Auf welche Weise wird die Wiederkunft des Herrn geschehen

Nachdem der Herr Jesus auferstanden und zum Himmel aufgestiegen war, begannen alle Christen, die aufrichtig an Ihn glaubten, sich auf Seine Wiederkunft zu freuen. Insbesondere wir, die wir in den letzten Tagen geboren wurden, freuen uns umso mehr auf Seine Wiederkunft, wobei Er uns in das himmlische Königreich erheben wird. Während wir an dieser Hoffnung festhalten, sind wir uns bewusst, auf welche Weise die Wiederkunft des Herrn uns erscheinen wird? Diese Frage bezieht sich auf das wichtige Thema, ob wir das Kommen des Herrn begrüßen können oder nicht, deshalb ist es erforderlich, dass wir es ernsthaft diskutieren.

die bibel auf dem Tisch

Jemand sagt, dass der Herr bei Seiner Wiederkunft definitiv mit den Wolken in großer Kraft und Herrlichkeit eintreffen wird, denn es gibt viele solcher Prophezeiungen in der Bibel. Zum Beispiel: „Siehe, er kommt mit den Wolken, und es werden ihn sehen alle Augen und die ihn zerstochen haben; und werden heulen alle Geschlechter auf der Erde“ (Offenbarung 1:7). „Und alsdann wird erscheinen das Zeichen des Menschensohnes am Himmel. Und alsdann werden heulen alle Geschlechter auf Erden und werden sehen kommen des Menschen Sohn in den Wolken des Himmels mit großer Kraft und Herrlichkeit“ (Matthäus 24:30). Außerdem sagte ein Engel, als der Herr Jesus auferstanden war und zum Himmel aufstieg: „welche auch sagten: Ihr Männer von Galiläa, was stehet ihr und sehet gen Himmel? Dieser Jesus, welcher von euch ist aufgenommen gen Himmel, wird kommen, wie ihr ihn gesehen habt gen Himmel fahren“ (Die Apostelgeschichte 1:11). Angesichts dieser Prophezeiungen glauben einige Brüder und Schwestern, dass die Wiederkunft des Herrn in den letzten Tagen definitiv so sein wird, dass Er mit den Wolken kommt.

Tatsächlich gibt es neben den vielen Versen in der Bibel, die prophezeien, dass der Herr öffentlich mit den Wolken kommen wird, auch Prophezeiungen, die besagen, dass der Herr im Verborgenen wie ein Dieb kommen wird. Zum Beispiel: „Siehe, ich komme wie ein Dieb“ (Offenbarung 16:15). „So du nicht wirst wachen, werde ich über dich kommen wie ein Dieb“ (Offenbarung 3:3). Und in Matthäus 25,6 sagte der Herr Jesus: „Zur Mitternacht aber ward ein Geschrei: Siehe, der Bräutigam kommt; geht aus ihm entgegen!“ Diese Verse besagen sehr deutlich, dass bei der Wiederkunft des Herrn nicht jeder in der Lage sein wird, Ihn zu sehen, sondern dass Er gänzlich ohne unser Wissen kommt. Seine Ankunft wird vielmehr mit einem Ausruf verkündet, das heißt, durch jemanden, der uns das Evangelium der Wiederkunft des Herrn bezeugt. Nachdem wir dieses Zeugnis gehört haben, müssen wir unsere Türen öffnen und Ihn empfangen, und nur dann können wir den Herrn begrüßen. Wir können also bekräftigen, dass die Bibel zwei Wege prophezeit, wie der Herr zurückkehren wird: Der eine ist, dass der Herr im Geiste kommt, indem Er öffentlich auf den Wolken eintrifft, und der andere, dass der Menschensohn heimlich kommt.

Wir wissen, dass der Herr treu ist, und ob nun prophezeit wird, Er werde heimlich kommen oder öffentlich mit den Wolken, alles wird vollbracht und erfüllt werden. Wie genau sollen also diese beiden völlig unterschiedlichen Prophezeiungen erfüllt werden? Betrachten wir einige Verse der Schrift, um die Antwort zu finden.

