, bald in seine Fußstapfen treten können. Ich dachte daran, wie ich einst auch in Hilflosigkeit und Leiden gelebt hatte, und es war Gott, der mich vor dem Schmutz bewahrt hatte. In diesem Moment, wenn ich mit Gottes eifrigem Begehren konfrontiert werde, wie könnte ich also die Augen verschließen und gleichgültig sein? Deshalb beschloss ich, meine Pflicht als eine Seiner Schöpfungen zu erfüllen und die Menschen, die auf die Wiederkunft Gottes warteten, vor Ihn zu bringen, um Sein Herz zu trösten und Seine Liebe zurückzuzahlen. Ich erinnerte mich zuerst an eine sehr fromme Schwester - Schwester Du. So begann ich für sie zu beten und bat Gott, mir die Gelegenheit zu geben, mit ihr das Evangelium Gottes vom Königreich zu teilen. Kurz nachdem ich gebetet hatte, bekam ich aus heiterem Himmel einen Anruf von ihr. In diesem Moment war ich sehr aufgeregt, weil sie an einem anderen Ort studierte und wir uns seit über zwei Jahren selten miteinander in Verbindung gesetzt hatten. Gott muss mein Gebet gehört haben, also rief sie mich plötzlich an. In unserem Gespräch lernte ich, dass sie sich geistig schwach fühlte und sie nicht in der Lage war, genügend Begeisterung für spirituelle Andachten zu wecken. Daraufhin wollte ich ihr gegenüber Zeugnis ablegen für das Werk des Allmächtigen Gottes in den letzten Tagen, aber ich hatte einige Sorgen. Ich dachte: „Wenn sie nicht akzeptiert, wird sich dann eine gewisse Unbeholfenheit zwischen uns entwickeln?” Danach erinnerte ich mich an eine Passage von Gottes Worten, die eine Schwester einmal mit mir geteilt hatte: „Wenn du dich nicht auf deine Beziehungen zu Menschen fokussierst, sondern eine echte Beziehung zu Gott aufrechterhältst, wenn du bereit bist, dein Herz Gott zu geben und zu lernen, Ihm zu gehorchen, werden ganz natürlich deine Beziehungen zu allen Menschen echt werden. Auf diese Weise werden diese Beziehungen nicht auf dem Fleisch aufgebaut, sondern auf der Grundlage von Gottes Liebe. Es gibt fast keine Interaktionen, die auf dem Fleisch basiere….“ In den letzten Tagen drückt der Allmächtige Gott Worte aus und schenkt uns die Wahrheit, um die Schwierigkeiten und Probleme in unserem geistlichen Leben zu lösen, indem Er uns die Erkenntnis Gottes erlangen lässt und schließlich Seine Zustimmung geben und uns retten wird. Wenn ich wirklich für das Leben von Schwester Du verantwortlich war und wenn ich wahre Liebe zu ihr in meinem Herzen hatte, sollte ich ihr die gute Nachricht sagen, dass der Herr zurückgekehrt ist, damit sie die Erscheinung Gottes annehmen kann. Darüber hinaus ist es Gottes dringender Wille, Schwester Du vor Gott zu bringen. Ich musste Gottes Absichten berücksichtigen und konnte mich nicht zurückziehen, um mein eigenes Gesicht zu schützen. Selbst wenn sie nicht zustimmen würde, hätte ich zumindest meine persönliche Verantwortung erfüllt.

Deshalb habe ich Schwester Du kontaktiert und ihr gesagt, dass es einen Bruder im Herrn gibt, dessen Predigten viel Erleuchtung hatten, und seine Gemeinschaft hat mich wirklich dazu gebracht, in meinem Leben große Erleichterung und Vorteile zu erlangen. Gott sei Dank! Schwester Du entschied sich, gemeinsam mit uns Gemeinschaft zu schließen. Durch die häufige Gemeinschaft mit Bruder Zhao nahm Schwester Du auch das Evangelium Gottes aus dem Königreich an, was mir das Gefühl gab, dass Gott meine Gebete gehört hatte. Nachdem ich die Treue Gottes gesehen hatte, hatte ich viel mehr Begeisterung für die Verkündigung des Evangeliums.

