Johannes 13,35 – Lesung des Tages

Lesung des Tages

Dabei wird jedermann erkennen, daß ihr meine Jünger seid, so ihr Liebe untereinander habt.

– Johannes 13,35

Reflexionen über den heutigen Vers… 

Die Worte des Herrn Jesus offenbaren uns, dass wir Gott manifestieren und Ihn verherrlichen können, wenn wir einander lieben können. Wir sagen oft „einander lieben“, aber wir leben es nicht im wirklichen Leben. Es gab eine Zeit, in der ich Kontakt zu älteren Brüdern und Schwestern hatte. Einer von ihnen war ein alter Bruder in den Sechzigern oder Siebzigern, der gerade einen Laptop gekauft hatte, um Gottes Worte online zu lesen. Als er mich fragte, wie man eine Datei erstellt, wie man die Schriftart und die Funktionen der einzelnen Tastaturen einstellt, brachte ich ihm dies geduldig bei. Als er sich jedoch immer noch nicht an etwas erinnern konnte, obwohl ich ihn viele Male gelehrt hatte, hatte ich die Ungeduld zu ihm und mein Tonfall wurde hart. Infolgedessen wagte der alte Bruder nicht, mich noch etwas zu fragen. Ich wusste, dass ich mich auf diese Weise falsch verhalten habe, aber ich konnte die innere Sünde nicht überwinden. Als ich einige Zeit später den alten Bruder sah, stellte ich fest, dass er den Laptop benutzen konnte. Früher brauchte er zwei Stunden, um eine kurze Passage zu tippen, aber jetzt brauchte er nur noch eine halbe Stunde. Ich freute mich für ihn und stellte in der Zwischenzeit fest, dass ein junger Bruder ihn gelehrt hatte. Als ich das wusste, fühlte ich mich in meinem Herzen schuldig und bedauerte, dass ich ihm nicht ständig geholfen hatte. Später las ich eine Passage von Gottes Worten, “Ungeachtet dessen, ob ihr jüngere oder ältere Brüder oder Schwestern seid, kennt ihr die Aufgabe, die ihr erfüllen solltet. Diejenigen, die noch jung sind, sind nicht arrogant. Diejenigen die älter sind, sind nicht nachgiebig und entwickeln sich auch nicht zurück. Und sie sind in der Lage, die Stärken der anderen zu nutzen, um ihre Schwachstellen auszugleichen und sie sind in der Lage, einander ohne jegliche Vorurteile zu dienen. Zwischen den jüngeren und älteren Brüdern und Schwestern wird eine Brücke der Freundschaft aufgebaut. Durch die Liebe Gottes seid ihr in der Lage, einander besser zu verstehen. Jüngere Brüder und Schwestern blicken nicht auf die älteren Brüder und Schwestern herab und die älteren Brüder und Schwestern sind nicht selbstgerecht. Ist dies nicht eine harmonische Partnerschaft? Habt ihr alle diese Entschlossenheit, dann wird der Wille Gottes sicherlich in eurer Generation verwirklicht.

Gottes Worte durchbohrten mein Herz wie ein zweischneidiges Schwert. Ich war frech und arrogant, hatte keine Liebe und half dem alten Bruder nicht wirklich. Andere konnten Gottes Herrlichkeit in mir nicht sehen. Gott hofft, dass wir die Stärken des anderen nutzen können, um unsere Schwächen auszugleichen, einander zu lieben und als Mensch zu leben. Dann bereute ich und bekannte vor Gott und bat darum, dass Er mich durch Seine Arbeit verändert. Kurz darauf hatte der alte Bruder Schwierigkeiten, seinen Laptop zu benutzen, und bat mich um Hilfe. Ich erkannte, dass Gott mein Gebet erhört hatte und dann lehrte ich ihn geduldig. Als er noch nicht lernen konnte, beruhigte ich mich vor Gott und lehrte ihn wiederholt. Allmählich lernte er. Als ich sein lächelndes Gesicht sah, fühlte ich mich sehr glücklich. Ehre sei Gott! In den folgenden Tagen konzentrierte ich mich darauf, Dinge nach Gottes Worten zu tun, und meine Beziehungen zu Brüdern und Schwestern wurden immer harmonischer. Nach meiner Erfahrung erfuhr ich, dass wir Gott nur dann manifestieren und verherrlichen können, wenn wir nach Gottes Worten handeln. Dank sei dem Herrn!

Die Website "die Bibel studieren" bietet Online-Bibel, tägliche Andacht, christliche Predigten, christliche Lieder und andere Inhalte, um Ihr Glaubensleben zu bereichern und Sie Gott näher zu bringen. Bitte zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!

Die App der Andacht, leicht die Bibel zu lesen