Warum werden Christen krank? Wie sollten wir Krankheit erfahren?

Die Redewendung „Sei bemüht, schnellstens einen Arzt zu finden, wenn du krank bist“ spiegelt die Angstgefühle, die Hilflosigkeit und die Panik der Menschen wider, wenn sie krank werden. Obwohl wir als Christen wissen, dass alles von Gott erschaffen wurde, dass Gott uns unseren Atem gab, und dass Gott das Leben und den Tod eines Menschen arrangiert und darüber herrscht, sind wir trotzdem verunsichert bezüglich dessen, was wir tun sollen, wenn wir mit Krankheit konfrontiert werden. Deshalb verwirrte mich diese Angelegenheit: Wenn wir von Krankheit heimgesucht werden, wie sollten wir sie erfahren, um ihr ruhig gegenüberzustehen und wahren Glauben an Gott zu haben? Ich betete oft zu Gott und suchte danach, ich suchte mit meinen Brüdern und Schwestern und tauschte mich mit ihnen gemeinschaftlich aus, bis dass ich nach einer geraumen Zeit verstand: Wenn wir krank werden, können wir nur durch das Verständnis für die Absicht Gottes, die dahintersteckt, wenn wir krank werden, und dem Beherrschen von vier Prinzipien des Praktizierens unser Missbehagen, unsere Panik und Hilflosigkeit beseitigen und wahren Glauben an Gott entwickeln. Ich werde hier mein weniges, geringes Verständnis mit meinen Brüdern und Schwestern in der Hoffnung teilen, dass es für euch alle ein wenig hilfreich sein wird.

Warum werden Christen krank

1. Den Ursprung der Krankheit verstehen und sich nicht gegenüber Gott beschweren

Wenn wir krank werden, wird jeder seine eigenen Vorstellungen darüber haben, und einige Schwestern und Brüder werden sich über ihre Krankheit beklagen und solche Dinge sagen wie: „Wie konnte ich diese Krankheit bekommen, wenn ich an Gott glaube?“ und: „Warum wacht Gott nicht über mich und beschützt mich?“ Es gibt auch einige Brüder und Schwestern, die denken werden, dass sie krank geworden sind, weil sie Gott in irgendeiner Weise verärgert haben und Gott sich nicht über sie freut, und folglich verzweifeln sie, geben auf und missverstehen und beschuldigen Gott in ihrem negativen Zustand…. Dies sind Ausdrücke der Zustände, die wir haben können, wenn wir krank werden, und sie werden alle hervorgerufen, weil wir den Ursprung der Krankheit nicht verstehen. Tatsächlich sollten wir Gott nicht beschuldigen oder Gott missverstehen, ganz gleich, welche Art von Krankheit wir bekommen, weil die Krankheit von Satan kommt, weil sie entstand, nachdem wir von Satan verdorben worden waren. Gottes Worte besagen: „Woher kam der Schmerz von Geburt, Tod, Krankheit und Alter, der während des ganzen Lebens des Menschen gegenwärtig ist? Weswegen hatten die Menschen diese Dinge erstmals? Der Mensch hatte diese Dinge nicht, als er erstmals erschaffen wurde, nicht wahr? Woher kamen diese Dinge also? Der Schmerz des Fleisches, die Schwierigkeiten und die Leere des Fleisches und das extreme Elend der Welt traten auf, nachdem der Mensch von Satan verdorben worden war. Nach der Verderbnis Satans verkam der Mensch immer mehr, die Krankheiten des Menschen nahmen zu und sein Leiden wurde immer schlimmer … Dieses Leid wurde also von Satan über den Menschen gebracht und es kam erst, nachdem der Mensch von Satan verdorben worden war und das Fleisch des Menschen verkommen wurde.“ (aus „Die Bedeutung von Gottes Erfahren des Schmerzes der Welt“).