Direkte Auseinandersetzung mit dem Obstruktiven Pastor

Eines Tages Anfang August verbreiteten Bruder Zhao und ich das Evangelium an Schwester Chen in unserer Gemeinde. Nach dem Treffen sagte Schwester Chen, dass das Gespräch mit Bruder Zhao ziemlich gut war und sie es sehr mochte, und hoffte, dass wir die Gemeinschaft mit ihr fortsetzen könnten. Nach unserer zweiten Gemeinschaft sagte ihr eine Schwester in unserer Gemeinde: „Wenn du mit dem Mitglied einer anderen Kirche zusammen sein möchtest, musst du um die Erlaubnis unseres Pastors bitten.” Als Schwester Chen das hörte, sagte sie mir, dass sie keine Gemeinschaft mehr mit uns haben wolle. Gleich danach erfuhr meine ältere Schwester, dass ich in der Kirche das Evangelium predigte. Dann las sie Schwester Chen und mir negatives Propagandamaterial vor und forderte mich auf, nicht mehr mit den Brüdern und Schwestern der Kirche des Allmächtigen Gottes zu kommunizieren. Danach begann Schwester Chen, mich zu meiden. Selbst wenn wir uns für etwas treffen müssten, würde sie mit ihrer Schwester kommen, um nicht bei mir allein zu bleiben. Darüber hinaus begannen auch einige Brüder und Schwestern, sich vor mir zu schützen und sich von mir zu distanzieren.

Eines Tages bat mich der Pastor, der auch mein Schwager war, in den Besprechungsraum zu kommen. Sofort erkannte ich, dass etwas nicht stimmte, also betete ich immer wieder zu Gott und bat Ihn, mein Herz zu schützen, damit ich während dieser Prüfung Zeugnis ablegen konnte. Als der Pastor mich sah, sagte er wütend: „Warum bist du nicht bereit, auf unsere Vorschläge in den kurzen zwei Monaten zu hören, nachdem du die Predigten von der Kirche des Östlichen Blitzes gehört hast?” Ich antwortete: „Der Allmächtige Gott ist der zurückgekehrte Herr Jesus. Vor kurzem habe ich durch das Lesen der Worte des Allmächtigen Gottes gesehen, dass die Worte, die der Allmächtige Gott ausdrückt, die Äußerungen des Heiligen Geistes sind und die Stimme Gottes sind.” Sein Gesicht flammte vor Wut und er sagte laut: „Wenn der Östliche Blitz wirklich der wahre Weg ist, warum verurteilt dann die gesamte Religionsgemeinschaft den Östlichen Blitz? Stimmt etwas nicht damit, dass ich der gesamten Religionsgemeinschaft folge? Wenn ich mich am Ende irre, bin ich froh, zusammen mit allen anderen Gläubigen der fünf großen Konfessionen zerstört zu werden!” Ich sagte: „Du bist zu arrogant und egoistisch. Du widersetzt dich Gott! Gerade weil die Pharisäer und Schriftgelehrten jener Zeit den Herrn Jesus nicht als den Messias anerkennten, auf den sie warteten, haben sie ihn ans Kreuz genagelt. Sie erlitten den Verlust ihrer Nation, und sogar ihre Nachkommen wurden bestraft. Ist diese historische Lektion nicht eine Warnung für dich? Als Pastor, wenn du die Nachricht vom Kommen des Herrn hörst, solltest du uns dazu bringen, nachzuforschen und zu suchen, nicht Gott zu widerstehen, der auf deiner eigenen arroganten und egoistischen Disposition beruht.” Er schrie mich wütend an: „Ich gebe dir einen Monat Zeit, um zu überdenken, ob du aufhören wirst, mit den Menschen des Östlichen Blitzes zu kommunizieren, und weiterhin in dieser Kirche bleiben wirst, um dem Herrn zu dienen.” Ohne die geringste Überlegung antwortete ich: „Pastor, das muss ich einen Monat lang nicht in Betracht ziehen. Ich kann heute gehen, aber ich werde nicht aufgeben, Gott zu folgen.” Nachdem er gehört hatte, was ich sagte, war der Pastor sprachlos vor Wut, während meine Schwester die ganze Zeit weinte. Als ich meine Schwester ansah, sagte ich traurig: „Schwester, nachdem ich viele Worte des Allmächtigen Gottes gelesen habe, bin ich sicher, dass der Allmächtige Gott tatsächlich die Erscheinung des Herrn Jesus ist. Warum seid ihr so stur?”