In Lukas 12,40 sagte der Herr Jesus: „Darum seid auch ihr bereit; denn des Menschen Sohn wird kommen zu der Stunde, da ihr’s nicht meinet.“ In Lukas 17,24-25 sagte Er außerdem: „Denn wie der Blitz oben vom Himmel blitzt und leuchtet über alles, was unter dem Himmel ist, also wird des Menschen Sohn an seinem Tage sein. Zuvor aber muß er viel leiden und verworfen werden von diesem Geschlecht.“ Diese Verse prophezeien, dass der Herr im Verborgenen als Menschensohn zurückkehren wird. Wie wir alle wissen, „der Menschensohn“ ist jemand, der von Menschen geboren wurde und normale Menschlichkeit besitzt. Der geistliche Körper Gottes kann nicht „der Menschensohn“ genannt werden – nur Gott kann so genannt werden. Wie beispielsweise der Herr Jesus; im Wesentlichen war Er der Geist Gottes, bekleidet mit einem gewöhnlichen Leib, und niemand konnte Ihm ansehen, dass Er sich in irgendeiner Weise von einem normalen Menschen unterschied. Deshalb war die Zeit des Wirkens des menschgewordenen Gottes der Abschnitt, in der Er kam und im Verborgenen wirkte. Um es anders auszudrücken: Wenn der Herr in den letzten Tagen wiederkommt, erscheint Er zunächst im Fleisch und vollbringt so Sein Werk als der Menschensohn, und diejenigen, die fähig sind, Gottes Stimme durch Gottes Worte zu hören, werden erkennen können, dass Er Gott ist. Wie zum Beispiel Petrus und Johannes in jenen alten Tagen, die an den Worten Jesu erkennen konnten, dass Er der Messias war, und so hielten sie mit den Schritten des Lammes mit und erlangten Gottes Errettung. Diejenigen, die nicht in der Lage sind, die Stimme Gottes zu hören, beurteilen den fleischgewordenen Gott jedoch natürlich nach Seinem Äußeren, sie behandeln Christus so, als wäre Er nur ein gewöhnlicher Mensch, und sie lehnen Christus der letzten Tage sogar ab, verurteilen Ihn und lästern gegen Ihn und auf diese Weise enttarnen sie sich als die törichten Jungfrauen. Wenn die großen Katastrophen kommen, wird der Herr anfangen, die Guten zu belohnen und die Bösen zu bestrafen und dann wird Er mit den Wolken kommen und allen Völkern öffentlich erscheinen. Wenn diese Zeit kommt, werden alle, die sich Gott widersetzen, von den Katastrophen erfasst werden und es wird viel Weinen und Zähneknirschen geben. So, wie es in Offenbarung 1,7 heißt;

Siehe, er kommt mit den Wolken, und es werden ihn sehen alle Augen und die ihn zerstochen haben; und werden heulen alle Geschlechter auf der Erde.