Wie wir alle wissen, beachteten Adam und Eva Gottes Worte und gehorchten Ihm am Anfang, und sie lebten im Garten Eden unter Gottes Fürsorge und Schutz und waren völlig frei von Sorgen; sie kannten keine Krankheit oder den Tod, geschweige denn irgendwelche Not oder Sorgen. Später wurden Adam und Eva von Satan dazu verführt, die Frucht vom Baum der Erkenntnis von Gut und Böse zu essen, die Gott ihnen zu essen verboten hatte, und so mieden und hintergingen sie Gott, sie verloren Gottes Fürsorge und Schutz und fielen unter die Domäne Satans. Deshalb wurde die Menschheit von Krankheit, Sorge, Leere Tod und so weiter heimgesucht. Seit Jahrtausenden bedient sich Satan der Irrlehren und der Täuschungen berühmter und bedeutender Menschen, um den Menschen zu täuschen und zu verderben, wie beispielsweise Atheismus, Materialismus und Evolutionismus sowie verschiedener, satanischer Philosophien wie: „Jeder für sich, verflucht sei der Rest.“ „Es hat noch nie einen Erretter gegeben,“ „Dein Schicksal liegt in deiner Hand.“ „Ein Mensch stirbt für Geld; ein Vogel stirbt für Nahrung.“ „Ohne Fleiß kein Preis,” “Man muss sein eigenes Glück erringen,” „Mit Geld bewegt man die Stute.“ Satan indoktriniert die Menschen ständig mit diesen Irrlehren und Täuschungen durch solche Kanäle wie die Ausbildung in Schulen, der Einfluss der Eltern und die Kommunikation durch das soziale Umfeld. Sobald wir von diesen Irrlehren und Täuschungen vergiftet worden sind, verleugnen wir dann die Existenz Gottes und die Herrschaft Gottes, wir glauben nicht mehr, dass es Gott ist, der für uns sorgt und uns ernährt, und wir glauben nicht mehr, dass Gott über jedes von unseren Schicksalen herrscht. Stattdessen vertrauen wir auf die verschiedenen Irrlehren, Täuschungen, Philosophien und Anxiomen Satans, um zu leben, und wir befürworten Geld, verlieben uns in Eitelkeit, und wir streben nach Ruhm, Vermögen und Status. Um eine höhere Ebene materiellen Vergnügens zu erreichen, wenden wir all unsere Gedanken auf, wir zerbrechen uns den Kopf, wir alle eilen umher und arbeiten so hart, und wir bezahlen jeden Preis, sogar auf Kosten unserer eigenen Gesundheit. Wenn wir hart gearbeitet haben, aber unser Verlangen nach Geld, Ruhm, Vermögen und Status nicht gestillt ist, können wir ängstlich, verärgert und gereizt werden, und wir können sogar vom Leben desillusioniert werden. Langfristige Gefühle der Unterdrückung und des Schmerzes im Leben können uns nicht nur sowohl körperlich wie geistig erschöpfen und verursachen, dass wir extremes Leid erfahren, sondern sie können auch verursachen, dass unsere Körper allerlei verschiedene Zustände erfahren, wie beispielsweise Schwindel und Engegefühl in der Brust, Nervenschwäche, und in schlimmen Fällen können wir sogar solche Krankheiten wie Depressionen, Bluthochdruck und Herzerkrankungen bekommen. Um auf eine gute Schule zu kommen und sich von der Masse abzuheben, versenken sich einige Schüler vollkommen in ihr Studium und geben ihr Äußerstes, um hart zu lernen, und folglich erkranken sie in einem jungen Alter an Halswirbelsäulendegeneration und Nervenschwäche; wenn sie ihre College-Aufnahmeprüfung nicht bestehen, können einige Schüler das nicht ertragen. Sie fühlen sich jeden Tag niedergeschlagen und erkranken an ernsten Depressionen. Es gibt auch viele Menschen, die, um mehr Geld zu verdienen und als Bester abzuschneiden, sich selbst jenseits ihrer körperlichen Kapazität überlasten, um Probleme mit ihrem Rücken, ihren Beinen, ihrem Nacken und ihren Schultern, ihrem Magen und ihrem Herzen zu ertragen und daran zu erkranken, und sie können sogar an Erschöpfung sterben. Dies sind nur einige Beispiele, und wir können daran sehen, dass Krankheit das Ergebnis der Verdorbenheit und des Schadens ist, der uns von Satan zugefügt wird, und es ist das Ergebnis, dass von unserer Ablehnung Gottes, unserer Meidung Gottes und unseres Treuebruchs gegenüber Ihm und unserem Streben nach Reichtum, Ruhm, Vermögen und Status verursacht wird, indem wir auf unsere eigene, harte Arbeit verlassen. Deshalb sollten wir, wenn wir in der Zukunft krank werden, vernünftig sein und an sie korrekt herangehen, und wir sollten Gott nicht beschuldigen oder missverstehen.