Als ich beendete, was ich zu sagen hatte, begann ich, die Sachen auf meinem Schreibtisch zu packen. Gerade dann begannen sich auch die Tränen in meinen Augen zu sammeln. Ich unterdrückte die Tränen und gab meiner Schwester den Kirchenschlüssel und ging, nachdem ich mich von ihr verabschiedet hatte. Als ich aus dem Kirchentor kam, konnte ich nicht anders, als Tränen zu vergießen. Ich dachte: „Es ist zehn Jahre her, dass ich bei meiner Schwester und ihrem Mann Zuflucht gesucht habe. Sie haben mir einmal geholfen, einige harte, deprimierende Tage zu überstehen, aber wenn es darum geht, an Gott zu glauben, kann ich keine Kompromisse eingehen.” Nachdem ich in dieser Nacht nach Hause zurückgekehrt war, konnte ich meine Emotionen nicht mehr kontrollieren, und ich weinte ständig, weil ich nie gedacht hatte, dass meine Familie und ich dazu kommen würden, weil ich den Weg des Glaubens an Gott gewählt hatte. Später teilte mir eine Schwester viele von Gottes Worten mit. Nachdem ich ihre Gemeinschaft gehört hatte, verstand ich, dass Gottes Werk des Gerichts in den letzten Tagen darin besteht, Menschen zu entlarven und sie nach Art zu gruppieren. Diejenigen, die die Wahrheit lieben, werden Gottes Werk in den letzten Tagen annehmen, wenn sie Seine Stimme hören, während diejenigen, die Seine Stimme nicht annehmen, sich aber widersetzen und Gottes Werk verurteilen, wenn sie Seine Stimme hören, Antichristen und böse Diener sind, die durch Gottes Werk in den letzten Tagen enthüllt wurden. Dann beruhigte ich mich allmählich.

eine Mädchen liest Buch

Danach las ich eine weitere Passage von Gottes Wort: „Diejenigen, die die Bibel in prachtvollen Kirchen lesen, rezitieren die Bibel jeden Tag, dennoch versteht kein einziger die Absicht der Arbeit Gottes. Nicht Einer ist in der Lage, Gott zu kennen; darüber hinaus steht nicht Einer im Einklang mit Gottes Herzen. Sie sind alle wertlose, niederträchtige Geschöpfe, die alle hoch zu Ross sind, um Gott zu belehren. Obwohl sie den Namen Gottes vor sich hertragen, widersetzen sie sich Ihm vorsätzlich. Obwohl sie sich selbst als Gläubige bezeichnen, sind sie solche, die das Fleisch des Menschen verzehren und dessen Blut trinken. Alle solche Menschen sind Teufel, die die Seele der Menschen verschlingen, Dämonen, die absichtlich jene stören, die versuchen, den richtigen Pfad zu betreten, und Stolpersteine, die den Pfad jener behindern, die Gott suchen. Obwohl sie aus ‚robustem Fleisch‘ sind, wie können ihre Anhänger wissen, dass sie Antichristen sind, die die Menschen in ihrer Opposition zu Gott anführen? Wie können sie wissen, dass sie lebende Teufel sind, die Seelen zum Verschlingen suchen?“ Gottes Worte gaben mir etwas Wissen über die Essenz des Pastors. Er war arrogant und selbstgerecht und stellte sich auf ein Podest, indem er sich auf das biblische Wissen und die theologische Theorie stützte, die er verstand, und dachte, dass er selbst ein Mann sei, der Gott gefällt. Seine arrogante Disposition veranlasste ihn, nur an sein eigenes Gericht zu glauben, so dass er jetzt, da Gott gekommen ist, um zu arbeiten, weil Gottes Werk nicht seinem Willen entspricht, nichts davon annehmen wird. Nach außen hin wirkt er sehr spirituell. Aber er kümmert sich überhaupt nicht um das geistliche Leben der Gläubigen und hindert sie sogar daran, sich an Gott zu wenden, dadurch ruiniert ihr Leben. Er ist in der Tat ein Antichrist, der die Seelen der Menschen verschlingt. Ich fühlte, dass es umso mehr meine Verantwortung war, mit Gott zusammenzuarbeiten, um mehr Menschen zu helfen, sich vom Griff des Pastors zu lösen und sich nicht mehr von ihm täuschen zu lassen. Ich war fest davon überzeugt, dass Gott, egal auf welche Schwierigkeiten ich stoßen würde, sicherlich an meiner Seite sein würde.