Daraus können wir ersehen, dass die Zeit, in der Gott im Verborgenen kommt, der Abschnitt ist, in dem Gott Sein Werk zur Rettung der Menschheit vollbringt, und dass die Zeit, in der Gott öffentlich kommt, die Zeit sein wird, in der Er die Guten belohnt und die Bösen bestraft. So wie es in Matthäus 24,37-39 geschrieben steht: „Aber gleichwie es zur Zeit Noah’s war, also wird auch sein die Zukunft des Menschensohnes. Denn gleichwie sie waren in den Tagen vor der Sintflut, sie aßen, sie tranken, sie freiten und ließen sich freien, bis an den Tag, da Noah zu der Arche einging. und achteten’s nicht, bis die Sintflut kam und nahm sie alle dahin, also wird auch sein die Zukunft des Menschensohnes.“ Warum sagt man, dass die Tage des Kommens des Menschensohnes so sein werden wie die Tage Noahs? Wir alle wissen, dass Noah, als er die Arche baute, den Menschen predigte, dass Gott die Welt durch eine Flut zerstören würde, aber niemand glaubte ihm, und stattdessen verspotteten sie ihn als verrückt. Als die Arche fertig war und die acht Leute von Noahs Familie an Bord gingen, kamen die Fluten. Daran erkennen wir, dass Gott in den Tagen vor den Fluten versuchte, den Menschen zu retten und dass, als die Fluten kamen, die das Eintreffen der Bestrafung waren, jeder sodann die Fluten sehen konnte – doch es war zu spät, denn das Tor der Gnade war inzwischen geschlossen worden. Deshalb ist der Abschnitt, in dem der Herr heimlich kommt, die Errettung für alle, die aufrichtig an Gott glauben und die Wahrheit lieben, denn sie können die Stimme Gottes hören, die Wiederkunft des Herrn begrüßen, gereinigt werden und von Gott zu Überwindern gemacht werden. Was allerdings diejenigen betrifft, die vorgeben, an Gott zu glauben und die die Wahrheit hassen, weil sie an ihren eigenen falschen Annahmen und Vorstellungen festhalten und sich weigern, Gottes Errettung der letzten Tage anzunehmen und sich sogar dem menschgewordenen Gott widersetzen und Ihn verurteilen, sie werden die Ziele der Bestrafung Gottes sein. Wenn der Herr öffentlich mit den Wolken erscheint, werden sie verstehen, dass der Eine, dem sie sich widersetzt haben, tatsächlich Gott Selbst ist – doch bis dahin wird ihr Ende entschieden sein, und Gott wird die Guten belohnen und die Bösen bestrafen. Wie werden sie sich danach nicht mit viel Weinen und Zähneknirschen an die Brust schlagen? So wird das Schauspiel „und es werden ihn sehen alle Augen und die ihn zerstochen haben; und werden heulen alle Geschlechter auf der Erde“ aufkommen. Die obige Gemeinschaft lässt uns verstehen, dass die Wiederkunft des Herrn in den letzten Tagen sich zunächst so zutragen wird, dass Er heimlich in Form des Menschensohnes Fleisch wird. Bevor die Katastrophen eintreffen, wird Gott eine Gruppe von Überwindern schaffen und sobald Sein Werk vollbracht ist, wird Er öffentlich mit den Wolken erscheinen, um die Bösen zu bestrafen, die sich Ihm widersetzt haben. Wenn wir also von Gott gereinigt werden und die Katastrophen überleben wollen, dann müssen wir unsere Chance ergreifen, von Gott vor den Katastrophen gerettet zu werden, um nicht zu denen zu gehören, die „und werden heulen alle Geschlechter auf der Erde.

Derzeit nehmen die Katastrophen auf der ganzen Welt zu und ereignen sich immer häufiger und alle biblischen Prophezeiungen, die die Wiederkunft des Herrn prophezeien, sind jetzt im Wesentlichen erfüllt worden. Was sollen wir tun, um in dieser wichtigen Zeit der Wiederkunft des Herrn mit den Schritten Gottes mitzuhalten? Offenbarung 2,29 besagt: „Wer Ohren hat, der höre, was der Geist den Gemeinden sagt!“ Und in Offenbarung 3,20 steht: „Siehe, ich stehe vor der Tür und klopfe an. So jemand meine Stimme hören wird und die Tür auftun, zu dem werde ich eingehen und das Abendmahl mit ihm halten und er mit mir.“ Aus diesen Versen können wir erkennen, dass Er beim Eintreffen der Wiederkunft des Herrn Seine Worte sprechen wird, und deshalb müssen wir wie die weisen Jungfrauen sein und darauf achten, auf die Stimme Gottes zu lauschen. Wenn wir jemanden rufen hören, der Bräutigam sei gekommen, sollten wir unser Augenmerk darauf richten, zu suchen und nachzuforschen, und nicht nur den Himmel beobachten und darauf warten, dass der Herr mit den Wolken kommt, denn nur so können wir die Wiederkunft des Herrn begrüßen.

Für Sie empfohlen:

Wie sollen wir die Wiederkehr Jesus Christus begrüßen? 

Die Website "die Bibel studieren" bietet Online-Bibel, tägliche Andacht, christliche Predigten, christliche Lieder und andere Inhalte, um Ihr Glaubensleben zu bereichern und Sie Gott näher zu bringen. Bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Die App der Andacht, leicht die Bibel zu lesen

Kommentar verfassen