2. Indem wir die Gesetze des Lebens befolgen, die von Gott festgelegt wurden, können wir Krankheitsfälle reduzieren

Manchmal werden wir krank, weil wir gegen die Gesetze verstoßen haben, die von Gott für den Menschen festgelegt wurden. Gottes Worte besagen: „Mehrere tausend Jahre sind vergangen und die Menschheit erfreut sich immer noch am Licht und der Luft, die Gott zuteilwerden ließ, atmet immer noch den Atem, den Gott Selbst ausgehaucht hat, erfreut sich immer noch an den Blumen, Vögeln, Fischen und Insekten, die Gott schuf, und erfreut sich an allen Dingen, die Gott bereitstellt; Tag und Nacht lösen sich einander immer noch fortwährend ab; die vier Jahreszeiten wechseln sich wie gewohnt ab … Jede Art von Lebewesen inmitten aller Dinge geht und kehrt wieder, geht erneut, eine Million Veränderungen ereignen sich in einem Augenblick – was sich jedoch nicht ändert, sind ihre Instinkte und die Gesetze des Überlebens. Sie leben unter Gottes Versorgung und Nahrung, niemand kann ihre Instinkte ändern und auch kann niemand ihre Überlebensregeln beeinträchtigen” (aus „Gott Selbst, der Einzigartige I“).

Gott erschuf alle Dinge im Himmel und auf der Erde, und Er erschuf die Menschheit. Gott legte auch die Regeln und Gesetze des Lebens für die Menschheit und für alle Dinge fest. Gott ordnete für die Menschheit zum Beispiel an, dass wir drei Mahlzeiten am Tag zu uns nehmen, tagsüber arbeiten, nachts ausruhen und die Nahrung essen sollten, die Gott uns in Einklang mit den Jahreszeiten bereitstellt und so weiter. Nur durch das Befolgen der Gesetze des Lebens, die Gott für den Menschen festgelegt hat, durch den Genuss des täglichen Brotes, das Gott uns gewährt und durch das Leben auf der Erde in einer ordnungsgemäßen Weise können wir manche Krankheiten vermeiden, und wir werden dann natürlicherweise gesunde Körper haben. Wir werden von Satan jedoch immer mehr verdorben, und in unseren Herzen gibt es keinen Platz für Gott. Um unser körperliches Verlangen zu befriedigen, verstoßen wir die meiste Zeit gegen die Gesetze des Lebens, die Gott für den Menschen festgelegt hat, und wir führen kein ordnungsgemäßes Leben, und das wiederum hat zur Folge, dass unsere Körper von allerlei Krankheiten heimgesucht werden. Einige Menschen spielen beispielsweise Spiele auf ihren Telefonen oder sind bis in die frühen Stunden oder sogar die ganze Nacht außer Haus und vergnügen sich, und ihr irreguläres Leben und ihr Muster von Arbeit und Ausruhen ruft das Erkranken an Hormonstörungen, Lethargie, Leberschäden und so weiter hervor, die langfristig zu verschiedenen, körperlichen Problemen führen können. Einige Menschen sind begierig nach körperlichen Freuden, und um ihren Appetit zu stillen, tun sie oft solche Dinge wie soviel zu essen und zu trinken, wie sie wollen. Sie essen Nahrung, die nicht in Saison sind oder Nahrung, die roh, kalt oder fettig ist, und sie essen sogar Junkfood über einen langen Zeitraum, was dann zu Mangelernährung und zu einem geschwächten Immunsystem führt, und sie erkranken an Dünndarmentzündungen, Magenproblemen und kardio- und zerebrovaskulären Krankheiten. Einige erkranken an Bluthochdruck, Diabetes, Hyperlipidämie und sogar an Krebs usw. Besonders in diesem Zeitalter der fortgeschrittenen Wissenschaft und Technologie können die Menschen alles kaufen, was sie brauchen, ohne auch nur das Haus verlassen zu müssen, und viele Menschen bewegen sich nicht genug. Für eine lange Zeit in einer Position vor einem Computer zu sitzen kann Kreislaufstörungen, Entzündungen und Schmerzen im Rücken, in den Beinen, im Nacken und in den Schultern, und in ernsten Fällen Halswirbelsäulendegenerationen und lumbale Bandscheibenvorfälle verursachen. All diese Beispiele sind die bitteren Früchte des Verstoßes gegen die Gesetze des Lebens, die Gott für uns festgelegt hat. Deshalb sollten wir die Gesetze des Lebens befolgen, die Gott festgelegt hat und entsprechende Änderungen in unserem Verhaltensmuster von Arbeit und Ausruhen gemäß unserer persönlichen Umstände vornehmen, sodass wir tagsüber arbeiten und uns nachts ausruhen, und wir sollten uns weiterhin Bewegung verschaffen und mehr nach draußen an die frische Luft gehen. Bezüglich unserer Ernährung sollten wir unser Augenmerk nicht auf den Geschmack richten, sondern auf den Nährwert. Diese Art von regelmäßiger, ordnungsgemäßer Lebensführung kann Krankheitsfälle reduzieren.