Also betete ich zu Gott: „O Allmächtiger Gott! Danke für deine Erhabenheit und Erlösung. Obwohl der Pastor die Gläubigen daran hindert, den wahren Weg zu suchen und zu untersuchen, weiß ich, dass Du der Allmächtige Gott bist. Ich will nur meine Pflicht als eine Deiner Schöpfungen erfüllen. Ich bitte dich, mir Glauben und Kraft zu geben, egal auf welche Schwierigkeiten ich stoße, damit ich Dein Evangelium verbreiten und denen helfen kann, die sich wirklich nach Deiner Erscheinung sehnen, Dein Werk in den letzten Tagen anzunehmen. Gott sei Dank! Amen!”

Die Verkündigung des Evangeliums Hört Nie Auf

Einige Tage später bekam ich unerwartet einen Anruf von Schwester Amei, die in Myanmar lebte. Sie war von guter Menschlichkeit und glaubte wirklich an Gott. Deshalb verbreitete ich ihr das Evangelium Gottes der letzten Tage und teilte die Wahrheit des Namens Gottes mit ihr. Nachdem sie es gehört hatte, wollte sie mehr über die Wahrheit von Gottes Werk und Gottes Namen erfahren, also lud ich sie zu unserem Treffen ein.

In der Versammlung las Bruder Zhao zwei Abschnitte von Gottes Wort: „'Jehova' ist der Name, den Ich während Meiner Arbeit in Israel annahm, und er bezeichnet den Gott der Israeliten (Gottes Auserwählte), der sich des Menschen erbarmen, den Menschen verfluchen und das Leben der Menschen leiten kann. Er bezeichnet den Gott, der große Macht besitzt und voller Weisheit ist. „Jesus“ ist Immanuel, und das bedeutet das Sündopfer, das voller Liebe, voller Mitgefühl ist und den Menschen erlöst. Er verrichtete die Arbeit des Zeitalters der Gnade, repräsentierte das Zeitalter der Gnade und kann nur einen Teil des Führungsplans darstellen. Das heißt, nur Jehova ist der Gott des auserwählten Volkes Israels, der Gott Abrahams, der Gott Isaaks, der Gott Jakobs, der Gott Moses und der Gott aller Menschen Israels. Und im gegenwärtigen Zeitalter beten alle Israeliten, abgesehen vom Stamm des Judas, Jehova an. Sie bringen Ihm Opfer auf dem Altar und dienen Ihm, indem sie im Tempel Priesterroben tragen. Ihre Hoffnung richtet sich auf das Wiedererscheinen von Jehova. Nur Jesus ist der Erlöser der Menschheit. Er ist das Sündenopfer, das die Menschheit von ihren Sünden erlöste. Das bedeutet, der Name von Jesus stammte aus dem Zeitalter der Gnade und bestand wegen dem Werk der Erlösung im Zeitalter der Gnade. Der Name von Jesus existierte, um den Menschen des Zeitalters der Gnade zu erlauben, wiedergeboren und gerettet zu werden, und ist ein besonderer Name für die Erlösung der gesamten Menschheit. Und so stellt der Name Jesus die Arbeit der Erlösung dar und verweist auf das Zeitalter der Gnade. Der Name Jehova ist ein besonderer Name für das Volk Israels, das unter dem Gesetz lebte. In jedem Zeitalter und in jedem Abschnitt der Arbeit ist Mein Name nicht grundlos, sondern ist von repräsentativer Bedeutung: Jeder Name stellt ein Zeitalter dar.“

„Einst nannte man Mich Jehova. Ich wurde auch der Messias genannt und die Menschen nannten Mich einst Jesus den Erlöser, weil man Mich liebte und respektierte. Aber heute bin Ich nicht der Jehova oder Jesus, den die Leute aus der Vergangenheit kennen – Ich bin der Gott, der in den letzten Tagen zurückgekehrt ist, der Gott, der das Zeitalter zu einem Ende führen wird. Ich bin der Gott Selbst, der an den Enden der Erde aufsteigt, reichlich versehen mit Meiner gesamten Disposition, und voller Autorität, Ehre und Ruhm. Die Menschen haben sich niemals mit Mir befasst, haben Mich nie gekannt, und kannten zu keiner Zeit Meine Disposition. Von der Schöpfung der Welt bis heute hat Mich noch nie jemand gesehen. Dies ist der Gott, der dem Menschen während der letzten Tage erscheint, aber unter den Menschen verborgen ist. Er wohnt mit den Menschen, wahr und echt, wie die brennende Sonne und das flammende Feuer, kraftvoll und mächtig. Es gibt keinen Menschen und kein Objekt, das nicht durch Meine Worte gerichtet wird, und keinen Menschen und kein Objekt, das nicht durch das brennende Feuer gereinigt wird. Mit der Zeit werden alle Nationen durch Meine Worte gesegnet und auch durch Meine Worte in Stücke zerschlagen werden. So werden alle Menschen während der letzten Tage sehen, dass Ich der zurückgekehrte Erlöser bin, dass Ich der Allmächtige Gott bin, der die Menschheit erobert und dass Ich einst das Sündenopfer für die Menschen war, aber dass Ich in den letzten Tagen auch zu den Flammen der Sonne werde, die alles niederbrennen, wie auch die Sonne der Rechtschaffenheit, die alles offenlegt. Derart ist Meine Arbeit der letzten Tage. Ich nahm diesen Namen an und bin von dieser Disposition erfüllt, dass alle Menschen sehen können, dass Ich ein rechtschaffener Gott und die brennende Sonne und das flammende Feuer bin. Es ist so, dass alle Mich anbeten können, den einzig wahren Gott, und so, dass sie Mein wahres Gesicht sehen können: Ich bin nicht nur der Gott der Israeliten, und Ich bin nicht nur der Erlöser – Ich bin der Gott aller Kreaturen der Himmel, der Erde und der Meere.“