3. Sei vor Gott in Frieden, denke über dich selbst nach, und beichte und tue Buße vor Gott

Gottes Wort besagt: “How should one experience the suffering of illness? They should come before God to pray and try to feel God’s intentions, while also inspect what transgressions they have committed and which corruptions they have not yet resolved. It is unacceptable for the flesh to not endure suffering, and one must be tempered through suffering in order to not be dissolute and to be able to always live before God. If one’s heart is in pain, then they will always pray and inspect themselves to see if they have done anything wrong or offended God in any way. This is beneficial to them. It is certainly not a coincidence that the trial of great suffering can befall people” (from God’s fellowship). Gottes Worte zeigen uns den Weg des Praktizierens bezüglich dessen, wie wir Krankheit erfahren sollten. Obwohl einige Krankheiten von den Naturgesetzen verursacht werden, gibt es andere, welche auch nicht ohne Grund vorkommen, und Gottes gute Absicht und Sein guter Wille sind hinter diesen Krankheiten, da Gott sie arrangiert, sodass unsere Verdorbenheit und Aufsässigkeit gereinigt und verändert werden kann. Weil wir von Satan so tief verdorben wurden und wir von solch satanischen Dispositionen wie Arroganz und Selbstgefälligkeit, Egoismus und Verachtung, Schlechtigkeit und Hinterlist und Boshaftigkeit und Neid erfüllt sind, sind wir oft unfähig, mit dem Sündigen und dem Widerstand gegen Gott aufzuhören. Wenn wir zum Beispiel für Gott arbeiten und beten, prahlen wir oft und tun uns hervor bezüglich dessen, wie sehr wir gelitten haben, wie weit wir gegangen sind und wie viel Arbeit wir verrichtet haben, und das bewirkt, dass die Brüder und Schwestern uns vergöttern und zu uns aufsehen, und sie haben in ihren Herzen keinen Platz für Gott. Um unser Ansehen und unseren Status aufrechtzuerhalten, können wir manchmal nicht umhin zu lügen und Menschen zu täuschen, und wir sagen oft den Menschen eine Sache in ihre Gesichter und eine andere hinter ihren Rücken. Manchmal, wenn wir sehen, dass unsere Mitarbeiter bessere Predigten halten als wir und alle Brüder und Schwestern sie hören wollen, können wir neidisch und missgünstig sein, und wir möchten nicht, dass es irgendjemanden gibt, der besser oder stärker als wir ist, und das so sehr, dass wir über sie richten, sie schlechtmachen und ausschließen. Manchmal können unsere Herzen von bösen Trends angezogen werden, und wir klammern uns am Geld fest und genießen materielle Dinge, wir meiden Gott und streben nicht nach der Wahrheit. Dies sind nur einige Beispiele. Um uns zu wecken und uns dazu zu bringen, nicht mehr gegen Ihn zu rebellieren oder uns Ihm zu widersetzen, und sodass wir unter Satans Domäne nicht mehr getäuscht und geschädigt werden, bedient sich Gott der Krankheit, damit wir über uns selbst nachdenken und uns kennen, damit wir rechtzeitig zu Ihm zurückzukehren. Dies erfüllt genau die Worte in der Bibel: „Denn welchen der HERR liebhat, den züchtigt er …“ (Hebräer 12:6) Deshalb sollten wir, wenn wir krank werden, vor Gott kommen, beten und Gottes Willen suchen, über unser Verhältnis mit Gott nachdenken und darüber, ob wir irgendetwas gegen Gottes Willen und Seine Anforderungen getan haben oder nicht. Während wir beten, suchen und nachdenken, wird Gott uns erleuchten und leiten, sodass wir fähig sind, unsere Verdorbenheit und Aufsässigkeit klar zu erkennen, während wir gleichzeitig beginnen, Gottes Gerechtigkeit und Heiligkeit zu verstehen. Wir verstehen, dass Gott es hasst, wenn wir in Sünde leben und sich freut, wenn wir Sein Wort in die Tat umsetzen und gemäß Seinem Wort leben, um das Abbild eines Menschen auszuleben. Dadurch sind wir fähig, Gottes sorgfältige Bemühungen, uns zu erretten, zu würdigen, und unsere Herzen können nicht umhin Ihn zu verehren, wir beginnen, unsere verdorbenen Dispositionen noch mehr zu hassen, und dann können wir entschlossen sein, Buße zu tun und uns zu verändern und entschlossen sein, nach dem Leben zu streben.

In diesem Zusammenhang hörte ich einmal eine Schwester über ihre Erfahrungen berichten. Eines Tages erkrankte die Schwester plötzlich an einer Erkältung. Ihr Fieber stieg auf 39 Grad, und sogar nachdem sie Spritzen bekommen und Medikamente eingenommen hatte, verbesserte sich ihr Zustand nicht. Sie kam nicht umhin sich zu fragen: „Meine Erkältung wird nicht besser, könnte es also sein, weil ich irgendetwas getan habe, was zu Gottes Willen im Widerspruch steht?“ Die Schwester ging vor Gott, um Seinen Willen zu suchen, und sie dachte über ihre Situation während der letzten Tage nach. Sie dachte, dass sie, seit sie die Stellung als Kirchenführerin angenommen hatte, fähig gewesen sei, Predigten zu halten und einige Arbeiten auszuführen, und dass sie fähig gewesen sei, einige der Schwierigkeiten und Probleme ihrer Brüder und Schwestern zu beseitigen, und folglich hatte sie das Gefühl, dass sie gut im Streben nach der Wahrheit und besser als alle anderen sei, und sie war oft sehr zufrieden mit sich selbst gewesen und hatte sich selbst außerordentlich bewundert. Wenn Mitarbeiter auf einige Mängel in ihrer Arbeit hinwiesen, akzeptierte ihr Herz das nicht, obwohl sie es nach außen hin scheinbar akzeptierte, und manchmal versuchte sie ihre Handlungen gegenüber ihren Mitarbeitern zu rechtfertigen. Wenn ihre Mitarbeiter einige vernünftige Vorschläge bezüglich der Kirchenarbeit machten, suchte sie nicht oder überlegte, um zu sehen, ob die Vorschläge ihrer Mitarbeiter mit der Wahrheit übereinstimmten oder nicht, sondern sie klammerte sich stattdessen an ihre eigenen Ansichten und lehnte die Ansichten und Meinungen ihrer Mitarbeiter ab. Das führte dazu, dass sie unfähig war, zusammen mit ihren Mitarbeitern in Gottes Diensten zu arbeiten, und es verursachte Behinderungen in der Kirchenarbeit. Nachdem sie über sich selbst nachgedacht hatte, erkannte sie, dass sie zu überheblich und selbstgefällig gewesen war, dass sie die Wahrheit nicht akzeptiert oder sich ihr unterworfen hatte, dass sie kein gottesfürchtiges Herz hatte, und dass nicht nur ihr Leben beeinträchtigt war, sondern sie hatte auch die Kirchenarbeit verzögert. Die Schwester erkannte, dass sie jemand war, der von Satan verdorben worden war, und sie überhaupt nicht fähig gewesen wäre, irgendwelche Arbeiten auszuführen, wenn es Gottes Führung nicht gegeben hätte. Es war vollkommen auf Gottes Werk zurückzuführen, dass sie fähig war, ein wenig Arbeit auszuführen und einige Schwierigkeiten und Probleme ihrer Brüder und Schwestern zu beseitigen, und ihre Versuche, Gottes Ruhm zu stehlen, hatte Ihn verärgert. Gleichzeitig verstand die