Die Gemeinschaft von Bruder Zhao hat das getan: „Bevor ich an den Herrn glaubte, kannte ich auch das Geheimnis des Namens Gottes nicht. Später, erst durch das Lesen von Gottes Worten, verstand ich, dass Gott ursprünglich keinen Namen hatte. Wegen der Bedürfnisse Seiner Führungsarbeit nimmt Gott in jedem Alter einen anderen Namen an. Er benutzt einen anderen Namen, um ein neues Zeitalter einzuleiten und das Alter zu beenden. Dass Gott in jedem Zeitalter einen anderen Namen annimmt, zeigt Gottes Absichten und Weisheit. Der von Gott in jedem Zeitalter angenommene Name stellt das Werk dar, das Gott tut, und die Disposition, die Gott ausdrückt. Zum Beispiel arbeitete und zeigte Gott im Zeitalter des Gesetzes der Menschheit, die von Satan verdorben wurde, wie man auf Erden lebt, damit sie sich an das Gesetz halten und lernen, Ihn anzubeten. Wenn diese Menschen nach den Anforderungen Gottes leben würden, würden sie Gottes Segen empfangen; andernfalls würden sie von Gott für die Verletzung des Gesetzes bestraft werden. In diesem Zeitalter nahm Gott den Namen ‚Jehova‘ an, was Gottes Disposition als eine von Majestät, Zorn, Barmherzigkeit und Flüchen darstellt. Am Ende des Zeitalters des Gesetzes sahen sich die Menschen der Gefahr ausgesetzt, nach dem Gesetz hingerichtet zu werden, weil sie das Gesetz nicht einhalten konnten. Um die Menschheit zu erlösen, nahm Gott einen anderen Namen an: ‚Jesus‘, um das Werk des Zeitalters der Gnade zu beginnen. Der Name Jesus stellt Gott als barmherzigen Gott dar. So hat Gott im Zeitalter der Gnade mit Seiner unendlichen Barmherzigkeit unsere Übertretungen toleriert und uns reichlich Gnade geschenkt, und am Ende wurde Er für uns ans Kreuz genagelt und all unsere Sünden auf sich genommen. Von da an, solange wir im Namen des Herrn Jesus beten, werden unsere Sünden vergeben sein, und so können wir vor Gott kommen, um Ihn erneut anzubeten. Hätte der Herr Jesus dieses erlösende Werk nicht getan, wären wir alle aufgrund der gerechten Disposition Gottes nach dem Gesetz hingerichtet worden. Aber obwohl wir vom Herrn erlöst wurden, müssen wir noch der Knechtschaft der Sünde entkommen, und wir leben immer noch in einem Zustand der Sünde und des Bekennens. Deshalb, wie es für uns korrupte Menschheit erforderlich ist, tut Gott neue Arbeit, indem er das Zeitalter des Königreichs im Namen des Allmächtigen Gottes verwirklicht. Im Zeitalter des Königreichs drückt Gott mit Seiner gerechten und majestätischen Disposition die Worte des Gerichts in den letzten Tagen für die ganze Menschheit aus. Im Gericht der Worte Gottes sehen wir die Wahrheit unserer Verderbnis durch Satan und spüren auch Gottes gerechte Disposition, eine Disposition, die kein Vergehen zulässt. In der Zwischenzeit weist Gott uns auch auf den Weg, die Knechtschaft Satans loszuwerden und die Reinigung zu erreichen: Solange wir Gottes Werk des Gerichts und der Züchtigung in den letzten Tagen annehmen und Seine Worte praktizieren und erfahren, können wir uns wirklich von der Knechtschaft der Sünde befreien und frei und ungehemmt im Licht leben. Aus den Namen, die Gott in verschiedenen Zeitaltern annimmt und den Dispositionen, die Gott in diesem Zeitalter ausdrückt, können wir ersehen, dass jeder Name nur einen Teil der Disposition Gottes darstellen kann, und nur wenn wir Gott durch Sein vollständiges Führungswerk kennen, werden wir vermeiden, Ihn beiläufig zu definieren. Nur dann kann unsere Kenntnis von Gott relativ genau sein.”