Schwester, dass Gottes Wille ihr diente, um fähig zu sein, während der Ausführung ihrer Pflicht nach der Wahrheit zu streben, um mit den Brüdern und Schwestern zusammenzuarbeiten, um jedermanns Stärken zur Anwendung zu bringen, um das Werk zu erfüllen, womit Gott sie beauftragt hatte, denn nur auf diese Weise würde die Kirchenarbeit immer besser verrichtet werden. Nachdem sie zu diesem Verständnis gekommen war, schämte sich die Schwester sehr und spürte Reue, und sie tat eilig Buße und beichtete Gott ihre Sünden. Dann praktizierte sie in Einklang mit Gottes Worten ein ehrlicher Mensch zu sein und wurde gegenüber ihren Brüdern und Schwestern sehr offen über ihre eigene Verdorbenheit. Wenn sie danach die Kirchenarbeit ausführte, oder wenn sie die Probleme ihrer Brüder und Schwestern erfolgreich beseitigte, brachte sie Gott ihren Dank und Lob dar und erkannte an, dass es Gottes Ruhm war. Wenn sie zusammen mit ihren Mitarbeitern in Gottes Diensten arbeitete, war sie fähig, sich bewusst selbst zu verleugnen, und sofern der Vorschlag von irgendeinem Mitarbeiter in Übereinstimmung mit der Wahrheit und für die Kirchenarbeit vorteilhaft war, akzeptierte sie ihn immer. Als die Schwester auf diese Weise zu praktizieren begann, besserte sich ihr Zustand, und ohne es wahrzunehmen wurde ihre Krankheit besser. Nach dieser Erfahrung verstand die Schwester, dass die Läuterung durch Krankheit und Schmerz so vorteilhaft für die Menschen war, denn sie war tatsächlich Gottes wahre Liebe zum Menschen und Sein Schutz für ihn. Während ihrer Erfahrung erlangte sie einige Erkenntnisse über Gottes gerechte Disposition: Während sie in der Verdorbenheit gelebt hatte und unwissend gewesen war, dass sie ihre Richtung ändern musste, hatte sich Gott ihrer Krankheit bedient, um sie zu disziplinieren und dazu anzutreiben, ihr Herz zu beruhigen und über sich selbst nachzudenken; als sie zu Gott zurückkehrte, leitete Gott sie und erleuchtete sie, um ihre eigene, verdorbene Disposition zu kennen und Gottes Willen zu verstehen; als sie vor Gott Buße tat und begann, die Wahrheit in die Tat umzusetzen, genoss sie das Werk des Heiligen Geistes, und ihre Krankheit verbesserte sich allmählich. Die Schwester begann zu würdigen, dass Gott neben uns ist und praktisch wirkt, um uns von der Verdorbenheit zu erretten. Sie verstand auch, dass wir viele Lektionen dadurch lernen können, wenn wir von Krankheit heimgesucht werden, indem wir zu Gott beten und lernen, Gottes Willen zu verstehen und über uns selbst nachdenken und uns kennen – Krankheit ist tatsächlich eine ausgezeichnete Gelegenheit für uns, in die Wahrheit einzutreten.

4. Habe Glauben und stehe als Zeuge für Gott während der Läuterung durch Krankheit

zu Gott beten

Es gibt einige Redewendungen, die lauten: „Wenn ein Elternteil seit längerer Zeit krank ist, wird selbst der wohlerzogenste Sohn die Seite seines Bettes verlassen“, und „Die Zeit offenbart das Herz eines Menschen.“ Wenn wir gerade erst krank geworden sind, haben wir weiterhin den Glauben, das zu durchstehen; wir können zu Gott beten und uns selbst bezüglich von Aspekten überprüfen, und wir können unser Augenmerk darauf richten, unsere falschen Zustände zu beheben, aber wenn unsere Krankheit andauert und nicht besser wird, dann beginnen wir vielleicht, unvernünftige Forderungen an Gott zu stellen und können Gott sogar beschuldigen und misszuverstehen. Also wie sollten wir solch eine Situation wie diese erfahren? Was ist Gottes Wille? Gottes Worte besagen: „Und ich will den dritten Teil durchs Feuer führen und läutern, wie man Silber läutert, und prüfen, wie man Gold prüft. Die werden dann meinen Namen anrufen, und ich will sie erhören.“ (Sacharja 13:9) Aufgrund der Worte Gottes verstehen wir, dass Gott während des Prozesses unserer Errettung allerlei Situationen arrangiert, um uns zu prüfen und zu läutern. Dadurch offenbart und reinigt Er unsere verdorbenen Dispositionen und die Verunreinigungen in unserem Glauben. Gleichzeitig arrangiert Er Situationen, um unseren Glauben an Ihn und unsere Liebe zu Ihm vollkommen zu machen. Krankheit ist ein Weg, um uns zu läutern, und während wir sie erfahren, müssen wir unseren Glauben an Gott beibehalten. Wir dürfen keine unvernünftigen Forderungen an Gott stellen, ob unsere Krankheit sich verbessert oder nicht, sondern wir sollten weiterhin auf dem Platz eines erschaffenen Wesens stehen, uns Gottes Orchestrierungen und Anordnungen unterwerfen und als Zeuge für Gott stehen.