Als ich die Gemeinschaft von Bruder Zhao hörte, fühlte ich mich innerlich sehr glücklich. In der Vergangenheit wusste ich nur, dass diesmal Gott Seinen Namen änderte, als Er kam, um Sein Werk zu tun. Er wird nicht mehr Jehova oder Jesus genannt. Aber ich wusste nicht, dass Gott am Anfang keinen Namen hatte. Nur weil Er im Begriff war, Seine Führungsarbeit zu beginnen, nahm Er einen Namen an, und Gott benutzt einen anderen Namen, um Seine neue Arbeit auszuführen und Seine andere Disposition auszudrücken. Nachdem ich diese Dinge verstanden hatte, spürte ich umso mehr, dass Gott, der mir die Pflicht anvertraut hat, das Evangelium zu predigen, nicht nur von mir verlangt, diejenigen, die auf die Wiederkunft des Herrn warten, vor Gott zu bringen, sondern auch das Evangelium zu verbreiten, um meine Mängel auszugleichen, indem er mir erlaubt, die Wahrheit zu verstehen und Gott zu kennen. Mein Herz war voll von Dank und Lob für Gott. Schwester Amei war auch sehr froh, nachdem sie die Gemeinschaft gehört hatte. Sie schickte mir eine Botschaft, in der sie sagte, dass sie nie erwartet hätte, dass Gottes Name ein so großes Geheimnis dahinter haben würde, dass sie das Gefühl hatte, dass Gott wirklich sehr weise ist, dass sie an diesem Tag zum Allmächtigen Gott beten würde, und dass sie diese gute Nachricht mit ihrer Schwester teilen würde. Nicht lange danach begannen Amei und die fünfköpfige Familie ihrer Schwester an den Allmächtigen Gott zu glauben. Nachdem ich dies erlebt hatte, verstand ich, dass das, was Gott erreichen will, durch kein Individuum oder irgendetwas eingeschränkt ist, weil Gott allmächtig ist. Gott wird sicherlich persönlich diejenigen zurückrufen, die von Ihm vorherbestimmt sind, um gerettet zu werden. Gott sei Dank! Ich dachte daran, dass Gottes Wort sagte: „Wenn ihr von Gott vervollkommnet werden wollt, müsst ihr lernen, alle Dinge zu erfahren und in allen Dingen, denen ihr gegenübersteht, erleuchtet zu werden. Wann immer du mit etwas konfrontiert wirst, sei es gut oder schlecht, solltest du daraus Nutzen ziehen, und es sollte dich nicht dazu bringen, passiv zu werden. Ganz gleich was, solltest du fähig sein, es an der Seite Gottes zu betrachten, und es nicht aus der Sicht des Menschen analysieren oder studieren, (dies ist eine Abweichung in deiner Erfahrung). Wenn dies die Art deiner Erfahrung ist, wird dein Herz von den Bürden für dein Leben übernommen werden; du wirst ständig im Licht des Antlitzes Gottes leben und in deiner Praxis nicht leicht abweichen. Diese Art von Mensch hat großartige Perspektiven.“ Aus Gottes Worten wurde mir klar, dass Gott alles arrangiert hat, ob die Umstände günstig oder negativ sind. Und Gott will, dass wir alle Dinge erfahren, unterscheiden und vorankommen. Mein Glaube an Gott wurde immer größer und größer. Ich habe gesehen, dass Gottes Werk von Gott getan wird und wir Menschen nur Utensilien sind, die in seinem Werk eingesetzt werden. Was mit mir geschah, erlaubte mir zu sehen, dass Gottes Wort die Wahrheit ist und die Schafe Gottes Seine Stimme hören. Egal wie die Pastoren die Menschen daran hindern, vor Gott zu kommen, diejenigen, die Gottes Schafe sind, werden früher oder später auf Gottes Seite zurückkehren, weil niemand dem Werk Gottes im Wege stehen kann.

Nachdem ich all diese Dinge erlebt hatte, konnte ich nicht anders, als vor Gefühlen zu seufzen, denn Gottes Taten sind wirklich wunderbar. Obwohl ich auf viele Schwierigkeiten stieß und einst negativ und schwach in meiner Einstellung zur Verbreitung des Evangeliums war, haben mich Gottes Worte immer geführt und mir erlaubt, durch meine Frustration standhaft zu bleiben. Danken Sie dem Allmächtigen Gott, dass Er mir die Möglichkeit gibt zu wachsen, was mich die Wahrheit allmählich verstehen lässt, sehen Sie, dass die Autorität Gottes alles übertrifft und dass niemand dem Werk, das Gott durch den Prozess der Zusammenarbeit mit Gott vollbringen will, im Weg stehen kann. Wie Gottes Wort sagt: „Wir vertrauen darauf, dass kein Land und keine Macht sich dem in den Weg stellen kann, was Gott zu erreichen wünscht. Diejenigen, die Gottes Werk behindern, sich dem Wort Gottes widersetzen, den Plan Gottes stören und verhindern wollen, werden letztendlich von Gott bestraft werden.“ Ich habe mich entschieden: Auch wenn ich eines Tages wirklich von meinem Schwager und meiner Schwester rausgeschmissen werde, werde ich nicht aufhören, das Evangelium zu predigen, sondern weiterhin mit Gott zusammenarbeiten, um die Gott gehörenden Schafe wieder in Gottes Haus zu bringen. Alle Ehre sei dem Allmächtigen Gott! Amen!

kommentar hinzufügen