Wie zum Beispiel in der Bibel aufgezeichnet, folgte Hiob Gottes Weg, und er fürchtete Gott und mied das Böse. Gott lobte Hiobs Glauben und nannte Hiob einen vollkommenen Menschen in Seinen Augen. Satan war jedoch nicht überzeugt und wollte, dass Hiob Gott ablehnte und Ihm die Treue brach, und folglich führte er Hiob mehrmals in Versuchung und verursachte, dass sein Körper vom Oberkopf bis zu seinen Fußsohlen in schmerzhaften Geschwüren ausbrach. Obwohl Hiob extreme Schmerzen hatte, beschuldigte er Gott nie, sondern sagte stattdessen vernünftige Dinge wie: „Haben wir Gutes empfangen von Gott und sollten das Böse nicht auch annehmen?“ (Hiob 2:10) und er stand letztendlich fest in seinem Zeugnis für Gott. Als er dieser Prüfung unterzogen wurde, war Hiob fähig, sündhaftes Sprechen zu vermeiden, weil er in seinem alltäglichen Leben inmitten all der Dinge, die Gott erschaffen hatte, Gottes Allmacht und Herrschaft sowie Gottes Liebe zu den Menschen zu schätzen wusste; er wusste sehr gut, dass er nur ein erschaffenes Wesen war, das sich Gottes Orchestrationen unterwerfen sollte. Obwohl sein körperlicher Schmerz verursachte, dass er unglaubliche Qualen erlitt, fürchtete er Gott immer in seinem Herzen, er war fähig, aus tiefstem Herzen zu akzeptieren, was mit ihm geschah, und zu gehorchen, er war von seiner Krankheit nicht eingeschränkt, und letztendlich floh Satan beschämt. Deshalb lobte ihn Gott und erschien ihm im Wind und sprach zu ihm. Hiobs Glaube an Gott war durch solche Prüfungen destilliert; er schätzte und genoss solche Prüfungen, und sein Herz war erfüllt von Frieden und Freude. Wir können anhand von Hiobs Prüfungen sehen, dass einige Krankheiten Prüfungen von Gott sind, weil wir aber verdorbene Dispositionen haben, können sie auch als Versuchungen Satans bezeichnet werden. Satan möchte sich der Krankheit bedienen, um unseren Glauben an Gott zu zerstören, um uns dazu zu bringen, Gott zu beschuldigen, Gott die Treue zu brechen und Gott zu verlassen. Trotzdem wird Gottes Weisheit aufgrund der hinterlistigen Pläne Satans ausgeübt, und Gott macht unseren Glauben durch Krankheit vollkommen. Wir glauben, dass unser Schicksal in Gottes Händen ist, und dass Gott entscheidet, wann wir geboren werden, wann wir sterben und welche Krankheiten wir bekommen werden, und dass die Entscheidung, Gott all das anzuvertrauen und sich Seinen Orchestrationen zu unterwerfen die beste Wahl ist, die wir treffen können. Auf diese Weise können wir uns Gottes Orchestrationen und Vorkehrungen unterwerfen, wir sind von der Krankheit nicht mehr eingeschränkt und können weiterhin auf dem Platz eines erschaffenen Wesens stehen, um Gott anzubeten; wir können Gott näher kommen, so wie wir sollten und gut nach der Wahrheit streben, so wie wir sollten; wir können die Pflicht eines erschaffenen Wesens beharrlich tun, und wir können der Krankheit ruhig gegenüberstehen, ob Gott sie nimmt oder nicht; auch wenn wir unser ganzes Leben lang krank sind, werden wir uns nicht beklagen, sondern wir können in unserem Glauben an Gott und im Streben nach der Wahrheit beharren, und wir können unsere Pflichten ausführen so gut wie wir können, ohne zuzulassen, dass unsere Krankheit den Fortschritt in unserem Leben behindert. Das ist das Zeugnis, dass wir vor Gott ablegen sollten, und indem wir auf diese Weise praktizieren, werden sich unsere Herzen wohlfühlen und im Frieden sein.

Schließlich müssen wir zur Kenntnis nehmen, dass wir wählen können, medizinische Hilfe zu suchen sowie die Krankheit zu durchstehen, indem wir auf unseren Glauben vertrauen, während wir uns selbst prüfen und Gottes Werk erfahren, wenn wir krank werden – darüber gibt es keine Regeln. Das Wichtigste ist, dass wir fähig sind, die Wahrheit daraus zu gewinnen, und dass unser Leben irgendeinen Fortschritt sieht und weitere Ergebnisse erntet.

Brüder und Schwestern, in dieser Welt, in der wir leben, werden wir jeden einzelnen Tag Dingen begegnen, die wir nie erwartet hätten, wie beispielsweise die Qual der Krankheit, die Defizite im Leben, die Verfolgung unserer Familien und die Verunglimpfung weltlicher Menschen und so weiter. Wie wir als Christen Gottes Willen suchen und verstehen und die Lektionen lernen sollten, um die Wahrheit in allerlei Prüfungen zu erlangen ist etwas, dass wir suchen und in das wir eintreten sollten. Ich hoffe, dass die vier Prinzipien des Praktizierens, die oben gemeinschaftlich ausgetauscht wurden, euch helfen können, die Hürde der Krankheit zu überwinden, und ich hoffe wirklich, dass die Brüder und Schwestern Gottes Willen verstehen, die Wahrheit erlangen und in jeder Prüfung Zeugnis ablegen können. Möge Gott uns leiten und uns segnen. Amen.

Die Website "die Bibel studieren" bietet Online-Bibel, tägliche Andacht, christliche Predigten, christliche Lieder und andere Inhalte, um Ihr Glaubensleben zu bereichern und Sie Gott näher zu bringen. Bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Die App der Andacht, leicht die Bibel zu lesen